Hauptnavigation

, © Hans-Günther Brosius

© Hans-Günther Brosius

Adresse:
Andreas Schwankl
83254 Breitbrunn am Chiemsee
Deutschland

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
23.10.2017
Profil-Kategorien:
  • Schauspieler (männliche Rollen)
  • Schauspielregie
  • Tänzer (männliche Rollen)

Profilansicht

Andreas Schwankl

Das Schweizer Messer der Bühne

Aktuelles

Termine 2018:
März "ROSES" Tanztheater http://theater-strahl.de/stuecke/roses/

Juli "Don Quixote" Theaterspiele in der Glyptothek 2018

Termine 2017:

November "Scherz Beiseite" (Miss Marple) Tour mit Erol Sander
http://carpeartem.de/produktionen/scherz-beiseite-ein-mord-wird-angekuendigt-ein-fall-fuer-miss-marple/
"ROSES" Lessingtheater Wolfenbüttel
http://www.lessingtheater.de/spielplan/r-o-s-e-s-einsam-gemeinsam/?datum=888

August "Karl & Valentin" beim dramasuri-Festival in Prien am Chiemsee

Juli/August/September "Julius Caesar" Theaterspiele Glyptothek München

27. Februar Premiere "changeS" Tanz/Theater (14+) - Eigenproduktion


Profil

Geburtsdatum 23.09.1974
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Geburtsort Rosenheim

Biografie

Geb. 1974 in Rosenheim. Tanzausbildung an der Ballettschule Bartosch-Linke in Rosenheim. Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien.
Als freischaffender Schauspieler arbeitete Andreas Schwankl erst in München (pathos transport theater) und Hamburg (Theater in der Basilika u.a.) bis er 2001 nach Berlin zog. Dort ging er mit dem Theater am Kurfürstendamm auf Tournee und war beim „Jedermann“ im Berliner Dom dabei. Er arbeitete mit Absolventen der Schauspielschulen Ernst-Busch und UdK und dem Theaterlabor Interval zusammen. Mit drame war er im Maxim Gorki Theater, im Tacheles und in den Sophiensaelen zu sehen, wo er auch in der Produktion „City“ mitwirkte. An der Neuköllner Oper war der Schwankl als Schauspieler und Tänzer engagiert („Hautkopf“, „Major Dux“). Im Mai 2006 begann für Andreas Schwankl im Ensemble „Nico and the Navigators“.
Seit 2010 ist er durchgehend am Theater Strahl engagiert. An dem Jugendtheater konnte er seine Erfahrung im theaterpädagogischen Bereich bereichern. Dazu gehörten Projektbezogene Workshops sowie die Planung und Durchführung von Workshops mit Jugendlichen. Außerdem initiierte er eine Reihe von Workshops in einer renomierten Ballettschule Bartosch-Linke in Rosenheim. Seit dem Sommer 2013 ist Andreas Schwankl wieder als Tänzer tätig; in der preisgekrönten Tanztheaterproduktion "ROSES", einer Zusammenarbeit mit De Dansers aus Holland und Szene Bunte Wähne aus Österreich.
Mit dem Umzug an den Chiemsee verlagerte sich ab 2014 das Wirkungsfeld wieder mehr in den süddeutschen Raum. Er spielte die Titelrolle in der Uraufführung "Hier kommt der Franz" von Walter Kiesbauer in Ingolstadt und Schwäbisch Hall. Im Sommer war er "Laertes" und "Rosenkranz" bei "Hamlet im Park" und im Winter bei den Tiroler Festspielen "Fernando" in den "Sieben Todsünden".

2015 ergibt sich erstmalig die Möglichkeit, selbst Theater zu machen; als Produzent des "Theater im Park" in Aschau im Chiemgau und als Regisseur mit den Inszenierungen "Die Vögel" in der eigenen Bearbeitung nach Aristophanes und "Krabat" im Folgejahr. Das erste Tanzstück ist eine Hommage an Karl Valentin und wird im Kulturhaus-Chiemgau uraufgeführt. 2017 entsteht "changeS", ein interaktives TanzTheater für Junges Publikum.


Berufserfahrung

2017 Theaterspiele "Julius Cäsar", Casca, R: Paul Stebbings
Glyptothek
2017 walktanztheater "changeS.", Regie: Andreas Schwankl, Choreografie: Steffi Jöris
Bayerische Komödie "Die spanische Gräfin", Wagner Pauli, R: Jörg Herwegh
Wasserburg
dramasuri Festival "Karl und Valentin - nomoi nei", Karl, R: Julia Urban
2016 Theater Stickerei "Mein Kampf", Schlomo Herzl, R: Max Berger
2016 walktanztheater, "Maramba", div., R: Cornelia Rainer
Theater im Park "Krabat", Regie und Erzähler
"Hörbe und Zwottel", Zwottel, R: Julia Urban
Kulturhaus-Chiemgau, "Alles Liebe", Thomas, R: Max Berger
"Karl & Valentin", Karl, Regie/Choreografie: Hilker/Heringer/Schwankl
Theater Konstanz "ROSES" (siehe unten)
2015 Theater im Park "Die Vögel", Tereus + div. Rollen, R: Andreas Schwankl
Gastspiele mit: "ROSES" (siehe unten) und hier kommt der Franz (s.u.)
Chiemgau Theater "Fräulein Julie", Jean, R: Max Berger
2014 Shakespeare im Park "Hamlet", Laertes + Rosenkranz, R: Alessandro Visentin
Tiroler Festspiele "Die sieben Todsünden", Fernando, R: Cornelia Rainer
Festsaal Ingolstadt "Hier kommt der Franz", Franz, R: Walter Kiesbauer

SzeneBunteWähne/ ROSES (Tanztheater), Choreografie: Wies Merkx
Theater Strahl/
De Dansers
2011-2013 Theater Strahl Div. Produktionen

2010 T-Werk Potsdam "Frühlingserwachen", Melchior, R: Y. Ouakidi

2009 Woesner Brothers "Das Jahrmarktsfest", div. Rollen, R: R. Woesner

2008 Neukoellner Oper Major Dux, Major Dux, B. Bob , R: Volker Schmidt

2007 Vagantenbühne Die lustigen Weiber von Windsor
Dr. Slender, Fr. Fluth, Fenton, R: Rainer Behrend
Kloster Volkenroda Mein Muschelessen, Sohn, Friedemann Felger

2006 Nico and the Navigators Wo du nicht bist, Andreas, R: Nicola Hümpel
Bregenzer Festspiele/
Sophiensaele

Tribüne Birdy, Birdy, R: Rainer Behrend

2005 Intervall Theaterlab. Der Traum ein Leben,
Rustan (HR),
R: Jaime Tadeo Mikan
Neuköllner Oper Hautkopf (Tanzoper),
Tobias (HR),
R/Choreographie: Irina Röhrig
Sophiensale, Berlin City, Gould (HR), R: Katja Gaub

drame im Tacheles refugee go home, A, R: J. v. Westphalen

HfS Ernst-Busch Heimat 24, Jannik, Regie/Choreografie : Stefanie Döhrle

Sophiensaele, Berlin Ohne Worte 21.4., JM,.
R: Johannes v. Westphalen

2004 Maxim Gorki Theater drame, eine Reihe szenischer Lesungen, Leitung: F. Felger, J.v.Westphalen
Dom zu Berlin Jedermann, Knecht Mutter, Tischgesellschaft,
R: Brigitte Grothum
Brotfabrik, Berlin Tsatschistka-Säuberung, der Arzt, R: Paul Georg Dittrich

2003 UdK, Berlin Ganze Tage, ganze Nächte,Pierre, R: Karim Cherif
Theaterhaus Mitte, Wie es euch gefällt, Amiens,
Berlin R: Rike Eckermann


2002 Theater am Kurfürstendamm Der Kaiser vom Alexanderplatz, Kläuschen
R: Klaus Gendries

2001 Theater Wolfsburg Bremer Stadtmusikanten, Roland,
R: Hans Thoenies
Komödie Kassel Glückliche Zeiten (Ackbourne), Adam,
R: Roland Heitz
Rock oder Bluse (Flatow), Oliver Braun,
R: s.o.

2000 Theaterkompanie Don Juan (Molière), Pierrot, R: Jörg Pleva
ad hoc, HH

Theater Wolfsburg Kalif Storch, Chasid, R: Hans Thoenies
Theater in der Tiefseefische, Nico, R: Iris Raduns
Basilika, HH Eins auf die Fresse, Lucky, R: A. Kaufmann





Preise

2011 George-Tabori-Preis für herausragende Ensembles freier professioneller
Theater- und Tanzschaffender mit Nico and the Navigators

2011 IKARUS (Nominierung) - Auszeichnung für herausragende Theaterinszenierungen für Kinder und Jugendliche mit "Spaaaß!" (Theater Strahl)

2013 IKARUS Gewinner - Auszeichnung für herausragende Theaterinszenierungen für Kinder
und Jugendliche mit "ROSES" (Theater Strahl)



Film/ TV

2009 Miller&Mateufla Atme/Kinofilm, Nick (HR), R: Durand/Sivinska
2007 Q-filme Musikclip, Roger Cicero, “Wovon träumst du”
2006 Filmarche Herzschmerz, Alex (HR), R: Robin Meurer
2004 FH Dortmund Droixhe, André (HR), R: Victor Gasic
2003 ZDF/Studio HH Die Rettungsflieger, Jacob; R: Bodo Schwarz
2002 RTL Die Wache, Jonas Schäfer, R: D.Pientka
AK Ludwigsburg Hagen, Louis (HR), R: J. Douma
2001 Sat 1 Alphateam (F. 158), Kay Ludewig,
R: Jürgen Weber
2000 NDR/ Studio HH Die Pfefferkörner, Sven, R: M. Steurer
dffb Nur Schreiner machen..., Tobi, R: M. Penzel
1999 RTL/ Die Nacht der Engel, Armanni; R: M. Rowitz
d.i.e. film gmbh
dffb Sisyphus, Sisyphus, R: M. Penzel
1998 HFF München Second Door on the Right, Paul,
R: T. Whitemore


Ausbildung

Schauspiel
Jhg. 1997 Max-Reinhardt-Seminar, Wien
2003 Workshop, ISSF Berlin,bei Elke Petri
2010 Impro-Theater Workshops (intern) bei Jakob Wurster/Theatersport Berlin
2015 Clowns-Workshop bei Andreas Schantz (Theater Oktopus/Clowns ohne Grenzen)

Gesang
Max-Reinhardt-Seminar,
bei Victoria Williams

Tanz
1987-1994 klassisches Ballett, Ballettschule Bartosch-Linke, Rosenheim


Kenntnisse

Sport: TaeKwonDo, Skate-, Snow-, Wakeboarding, Inlineskating;

Musik: Klavier (geübt), Schlagzeug (geübt)

Besonderes: Motion Capturing (Sports, Caracters)

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/AndreasSchwankl

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Andreas Schwankl. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation