Deine Filter

1 - 20 von 56 Ergebnissen

Wochenrückblick #16/19

Das Alte und das Neue

In Dortmund gehen vertraute Gesichter an den Start, um ein inzwischen altehrwürdiges Festival innovativ zu gestalten, während in Cottbus das Alte geht und das Neue kommt. In der Schweiz darf die Neue sich den Umbau des Alten vornehmen, in Mülheim bleibt es bei altbewährten Preisstaffelungen und vieles neu macht der Frühling für drei Theater, die Teil einer frisch an den Start gehenden Musiktheater-Initiative sind. Und dann noch das Vergehen des Alten, als Notre Dame plötzlich eines Abends zu brennen begann.

Wochenrückblick #14/19

Anders als geplant

Eigentlich sollte das Festival "Duisburger Akzente" dieses Wochenende mit einem Gastspiel des Wiener Burgtheaters zu einem würdigen Abschluss gebracht werden. Eigentlich sollten Brandschutzsysteme aber auch Schaden verhindern, anstatt Schaden zu verursachen. Diese Woche ist in der deutschen Theaterlandschaft einiges anders gelaufen, als es eigentlich laufen sollte.

Wochenrückblick #11/19

Von Wasserrohren und Geld

Man könnte Zweiteres durch Erstere jagen. Der passende Rahmen dazu müsste freilich gefunden werden; vielleicht irgendeine gesellschaftskritische Performance mit einer wuchtig-verstörenden Aussage. Wir sind hier aber beim Wochenrückblick - deshalb wird schön der Reihe nach berichtet.

Wochenrückblick #10/19

Gegenwarts- und Zukunftsmusik

Diese Woche kreisen die Gedanken vorwiegend um Entwicklungen und mögliche Perspektiven. Neues gibt es vor allem aus der Orchesterwelt - und- man darf sich freuen - auch Positives ist dabei! Überlegt und geplant wird auch Einiges im Kinder- und Jugendbereich, dem Zukunftspublikum gewissermaßen. Und: Endlich Erleichterung in Bad Godesberg...

Wochenrückblick #7/19

Akustik: Die Lehre vom Schall und seiner Ausbreitung

Säle werden zu Stars, Pultgötter zu Tyrannen und Geschäftsführer zu Schlafmützen. Hier gerät der Geldfluss ins Stocken, dort wird das Füllhorn ausgepackt und in Mülheim wurden die Nominierten für den Dramatikerpreis 2019 bekanntgegeben. Eine Woche der starken Meinungen geht zu Ende.

Wochenrückblick #6/19

Should I Stay Or Should I Go?

Das (Intendanten-)karussell dreht sich: Manchmal bleibt einer sitzen, obwohl andere dachten, er steigt aus. Manchmal steigt einer nicht ein, von dem man dachte, er sitzt doch schon. Und manchmal erfährt man, dass einer einfach weiter gefahren ist, obwohl andere dachten, er sei ausgestiegen. Dann und wann, nein, kein weißer Elefant: Drei Frauen haben Platz genommen. Erstmals in einem freien Haus der Schweiz. Irgendwann vielleicht nicht mehr vermeldenswert. Im 22. Jahrhundert oder so.

Wochenrückblick #5/19

Kultur = Irritation und Inspiration

Es gibt Themen, die bleiben. Und manchmal ist das zum Verzweifeln, beim Thema Machtmissbrauch zum Beispiel. Jährlich wiederkehrend – und für einige Institutionen und Akteur*innen immerhin erfreulich ist die Nominierung zum Theatertreffen und immer wieder interessant sind die Bewegungen im Führungskräfte-Karussell.

Wochenrückblick #4/19

#Fridays4Future

Eine Woche, in der sich der Scheinwerfer einmal auf die Klimakrise richten muss. Kulturpolitik und Theatergeschehen haben dann etwas später ihren Auftritt mit positiven Nachrichten aus Sachsen und Baden-Württemberg – und ganz schön viel Stoff in Gütersloh.

Wochenrückblick #3/19

Kürzungen und Querelen

In der dritten Januarwoche geht’s vor allem um Streit: Vor Gericht wird er final ausgefochten, im offenen Brief seine Versöhnung eingeklagt und im Kampf gegen Rechts auf Strukturen hingewiesen, denen man sich anschließen kann, um Streitsuchenden was entgegenzusetzen. Wie schön, dass es auch noch die Nachricht einer bislang harmonisch ablaufenden Sanierung gibt.

Wochenrückblick #1/19

Das ändert sich im Neuen Jahr

Der Jahreswechsel bringt für Theaterleute einige Änderungen mit sich. Zum Beispiel können sich geringverdienende Selbstständige, die nicht in der KSK sind, über hohe Einsparungen bei ihren Krankenkassen-Beiträgen freuen. Und der Mindestlohn ist erneut gestiegen.

Wochenrückblick #52

Ein positiver Blick zurück auf 2018

Es ist die Aufgabe von Medien, Missstände aufzudecken, über Probleme zu berichten und Kritik zu üben. Das haben wir in unseren Wochenrückblicken hinlänglich getan. In unserem Jahresrückblick 2018 möchten wir mal etwas anderes tun. Wir wollen darüber berichten, was erreicht wurde, um die Lebensumstände der Kolleg*innen zu verbessern. Und da gibt es wirklich eine Menge schöner Dinge zu berichten.

Wochenrückblick #51

Von Zahlen und Menschen

Was ist höher: die Kulturausgaben der öffentlichen Hand, oder die durchschnittlichen Ausgaben der Bundesbürger für Weihnachtsgeschenke? Was ist besser: Streit im Haus, oder eine Liebesbeziehung zur Stadt? Und wer spart rigoroser: Plauen oder Bonn?

Wochenrückblick #46

Die Fälle Frazier und Tietje

Der Vertrag für künstlerische Mitarbeiter*innen am Theater heißt NV-Bühne. Der NV-Bühne ist fast immer ein Zeitvertrag, was u.a. mit dem "Abwechslungsbedürfnis des Publikums" argumentiert wird. Da ein Zeitvertrag automatisch endet, spricht man am Theater nicht von "Kündigung", sondern von "Nicht-Verlängerung". Eine "Nicht-Verlängerung" wird zumeist aus künstlerischen Gründen ausgesprochen – und die sind ein weites Feld.

Wochenrückblick #41

Mengenlehre

Diese Woche geht es um Mehr und Weniger: Mehr Inländer, weniger Statist*innen, mehr Geld und schließlich: KEINE Versicherung.

Wochenrückblick #29

Leitungsentscheidungen und ein Offener Brief

An Theatern in Bochum, Konstanz, München und Berlin standen wichtige Leitungs-Entscheidungen an, über die wir diese Woche berichten wollen. Außerdem spitzt sich der "Fall Gustav Kuhn" zu, in dem es um Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe geht.

Wochenrückblick #26

Mehr! Mehr! Mehr!

Eine Woche in der es im Bund und in den Ländern ein Mehr an Geld gibt für Kultur und dann auch noch in der Schweiz. War noch was? Ach ja, in Kasan (Russland) ist am Mittwoch ein Sack Reis umgefallen.

Wochenrückblick #24

Eine sehr gute Woche für Theaterleute

Drei wichtige Entscheidungen wurden in der vergangenen Woche gefällt: Es gibt deutlich mehr Geld für sächsische Theater-Beschäftigte, einen Verhaltenskodex im Deutschen Bühnenverein und die "Theaterreform" in Mecklenburg-Vorpommern ist endlich vom Tisch und wird durch einen "Theaterpakt" ersetzt.

Wochenrückblick #23

Tooooor!

Wenn Fußball auch im Theater zum Thema wird, der Nordosten in Bewegung gerät, der Nordwesten finanziell besser gestellt wird und in Bayern die Staatstheater vom Himmel fallen - dann ist es wieder Zeit für ein neues Sommermärchen!

Wochenrückblick #21

Von Männern und politischen Künstler*innen

Wenn am Sonntag für die unterschiedlichen Zukunftsentwürfe Deutschlands demonstriert wird, sind auch Künstler*innen dabei. Wenn Machtmissbrauch im Kulturbetrieb diskutiert wird, stehen meist weiße, alte Männer im Zentrum der Ermittlungen. Wenn es um das Geld geht, sieht's in Halle weiter düster aus.

Wochenrückblick #20

Studien, Stadien und Status Quo

Die Pfingstausgabe kommt zum Start in die Woche mit vielen spannenden Nachrichten daher - viele positive, mit der Verhaftung eines türkischen Kollegen aber auch eine sehr bittere.