Hauptnavigation

, © © Jessica Hahner

© © Jessica Hahner

Adresse:
Michael Morgenstern
50999 Köln
Deutschland
Link:
www.theaterjobs…

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
22.05.2016
Profil-Kategorien:
  • Schauspieler (männliche Rollen)
  • Schauspielregie
  • Sonstige Schauspiel

Profilansicht

Michael Morgenstern

Schauspieler

Aktuelles

Münchner Merkur, Datum: 08.06.2005 20:05 Uhr

Das Münchner Lach & Schieß-Ensemble spielt "Abgehängt"
Dialoge, in denen die bittere Realität (nur) komprimiert wird, Couplets, aus denen Wut, Verzweiflung oder Zynismus sprechen - wer diese Form des Politkabaretts gut beherrscht, der darf sie weiter pflegen. Doch die Zukunft zumindest der Ensembles scheint in verspielteren Formen zu liegen. Wie sich ein verschwundenes Bild, irre Typen, viel Slapstick, Sprüche und "handgemachte" Geräusche zu einer absurden Geschichte zusammenzimmern lassen, bei der dennoch Gesellschaftskritik aus jeder Ritze schaut, das zeigt die Haustruppe der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, die nun endlich im Schwabinger "Laden" angekommen ist. Und zwar im doppelten Sinn des Wortes.
...
Solche rasanten Wechsel können nur mit Fachpersonal funktionieren - und das ist vorhanden. ...
Michael Morgenstern als im Bilderklau ermittelnder Kommissar ist ein Danny DeVito-Klon par excellence, der augenfunkelnd über die Bühne stiebt...

http://www.kulturjournal.de/kolumne/naechstes-mal-waehle-ich-die-gruenen 23.11.08 - peter lang
„Nächstes Mal wähle ich die Grünen!“
"Ausser Kontrolle" im Stadttheater Regensburg
...
Eine pikante Angelegenheit: In der Luxussuite eines Hotels will Richard Wilhelm, Staatsminister der Regierung, eine Liebesnacht mit Jenny, einer attraktiven Sekretärin einer Oppositionspartei, verbringen. Doch das Stelldichein scheitert an einem defekten Schiebefenster. Und so nimmt ein atemberaubendes Tür-auf, Tür-zu seinen Lauf, bis alle Unklarheiten beseitigt sind. Ein heftig akklamiertes Ensemble feierte einen Triumph, eine turbulente Premiere ging erfolgreich über die Bühne.
...
Zum Hinknien: Michael Morgenstern. Der Polit-Nerd, der Erbsenzähler, der Oberkorrekte, der von einer Verzweiflung in die nächste gestürtzt wird, der in fester Ordnung Verhaftete, dessen Leben innerhalb einer Stunde aus sämtlichen Fugen gerät und dessen Überzeugungen in kürzester Zeit zunichte gemacht werden. Präzise abgezirkelt jede Bewegung, trefflich gesetzt jede Pointe. Das Wesen der Komik ist die Katastrophe. Michael Morgenstern beweist diese These, er trägt den Abend, er ist der Dreh- und Angelpunkt in einem Ensemble, das für sein Publikum sein Bestes gibt.
...

Kulturnachrichten aus der MZ Meldung vom 29.03.2009, 19:12 Uhr

Florian B. Reiters Inszenierung vom „Fräulein Pollinger“ wurde bejubelt.REGENSBURG. Von Uta von Maydell, MZ
...

Hier kommt Michael Morgenstern ins Spiel, muss sechs Mannsbilder vorstellen, die keineswegs Sympathieträger sind. Schwer zu sagen, wer von den zwei Mimen die schwerere Partie zu meistern hat: Norgauer, die so gar nicht auf Vamp oder Prachtweib machen darf. Oder Morgenstern, der alle Register des Fieslings und Brutalos ziehen muss. Beide schaffen das mit Bravour. Jeder nimmt, was kommt oder wie’s kommt. Wenn Morgenstern – cool auch am Piano – seinen Part als Liebhaber abziehen will, packt er das Fräulein derb wie ein Stück Vieh, und Norgauer nimmt’s hin, stoisch fast.
...
Reiter lässt die Nummern locker durchziehen. Ein flottes Spiel ohne Pause, das für keine Sekunde Langeweile aufkommen lässt, viel Witz im Detail. Horváth pur in einem lakonischen Dialekt, der auch die traurigsten Sachen noch irgendwie komisch macht – für den Münchner Morgenstern mit seinen sechs Mini-Rollen ein gefundenes Fressen.
...


Profil

Geburtsdatum 11.10.1968
Stimmlagen Bariton
Augenfarbe braun
Rollenalter von 35 bis 45
Geburtsort München
Größe 170
Haarfarbe braun
Konfektionsgröße 48
Schuhgröße 40
WohnmöglichkeitKöln, München, Bonn, Berlin, Hamburg

Berufserfahrung

Theater (Auswahl wichtiger Engagements und Rollen)

2016 Literatursalon
"Die Brüder Karamasow"
Szenische Lesung

2015 Brüder Grimm Festspiele Hanau
"Der Gestiefelte Kater"
Rolle: Übel, Dämon
Regie: Cusch Jung

2014 Philhamonie Luxembourg
"Phonic Dances"
Rolle: Prof. Juan de Garcia
Regie: Ela Baumann

2013 / 14 Theater der Keller
Rolle: Herr Fahnenberg
Regie: Heinz Simon Keller

2012/13/14/15/16 Theater auf Tour
"diverse Stücke"
Rollen: u.a. Johann von Reevenstein
Regie: diverse

2011/12 Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel

"The Boy Next Door" (engl.)
Rolle: Taleteller & alle Figuren (Soloprogramm)
Regie: Peter Adrian Krahl

"Die Olichs räumen auf"
Rolle: "Bürgermeister"
Regie: Tankred Schleinschock

2009/10 Stadttheater Regensburg

"Sugar" /
Rolle(n): Gangster 1, Millionär, Reporter,
Dude (im 2. Teil)
Regie: Craig Simmons

"Buddenbrooks"/
Rolle: Permaneder /
Regie: Johannes Zametzer

"Die Biene Maja" /
Rollen: Brummer Hans Christoph, Kurt, der Mistkäfer; Glühwürmchen; Brutus die Hornisse
Regie: Achim Conrad

"Don Karlos" /
Rollen: Diener, Soldat, Graf Taxis/
Regie: Michael Bleiziffer

2008/09 Stadttheater Regensburg

„Der eingebildet Kranke“ /
Rollen: Apotheker Fleurant, Doktor
Regie: Michael Bleiziffer

„Fräulein Pollinger“
Rollen: Eugen Reithofer, Herr Kastner, Herr Kastner, Arthur Maria Lachner, Harry Priegler, Fredy Wondruschka, Pianist (HR)/
Regie: Florian B. Reiter

„Tannöd“ /
Rollen: Kurt Huber, Monteur; Hansl Hauer
Regie: Michael Bleiziffer

„Ausser Kontrolle“ /
Rolle: Georg Pigden (HR)
Regie: Lars Helmer

"Dreigroschenoper"/
Rollen: Münzmatthias, Hure, Bettler
Regie: Petra Wüllenweber

2008 "Theaterlust / Schlote GmbH
"Blick zurück im Zorn" /
Rolle: Cliff
Regie: Thomas Luft

2007 whiteBox / Halle 7
„Capital“ /
Rolle: Bob (HR) / mit Kollege Miko Greza
Regie: Yvonne Groneberg

2007 "Theaterlust /Schlote GmbH
"Blick zurück im Zorn" /
Rolle: Cliff
Regie: Thomas Luft

2005/ 06 Mü. Lach- & Schiess Gesellschaft

"Abgehängt" /
Rollen: Kommissar Radacek-Hrdlicka, Hafferl, Harkan, Ackermann
Regie: Michael Ehnert

