Hauptnavigation

, © Franziska Bosselmann

© Franziska Bosselmann

Adresse:
Mascha Pitz

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
12.02.2017
Profil-Kategorien:
  • Schauspielregie
  • Musiktheaterregie
  • Dramaturgie

Profilansicht

Mascha Pitz

Regisseurin und Regieassistentin

Aktuelles

2017
Regie "Ziemlich beste Freunde"
Premiere 17.06.2017
Burgfestspiele Bad Vilbel
http://www.kultur-bad-vilbel.de/burgfestspiele/spielplan/?page=2&id=11152


Profil

Geburtsdatum 24.06.1988
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Führerschein T , L , B , AM
WohnmöglichkeitFrankfurt, Stuttgart, Karlsruhe, Konstanz, Wien, Heidelberg, Münster, Leipzig, Coburg

Biografie

Seit 2014 eigene Regiearbeiten am Landestheater Coburg und bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel. Zuletzt "Bin nebenan. Monologe für Zuhause" und "Die Schneekönigin".
Seit 2010 konnte sie Berufserfahrungen als Regieassistentin am Staatstheater Stuttgart, dem Staatstheater Darmstadt, dem Landestheater Coburg und bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel sammeln. In dieser Zeit arbeitete sie mit Regisseuren wie u.a. Volker Lösch, Konstanze Lauterbach, Jan Neumann, Christian Brey, Andreas Nathusius und Torsten Schilling zusammen. 2014 beendete sie ihr Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Goethe-Universität in Frankfurt.


Berufserfahrung

REGIE
2017
"Ziemlich beste Freunde", nach dem gleichnamigen Film von ÉRic Toledano und Olivier Nakache (Burgfestspiele Bad Vilbel)
2016
"Die Schneekönigin", Schauspiel nach Hans Christian Andersen (Landestheater Coburg)
"Bin nebenan. Monologe für Zuhause", von Ingrid Lausund (Landestheater Coburg)
"Mondscheintarif", Schauspiel nach Ildikó von Kürthy (Burgfestspiele Bad Vilbel)
2015
"Novecento - Die Legende vom Ozeanpianisten", nach Alessandro Baricco (Landestheater Coburg)
"Alle sieben Wellen", Schauspiel nach dem Roman von Daniel Glattauer (Burgfestspiele Bad Vilbel)
2014
"King Kong" Musical nach Paul Graham Brown (Burgfestspiele Bad Vilbel)

REGIEASSISTENZ/ ABENDSPIELLEITUNG
2017
"Antigone", nach Sophokles (Landestheater Coburg) // R: Konstanze Lauterbach
"Die stumme Serenade",, Erich Wolfgang Korngold (Landestheater Coburg) // R: Tobias Materna
"Katzelmacher", Rainer Werner Fassbinder (Landestheater Coburg) // R: Thorsten Köhler
2016
"Bash - Stücke der letzten Tage", Neil la Bute (Landestheater Coburg) // R: Andreas Nathusius
"Dantons Tod", Schauspiel von Georg Büchner (Landestheater Coburg) // R: Matthias Straub
"Die Grönholm Methode", Schauspiel von Jordi Galceran (Landestheater Coburg) // R: Alice Asper
"Alte Scheiße Liebe", Liederabend von Thorsten Köhler (Landestheater Coburg) // R: Thorsten Köhler

2015
"Das Interview", Schauspiel von Theo van Gogh (Landestheater Coburg) // R: Frederik Leberle
"Der nackte Wahnsinn", Komödie von Michael Frayn (Landestheater Coburg) // R: Matthias Straub,
"Der Vorname", Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière (Landestheater Coburg) // R: Leila Müller
"Pettersson und Findus", Schauspiel von Sven Nordqvist (Landestheater Coburg) // R: Sandrina Nitschke

2014
"Fabian", Schauspiel nach Erich Kästner (Landestheater Coburg) // R: Torsten Schilling,
"Tschick", Schauspiel nach Wolfgang Herrndorf (Landestheater Coburg) // R: Frederik Leberle,
"Pinocchio", Schauspiel nach Carlo Collodi (Landestheater Coburg) // R: Leila Müller
"Die Sonny Boys", Schauspiel von Neil Simon (Landestheater Coburg) // R: Johannes Zametzer
außerdem: Rolle der "Regieassistentin"
"Pünktchen und Anton" von Erich Kästner (Burgfestspiele Bad Vilbel) // R: Kirsten Uttendorf
"Die Entführung aus dem Serail" Oper nach W. A. Mozart
(Burgfestspiele Bad Vilbel) // R: Benedikt Borrmann

2013
"Aschenputtel" nach G. Rossini (Burgfestspiele Bad Vilbel) // R: Benedikt Borrmann
"Die Geierwally" nach Walter Bockmeyer (Burgfestspiele Bad Vilbel) // R: Egon Baumgarten

2012
"Im Augenblick das Chaos" Stückentwicklung (Staatstheater Stuttgart) // R: Jan Neumann
"Die Altruisten" nach Nicky Silver (Staatstheater Stuttgart) // Regie: Christian Brey
"Hänsel und Gretel" nach E. Humperdinck (Burgfestspiele Bad Vilbel) // R: Benedikt Borrmann
"Die Geierwally" nach Walter Bockmeyer (Burgfestspiele Bad Vilbel) // R: Egon Baumgarten

2011
"Homers Ilias/ Achill in Afghanistan" nach Homer (Staatstheater Stuttgart) // Regie: Volker Lösch
"Anna sagt was" nach Peter Schanz (Staatstheater Darmstadt) // R: Boris C. Motzki
"Männergesellschaft" nach Edward Bond (Staatstheater Darmstadt) // R: Sibylle Broll-Pape

DRAMATURGIEASSISTENZ
2011
"Don Karlos" nach Friedrich Schiller // R: Harald Demmer
"Die Feuerzangenbowle" nach Heinrich Spoerl, Wilfried Schröder // R: Adelheid Müther
"Anatevka" nach Joseph Stein, Jerry Bock // R: Egon Baumgarten
"Shockheaded Peter" nach P. McDermott/ J. Crouch // R: Egon Baumgarten
"Ganze Kerle" nach Kerry Renard // R: Christian Voss
(Burgfestspiele Bad Vilbel)


Ausbildung

Studium
Hochschule: Goethe Universität Frankfurt am Main
Im November 2013: Abschluss Magistra Artium
Studiengang: Theater- Film- und Medienwissenschaft/ Germanistik/ Philosophie.

Juni 2007: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker


Kenntnisse

Sprachen:
Deutsch Muttersprache
seit 1998 Englisch
seit 2000 Französisch
seit 2002 Spanisch

Führerschein:
B

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/MaschaPitz

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Mascha Pitz. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation