21 - 40 von 1356 Ergebnissen

KIBA / Bayerische Staatsoper

"Das Menschliche ist mir sehr wichtig"

"Wir brauchen hier Leute, die wirklich brennen für das, was sie machen." Tobias Truniger, musikalischer Leiter des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper, verrät Nina Bruns vom Jungen Ensemble-Netzwerk, worauf er bei Bewerbungen von jungen Sänger*innen Wert legt.

KIBA / Schauspielerbewerbungen Vorarlberger Landestheater

Je purer, desto besser

Warum Glück und Zufall oftmals eine große Rolle spielen, wie wichtig Empfehlungen sind, worauf sie beim Vorsprechen Wert legt und was ihr sonst noch wichtig ist, wenn es um Bewerbungen von Schauspieler*innen geht - darüber sprach Stephanie Gräve, Intendantin am Vorarlberger Landestheater, mit Karen Suender von Theapolis.

KIBA / Aalto Musiktheater Essen

Ein Soundfile ist Voraussetzung

Moritz Reissenberger, Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros am Aalto Theater Essen, sprach mit Karen Suender von Theapolis darüber, worauf es ihm bei Bewerbungen von Sänger*innen ankommt.

KIBA / Saarländisches Staatstheater

"Keep it simple"

Bettina Bruinier, Schauspieldirektorin am Saarländischen Staatstheater, sprach mit Lilja van der Zwaag vom Jungen Ensemble-Netzwerk über Bewerbungen im Schauspielbereich.

KIBA / Musiktheater

Lieber sachlich sein.

"Ich kann mich nicht erinnern, jemals jemanden eingeladen zu haben, der privat studiert hat." Kathryn Brown, Disponentin und Referentin der Musikdirektion am Landestheater Niederbayern, sprach mit Karen Suender von Theapolis über ihren Umgang mit Initiativbewerbungen von Sänger*innen.

Wochenrückblick #32/19

Festivals und Diktaturen

Weltweit hat diese Woche ein Festival nach dem anderen seine Pforten geöffnet, Teilnehmerinnen und Besucher auch von außerhalb strömen zu den Events – wenn sie nicht durch Restriktionen, Verbote oder sogar Festsetzung daran gehindert werden.

KIBA / BHB Dinslaken

Schlichtheit und Übersichtlichkeit

"Weniger Druck bedeutet nicht weniger Kreativität oder künstlerischer Wille. Im Gegenteil. Es bedeutet mehr Freiheit." Mirko Schombert, Intendant der Burghofbühne Dinslaken, sprach mit Lilja van der Zwaag vom Jungen Ensemble-Netzwerk über Initiativbewerbungen von Schauspieler*innen.

KIBA / Staatstheater Darmstadt

"Persönliche Bezugspunkte finde ich spannend"

Was macht eine gute Schauspielerbewerbung aus - und worauf kann man getrost verzichten? Oliver Brunner, Schauspieldirektor am Staatstheater Darmstadt, im Gespräch mit Ruth Bohsung vom Jungen Ensemble-Netzwerk.

KIBA / Theater an der Rott

"Wir halten den Team-Gedanken hoch"

Uwe Lohr, Intendant am Theater an der Rott, verrät Rebecca Thoß vom Jungen Ensemble-Netzwerk, worauf er bei Bewerbungen von künstlerischen Solist*innen achtet und was ihm in der Zusammenarbeit wichtig ist.

KIBA / Stadttheater Solothurn

"Vielseitigkeit ist gefragt"

Katharina Rupp, Regisseurin und Schauspieldirektorin am TOBS, sprach mit Nina Bruns vom Jungen Ensemble-Netzwerk darüber, worauf es ihr bei Bewerbungen von Schauspieler*innen ankommt und was beim Vorsprechen zu beachten ist.

Wochenrückblick #31/19

In Transit

Festivals, Pausen, Resümee, Neuanfang: Dafür lässt sich ein Sommer gut nutzen. Man kann sich auf Lorbeeren der vergangenen Spielzeit ausruhen, über neue Aufgaben oder Aufträge nachdenken, grüne Hügel erklimmen oder sich wummernden Bässen hingeben. Aber manchmal, da macht die Realität einen Strich durch die Rechnung: Weil Finanziers nicht wollen, weil die Arbeitsmarktrealität Atypie bescheinigt, oder weil Zustände im künstlerischen Ausbildungsbetrieb zum Himmel schreien.

KIBA / Schauspiel Staatstheater Schwerin

"Initiativbewerbungen sind selten zielführend"

Angela Kalms, Künstlerische Betriebsdirektorin am Mecklenburgischen Staatstheater, erklärt, worauf es ihr bei Bewerbungen von Schauspieler*innen ankommt.

KIBA / Theater Bielefeld

"Man will sich als Theater auch gemeint fühlen"

"Ihr habt Gestaltungsspielraum, nutzt ihn!" Christian Schlüter, Schauspieldirektor am Theater Bielefeld, hat mit Anna Paula Muth vom Jungen Ensemble-Netzwerk über Bewerbungen von Schauspieler*innen gesprochen.

Wochenrückblick #30/19

Kulturkampf in Tirana

In Tirana besetzen Künstler und Bürger das albanische Nationaltheater, um es vor Investoren zu schützen. In Augsburg hat man sich beim Theaterumbau um 20 Millionen verschätzt - und es gibt eine interessante Veröffentlichung über die Situation und die Arbeitsbedingungen in der freie Musikszene Deutschlands.

KIBA / Oper Nürnberg

"Bitte keinen austauschbaren oder falschen Anreden"

In dieser Reihe befragen wir die Entscheider*innen an den Theatern: Wie sollen Initiativbewerbungen von künstlerischen Solist*innen aussehen? Heute mit Sebastian C. Maier, Künstlerischer Betriebsdirektor und Castingdirektor Oper am Staatstheater Nürnberg.