2004/05 Mü. Lach- & Schiess Gesellschaft

"Jenseits von Oz" /
Rollen: Blechmann, kl. Mann, Schreber, u.a. Regie: Michael Ehnert

2003/ 04 Landestheater Parchim

"Olsenbande" /
Rolle: Kommissar Holm
Regie: Marcus Staiger

"König Drosselbart" /
Rollen: Prinz Michele
Regie: S. Kniesbeck / U. Job

"Der Kleine Vampir" /
Rolle:Rüdiger (HR)
Rgeie: Joachim Puls

2002/ 03 Landestheater Parchim

"Ladies Night" /
Rolle: Greg
Regie: André Hiller

2001 Seebühne am Chiemsee
"Im weißen Rössl" /
Rolle: Piccolo
Regie: Kurt Weinzierl

2001/02 Landestheater Parchim

"Der kleine Muck" /
Rolle. Der kleine Muck(HR)
Regie: André Hiller

2000/ 02 Landestheater Parchim
"Erfolg Erfolg" / Tony (HR)
Regie: S. Kniesbeck / U. Job

1999/ 01 Landestheater Parchim
"Nathan der Weise" /
Rolle: Derwisch Al Hafi
Regie: André Hiller

"Die Schaukel" /
Rolle: Kupfer (Shmulik)
Regie:Rüdiger Evers

1998 Berlin Theater unterm Dach "Urfaust" /
Rolle: Mephisto
Regie: Annett Wöhlert

1998 Berlin / Saalbau Neuköln
"Guys and Dolls" (Musical)/
Rolle: Nathan Detroit
Regie:Janina Szarek

1997 Kulturhaus Treptow
"Süßer Vogel Jugend" /
Rolle: Chance
Regie: Ekkehart Emig

1997 Kulturhaus Treptow
"Der Heiratsantrag" /
Rolle: Tschubukow
Regie: Janina Szarek

1997 Akademie d. Künste Berlin
"König Ubu" /
Rolle: Ubu (HR)
Regie: Janina Szarek

1994- 1995 Kammerspiele Mü. "Faust" /
Regie: Teufel, Soldat
Regie: Dieter Dorn


Film und Fernsehen

2015 | "Pizza High Noon" | Joseph-Du-Mont-Berufskolleg |
Rolle: Mustafa (NR)
Regie: Cem Schuch, Negien Haddad Kaveh, Uli Knoche

2014 | "Heide - Schwein" | Securitel Film + Fernsehproduktions GmbH
Rolle: Hausmeister (NR)
Regie: David Carreras

2014 | Promovideo | Urban Film
"Pedalbox - die Fahrspass - Therapie"
Rolle: Therapeut Dr. Graberts (HR)
Regie: Christoph Urban / Oliver Lubeck

2013 | Schloss Einstein | KiKa
"Staffel XVII"
Rolle: Der Hundebesitzer (NR)
Regie: Markus Dietrich

2012 | Tatort München | ARD
"Ein neues Leben"
Rolle: Matteo (NR)
Regie: Elmar Fischer


2012 | Werbefilm und Webspiel | Dt. Verkehrswacht
"RiskierNixx The Game"
Rolle: Schrott-Ralle (HR)
Regie: Oliver Lubeck

2012 | Kurzfilm | MHMK
"Das Huhn und die Heuschrecke"
Rolle: Obdachloser (NR)
Regie: Jan Heussner


2011 | Kinofilm | NEUE SUPER
"Same Way"
Rolle: Busfahrer (NR)
Regie: Daria Onyshchenko

2010 Kurzfilm / Filmakademie Baden-Württemberg
"München - Berlin"
Rolle: Elek (HR)
Regie: Oskar Sulowski

2008 Dokumentation ZDF / Securitel
"Pink Panther"
Rolle: Juwelenräuber
Regie: Stefan Klisch

2007 "Soko 5113" Serie ZDF / UFA GmbH
Rolle: bosnischer Vater (NR)
Regie: Jörg Schneider

2007 "Soko 5113" Serie ZDF / UFA GmbH
Rolle: Polizist 1 (EPR)
Regie: Bodo Schwarz

2007 Kurzfilm HFF
„…gib´mir den Schraubenschlüssel“
Rolle: Frank (HR)
Regie: Darya Onyshchenko

2006 Dokumentation ZDF / Securitel
"Zins Buch"
Rolle: Thomas Exharios (NR)
Thomas Pauli

2006 "Übermorgen Nirgendwo"
Kinofilm Hoferichter&Jakobs GmbH
Rolle: Mario (NR)
Regie: M. Stein/M. Puzic

2006 "Soko 5113"
Serie ZDF / UFA GmbH
Rolle: Polizist 1 (EPR)
Regie: Bodo Schwarz

2005 "Soko 5113"
Serie ZDF / UFA GmbH
Rolle: Polizist 1 (EPR)
Regie:Florian Froschmayer

2005 "Franken - Blitz"
Dokumentation ZDF / Securitel
Rolle: Bosnier (NR)
Regie: Thomas Pauli

2003 "Mythos Napoleon"
Dokumentation ZDF / Storyhouse Prod.
Rolle: Napoleon (HR)
Regie: Sascha Nicolodi

2001 "Paps Versprechen hält man"
TV - Movie SAT 1/ Allmedia
Rolle: Werbefachmann 1 (NR)
Regie: Chr. Balthasar

1999 "Improvisation" (
Filmakademie Bad.- Würth.
Rolle: Cop
Regie: Chr. Balthasar

1999 "True Romance"
Abschlussfilm DFFB
Rolle: Clarence
Regie:D. Kraus

1996 "Bandagistenglück"
Kinofilm Luna Film
Rolle: Bester Freund
Regie: M.T. Camoglio

1995 "Dr. Stefan Frank"
Serie RTL / Phönix Film
Rolle Der Kunstliebhaber
Regie:H.-J. Tögel

1995 "Blaubart"
Fernsehfilm / Crime TV
Rolle: verwundeter Soldat
Regie: Prof. E. Itzenplitz


Ausbildung

Ausbildung
1991 Aug. – Nov. HB – Studio NY und Terry Schreiber Studio NY
1996 - 1999 Berliner Schule für Schauspiel
Weiterbildung:
1992 Meisner-Technique (Burkhard C. Kosminski)
1993-1994 Schauspielcoaching bei Peter Pearce
1999-2003 Anette Goeres (Stimme/Gesang) Berlin
seit 2009 Elise Kaufmann (Stimme/Gesang) Gelsenkirchen
Alexandertechnik seit 1995
Bei Monika Scholz (Bln.), Dominik Rollenhagen (Rgb.), Irene Schlump (Bochum)
1980-1989 musikalische Grundausbildung am musischen Pestalozzi Gymnasium Mü.
Abitur in Musik (Klavier); 9 Jahre Chorarbeit


Kenntnisse

Fremdsprachen:
Englisch (britisch, amerikanisch akzentfrei), Serbisch, Kroatisch, Mazedonisch (Mutter ist Mazedonierin)

Heimatdialekt: Bayerisch

Dialekte: Sächsisch, Schweizerdeutsch

Akzente: Italienisch, Russisch, Französisch, Türkisch

Synchronsprecher: Spezialität: slawische / „balkanesische“ Dialekte (wie z.B. Hauptrolle Ukrainer „Alex“ in „Alles ist erleuchtet“)

Sportarten:
Akrobatik, Fechten, Reiten, Kung Fu (Sport aller Arten) Skifahren, Inlineskaten, Radfahren

Instrumente: Klavier (u. a. - musische Ausbildung / Abitur in Musik)

Gesang: Bariton / Tenor, Rap

Tanz: Jazz, Modern, Standart, Tango

Besonderes: lerne Dialekte und Sprachen in kürzester Zeit (wie z.B.: für meine Rolle als Napoleon) akzentfrei,
bewältige physische Herausforderungen mit Leichtigkeit

Führerschein: Klasse 3

Demoband vorhanden

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/MichaelMorgenstern

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Michael Morgenstern. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation