Bühnen Halle - Theater, Oper und Orchester GmbH Halle

Halle (Saale) Deutschland
Leute
News
Angebote

Über

Seit 1. Januar 2009 sind die Oper, die Staatskapelle, das neue theater, das Puppentheater und das Thalia Theater in der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle vereinigt.

In der traditionsreichen Kultur- und Kunststadt Halle bieten die fünf Sparten ein buntes Theater- und Konzertangebot auf hohem künstlerischem Niveau. Jede Sparte hat ihr eigenes künstlerisches Profil, zunehmend sind darüber hinaus Koproduktionen zu erleben.

Die Oper Halle gehört zu den führenden Musikbühnen des Landes Sachsen-Anhalt. Sie bietet ein breit gefächertes Angebot an Opern, Musicals, Balletten, Uraufführungen und Produktionen für Kinder.

Die Staatskapelle Halle präsentiert ihrem Publikum das Konzertrepertoire und die Literatur des Musiktheaters vom Barock bis zur Gegenwart und gastiert regelmäßig im In- und Ausland.

Eine Besonderheit in Deutschland ist das Händelfestspielorchester, das seit 1993 auf historischen Instrumenten musiziert. Die Zugehörigkeit der Musiker zur Staatskapelle Halle, einem auf modernen Instrumenten spielenden Konzert- und Opernorchester, ist einzigartig in der deutschen Musikszene.
Höhepunkt einer jeden Spielzeit sind die Händelfestspiele im Juni, bei denen zahlreiche Händeloper-Produktionen sowie Ur- und Erstaufführungen des zeitgenössischen Musiktheater-Repertoires für überregionale Resonanz sorgen.

Das neue theater, Schauspiel der Stadt Halle, bietet ein vielfältiges Repertoire an: Klassiker wie »König Lear« und »Mephisto«, Komödien wie »Männerhort« und »Der nackte Wahnsinn« sowie Uraufführungen sind die Bandbreite dessen, was auf den Bühnen des Hauses zu sehen ist.

Alle Möglichkeiten der magischen Kombination aus Puppen und Menschen zu entdecken und auf der Bühne auszuspielen, darum geht es dem Puppentheater Halle. Mit einer ungewöhnlichen Verknüpfung von Schauspiel und Puppenspiel ist das Ensemble ständiger Gast auf zahlreichen internationalen Festivals. Auf Gastspielreisen von Japan bis Kanada sind die Inszenierungen für Kinder und Erwachsene zu sehen.

Das Thalia Theater Halle ist das Kinder- und Jugendtheater der Stadt. Es wurde 1952 als „Theater der jungen Garde“ gegründet und entwickelte sich zu einem wichtigen Labor für poetische Alltagsrecherche.
Bis 2012 in der Kardinal-Albrecht-Straße beheimatet, suchte das Thalia Theater Halle immer auch die unmittelbare Auseinandersetzung mit der Stadt und ihren Bewohnern an temporären, ungewohnten Spielorten. Seit Januar 2009 ist das Thalia Theater Halle eine von 5 Sparten der „Theater, Oper und Orchester GmbH Halle“.

Mehr→

Betrieb

Organisationsart
Stadttheater
Sparten
Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Figurentheater, Orchester
Orchesterklasse
A
Ensemble/Abteilung
Schauspieler: 27
Sänger: 10
Puppenspieler: 8
Chor: 36
Ballett: 18
Staatskapelle: 121
Techniker / Werkstätten: 143
Verwaltung: 20
Rechtsform
GmbH

Spielstätten

Oper - Halle Großer Saal

Plätze 692
Bühnenbreite 20 m, Bühnentiefe 15 m
Portalbreite 11 m, Portalhöhe 6 m
Hubpodien 3
Drehbühne

Operncafé

Plätze 150

Kulturinsel - Großer Saal

Plätze 400
Bühnenbreite 10 m, Bühnentiefe 6 m
Hubpodien 1

Finanzen

2015/2016

Etat: 36.285.000 €
Zuschüsse: 32.163.000 €

2014/2015

Etat: 36.195.000 €
Zuschüsse: 32.665.000 €

Besucher

2015/2016

272.604 Besucher

2014/2015

275.514 Besucher, 1.242 Vorstellungen

2013/2014

299.608 Besucher

Kontakt