KIBA / Theater Altenburg Gera

"Wir betrachten ein Vorsprechen als ein Kennenlernen"

15.08.2019

Manuel Kressin, Foto: (c)Ronny Ristok für Theater&Philharmonie Thüringen

Manuel Kressin, Foto: (c)Ronny Ristok für Theater&Philharmonie Thüringen

"Wichtig ist mir ein höflicher Umgangston ohne viel Selbstbeweihräucherung." Worauf Manuel Kressin, Schauspieldirektor am Theater Altenburg Gera, außerdem noch Wert legt, wenn es um Schauspielbewerbungen geht - das hat er Ruth Bohsung vom Jungen Ensemble-Netzwerk verraten.

Welche Einstiegsgage zahlen sie Berufsanfänger*innen?
Berufsanfänger*innen sollten bei uns von der gesetzlichen Mindestgage ausgehen.

Wie kann man auf offene Vakanzen aufmerksam werden und wie gehen Sie mit Initiativbewerbungen um?
Offene Vakanzen werden der ZAV mitgeteilt. Mitunter teilen wir auch in sozialen Netzwerken mit: „Es lohnt sich derzeit, sich bei uns zu bewerben“.
Bewerbungen per E-Mail sind mir lieber.
Manchmal rutscht uns jemand durch – ohne böse Absicht – aber in der Regel versuchen wir, jede Bewerbung zu beantworten, auch Absagen. Manchmal dauert es länger, weil wir immer eine erste Auswahl haben, und wenn wir da niemanden finden, gibt es eine zweite Auswahl. Es ist uns lieber, wenn nicht angerufen wird, weil man davon ausgehen kann, dass von uns eine Rückmeldung kommt.

Wie sollen die Bewerbungen aussehen?
Bei Bewerbungen per Mail ist es gut, wenn diese nicht zu viele Anhänge haben und nicht zu groß sind. Am liebsten alles in einer PDF.
Bei den Fotos ist es praktisch, wenn man ein Porträt und ein Ganzkörperfoto schickt. Gut ist, wenn diese nicht gephotoshopt sind. Wir suchen keine Models. So pur wie möglich – allerdings keine privaten Schnappschüsse.

Haben Sie im Vorfeld schon Ausschlusskriterien (z.B. keine Ausbildung, private Schauspielschulen)?
Eine Ausbildung setzen wir voraus. Die Bewerbungen von privaten Schulen werden ebenso  beachtet wie die von Hochschulabsolvent*innen. Eine private Ausbildung stellt kein Problem dar.

Haben sie einen festgelegten Zeitraum, wann sie die Bewerbungen erhalten möchten? Der günstigste Zeitraum um bei uns Bewerbungen einzureichen, ist zwischen September und Januar.

Wann sind die Vorsprechen?
In der Regel machen wir Vorsprechen von November bis Januar, damit wir die nächste Spielzeit planen und auf das Ensemble abstimmen können.

Was wünschen Sie sich bzw. wünschen sich nicht von Bewerber*innen?
Am schönsten ist es, wenn die Bewerbung übersichtlich ist. Vor allem, wenn Kontaktdaten und Ausbildung schnell ersichtlich sind. Bitte auch trotz Online-Bewerbung eine Postadresse angeben. Gut ist, wenn man reinschreibt, ob man sich als Gast oder für eine Festanstellung bewirbt. Außerdem ist mir wichtig, dass nicht das Spielalter angegeben wird, sondern das richtige Alter. Gerne ein tabellarischer Lebenslauf. Bei Anfängern erwarte ich keine lange künstlerische Laufbahn. Dementsprechend muss nicht jeder Schulkurs aufgelistet werden.

Haben Sie sonst noch Anregungen?
Wichtig ist mir ein höflicher Umgangston ohne viel Selbstbeweihräucherung, dass die Bewerbung nicht an eine*n Schaupieldirektor*in von früher und man nicht gleich auf „Du“ geht, wenn man sich nicht kennt.
Gerne höre ich auch, was die Bewerber*innen künstlerisch interessiert. So kann ich vorab sehen, ob die Vorstellungen und Konzepte zusammen passen. Wir betrachten ein Vorsprechen als ein Kennenlernen und die Möglichkeit zu schauen, ob man die gleichen Interessen hat und gemeinsam Theater machen will.

Bewerbungen an: Manuel.Kressin@Theater-Altenburg-Gera.de

Tags

KIBA

Organisationen

Alle News