Deine Filter

1 - 20 von 102 Ergebnissen

Wochenrückblick #32/20

Wünsche, Pläne und Bilanzen

Die Mehrzahl der Theater ist nun endgültig in der Sommerpause angelangt - von Stillstand kann momentan allerdings trotzdem nicht die Rede sein. Es wird Bilanz gezogen, es wird geplant und gehofft, und nicht zuletzt hinterlässt die Corona-Krise vielerorts ihre Spuren...

Wochenrückblick #30/20

Unsicherheit und Unruhe

Die Theater verabschieden sich in die Sommerpause, wenn sie das nicht schon getan haben, es gibt mancherorts vorsichtige Hoffnungen und Pläne für den Herbst, woanders wiederum wird mehr oder weniger heftig debattiert- worüber, das lässt sich in diesem Wochenrückblick nachlesen.

Wochenrückblick #29/20

Mehr als eine individuelle Führungsdebatte

Es ist Mitte Juli, die Bühnen gehören dieses Jahr pandemiebedingt eher dem Sommertheater und weniger den Festspielen, die städtischen und staatlichen Theaterbetriebe liegen in seligem Spielzeitpausenschlaf – mit einer Ausnahme. Am Theater Karlsruhe kocht's und brodelt's.

Wochenrückblick #28/20

Neustart Kultur, Abschiede und eine handfeste Krise

Monika Grütters kündigt den Beginn des Projekts „Neustart Kultur“ an. Vorwürfe gegen Intendant Spuhlers Führungsstil in Karlsruhe - und auch noch sexuelle Belästigungsvorwürfe gegen einen weiteren Mitarbeiter dort. Drei erfolgreiche Intendant*innen verlängern ihre Verträge. Und wir müssen uns von großen Kollegen verabschieden.

Wochenrückblick #27/20

Hoffnungen und Rückschritte

Was diese Woche passiert ist? Theater sanieren und Theater schließen wieder. Noch immer ein Thema ist die Ungleichbehandlung der Kulturbetriebe gegenüber anderen Branchen. Ach ja, und es gab Nebelexperimente. Aber mehr zur Auflösung des Nebels in diesem Wochenrückblick.

Wochenrückblick #26/20

Kaum zu übersehen

Nicht nur innerhalb der Szene, sondern auch in vielen Medien stand das Theater in den letzten Tagen im Mittelpunkt. Ein Schauprozess gegen einen bekannten Theatermacher kam zum Abschluss, der Skandal um Corona-Ausbrüche bei verschiedenen Fleischverarbeitern lässt die Inhalte zweier osteuropäischer Theaterfestivals aktueller denn je erscheinen – und nicht zuletzt waren Theater in ganz Deutschland am Montag in rotes Licht getaucht.

Wochenrückblick #25/20

Mehr Rampenlicht!

Ein großer Teil dieses Wochenrückblicks soll die Art von Theater ins Rampenlicht stellen, die in den Medien häufig ganz schön kurz kommt – freies Theater und theaterpädagogische Arbeit. Dazu gibt es ein wenig Bundestag und einen (wirklich nur ganz kurzen) Überblick über den Stand der Dinge in Zeiten von Corona.

Wochenrückblick #24/20

Gesten in Zeiten der Pandemie

Symbolische Gesten der Woche: Kultursenator Klaus Lederer plädiert in Berlin für verstärkte Corona-Tests für Theater, um ungewolltes Maskenspiel reduziert zu halten, Bundespräsident Walter Steinmeier betont in einer Videonachricht die Wichtigkeit von Kunst und Kultur.

Wochenrückblick #23/20

Alles, Nichts und Jenseits von Corona

An Theaterneuigkeiten mangelt es diese Woche nicht direkt, an Theaterneuigkeiten jenseits der Themenfelder von Wiedereröffnungen und Hygienemaßnahmen schon. Dieser Wochenrückblick umfasst eine kurze Ausführung zur aktuellen Lage, die aus gutem Grund fast ohne Einzelnachweis daherkommt, und widmet sich im Übrigen einem ganz anderen Thema, welches da eben auch nicht unwichtig ist.

Wochenrückblick #22/20

Die neue Normalität

In der neuen Normalität wird sich auf einen (kleinen) Spielbetrieb eingestellt, Autokinos werden zu Studiobühnen und der Alpenraum zum Labor. In der neuen Normalität bleiben Intrigen an der Tagesordnung, gibt es Positionen (gerne klug!) zu besetzen und auch das Abschiednehmen bleibt ein Teil des Lebens.

Wochenrückblick #20/20

Hoppla, los geht’s!

Es geht wieder los. Die Gastronom*innen stellen ihre Tische auf die Gehsteige, die Pilot*innen bügeln ihre Uniformen und hier und dort werden auch dem Kulturbetrieb wieder erste Schritte erlaubt.

Wochenrückblick #19/20

Konzepte, Pläne, Alternativen

Es gibt nun endlich mehr Klarheit, was die langersehnte Wiederöffnung der Theater angeht. Jetzt stellt sich vielmehr die Frage nach entsprechenden Konzepten und nach dem bestmöglichen Umgang mit der aktuellen Situation. Geplant wird derzeit an allen Ecken und Enden, hier nur ein kleiner Überblick.

Wochenrückblick #18/20

Erste Gehversuche

Die Absagen lassen sich kaum noch zählen, aber in den Stillstand gerät zumindest wieder etwas Bewegung, hier und da wird sogar ein Blick in die Zukunft gewagt. Da über Ersteres in den letzten Wochen bereits erschöpfend berichtet worden ist (und was blieb uns auch anderes übrig), soll Letzteres in dieser Woche im Fokus unseres Wochenrückblicks stehen.

Wochenrückblick #17/20

Der Vorhang zu und alle Fragen offen...

Naja, so einige jedenfalls. Auch in dieser Woche gibt es noch immer wenig Klarheit darüber wie und wann es mit dem Theaterbetrieb weitergehen wird. Zunehmend mehr Unsicherheit und Unmut über die aktuelle Situation machen sich breit, aber es gibt auch immer mehr Initiativen und Ideen, die - hoffentlich! - etwas bewirken können. Eine Zusammenfassung der Lage.

Wochenrückblick #16/20

Trend zur Absage

Wir alle haben die Pressekonferenz von Angela Merkel am Mittwoch mit (An-)Spannung erwartet. Unsere kurz- und mittelfristige Zukunft in Zeiten der Corona-Krise sollte hier verkündet werden – und es gibt so viele offene Fragen...

Wochenrückblick #15/20

Ostern online

Es sind ungewöhnliche Ostern. Gottesdienste finden online statt oder live in Autokinos wie in Düsseldorf. Letzteres eine Lösung, die vielleicht auch für Theater denkbar wäre? Mancherorts muss man sich allerdings auch ohne solche kreativen Lösungen auf eine lange Pause einstellen - weil das Publikum nicht kommen darf.

Wochenrückblick #14/20

Im Lockdown

Während die Vögel fröhlich zwitschern, der blaue Himmel und die nun wärmende Sonne lockt, ruht der künstlerische wie wirtschaftliche Betrieb – mindestens bis zum 19. April. Der künstlerische wohl auch deutlich länger, wie wir seit dieser Woche wissen.

Wochenrückblick #13/20

Präsenz, Ängste und Selbstverständnis

In Zeiten der Pandemie haben viele Theaterschaffende viele Ideen und ausgewachsene Probleme. So lässt sich der derzeitige Inhalt von Feuilletonspalten, Petitionen und Gesprächen mit Kolleg*innen treffsicher zusammenfassen. Einzelne Institutionen und Personen aus dieser Flut von Medienberichten und Angeboten hervorheben zu wollen, scheint müßig. Ein Wochenrückblick nach Stichworten.

Wochenrückblick #12/20

Mögest du in interessanten Zeiten leben (klingonischer Fluch)

“Flatten the curve“ ist das Motto der Stunde. Das öffentliche Leben ist in Deutschland stark eingeschränkt, nach den staatlichen und städtischen Theatern haben auch die privaten ihre Pforten geschlossen: erstmal bis 19. April. Bayern hat schon zu Beginn der Woche den Katastrophenfall ausgerufen, am Wochenende die Ausgangsbeschränkung verkündet, mit Maßnahmen, die in Thüringen sogar schon vorher eingeführt waren.