KIBA / Nationaltheater Weimar

Ohne entsprechende Berufsausbildung bringt es nichts

19.06.2019

Deutsches Nationaltheater Weimar, Foto: (c)Thomas Mueller

Deutsches Nationaltheater Weimar, Foto: (c)Thomas Mueller

In dieser Reihe befragen wir die Entscheider*innen an den Theatern: Wie sollen Initiativbewerbungen von künstlerischen Solist*innen aussehen? Heute antwortet Gerda Levers, die Referentin des Generalintendanten Hasko Weber am Nationaltheater Weimar, zum Thema Schauspielbewerbungen.

Wer ist bei Ihnen zuständig für Schauspielerbewerbungen?
G.L.: Der Generalintendant Hasko Weber.

Welche Einstiegsgage zahlen Sie Berufsanfänger*innen?
G.L.: Das Einstiegsgehalt liegt 100€ über der tariflichen Mindestgage.

Wie besetzen Sie Ihre künstlerischen Solo-Vakanzen?
G.L.: Über Initiativbewerbungen, über Empfehlungen von Kolleg*innen und durch öffentliche Ausschreibung.

Aufgrund der Tatsache, dass Solovakanzen meistens nicht öffentlich ausgeschrieben werden, erhalten Sie Initiativbewerbungen. Bitte erläutern Sie, wie Sie diese am liebsten erhalten möchten.
G.L.: er Post an: Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH, - Staatstheater Thüringen -, Postfach 2003 & 2005, 99401 Weimar
Per E-Mail an: miriam.feldmann@nationaltheater-weimar.de

Wir präferieren Bewerbungen per Mail. Dabei sollten alle Anhänge zu einem Dokument zusammengefasst werden (max. 2 MB).

Gibt es generelle Ausschlusskriterien für eine Einladung zum Vorsprechen?
G.L.: In der Regel laden wir kein Bewerber*innen ohne entsprechende Berufsausbildung ein.

Worauf kommt es im Anschreiben an?
G.L.: Die direkte Anrede sowie, dass es kurz und knapp gehalten ist.

Worauf kommt es Ihnen im Lebenslauf an?
G.L.: Wichtig sind das Geburtsdatum, Ausbildung, bisherige Engagements, vorhandene musikalische Fähigkeiten.

Was sollte man unterlassen?
G.L.: Auf keinen Fall sollte die Angabe der Kontaktdaten vergessen werden (Telefonnummer/Mailadresse).

Worauf kommt es bei den Fotos an?
G.L.: Max. 3 Fotos.

Sollten Bewerber*innen auch anrufen?
G.L.: Nein, das ist nicht notwendig.

Wann im Jahr ist bei Ihnen der günstigste Bewerbungszeitraum?
G.L.: Da haben wir keine Präferenz.

Was sollten die Kandidat*innen für das Vorsprechen vorbereiten?
G.L.: Zwei/drei Monologe, mit denen während des Vorsprechens gearbeitet werden kann. Zusätzlich kann auch ein Lied vorbereitet werden.

Tags

KIBA

Organizations

All news