Hauptnavigation

, © Maximilian Motel

© Maximilian Motel

Adresse:
Markus Kopf
48147 Münster
Deutschland

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
29.08.2015
Profil-Kategorien:
  • Schauspieler (männliche Rollen)
  • Schauspielregie
  • Intendanz

Profilansicht

Markus Kopf

Schauspieler, Regisseur

Profil

Geburtsdatum 14.07.1958
Geburtsort Bremen

Biografie

Markus Kopf

PERSÖNLICHE DATEN:

Name: Markus Kopf

Geburtsdatum: 14. 7. 1958

Geburtsort: Bremen



AUSBILDUNGSDATEN

1974 Abitur am Gymnasium am Barkhof in Bremen

1977-1978 Schauspielakademie Zürich


Markus Kopf

Markus Kopf wurde 1958 in Bremen geboren. Er ist Regisseur, Schauspieler, Sprecher und Dozent. Als Regisseur arbeitet er sowohl für das Schauspiel als auch für die Oper. Unter anderem inszenierte er am Staatstheater Oldenburg , am Stadttheater Bremerhaven, am Stadttheater Lübeck, am Kleisttheater Frankfurt/Oder und am Theater im Zimmer in Hamburg. 

Von 1993 – 1995 war Markus Kopf als fester Hausregisseur am Volkstheater Rostock. 1995 wechselte er in gleicher Funktion an die Städtischen Bühnen Bielefeld.
Seine Inszenierung von „Leonce und Lena“ wurde zum NRW Theatertreffen eingeladen.
Von 2000 bist 2012 arbeitete Markus Kopf als Oberspielleiter des Schauspiels an den Städtischen Bühnen Münster. Weitere Inszenierungen folgten am Stadttheater Aachen am Westfälischen Landestheater, am Landestheater Neustrelitz.
International arbeitet Kopf seit 2000 als Opernregisseur und Workshopleiter in Japan, (Tokio, Kanazawa Shizuoka und Wajima). Im April 2013 präsentierte Kopf am “Theater X” in Tokio (Japan) eine Performance mit Songs aus der “Dreigroschenoper” von Bertolt Brecht und Kurt Weill . Im Februar 2014 fand diese Arbeit, ebenfalls am TheaterX mit Szenen und Arien aus “Der Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny” (Brecht/Weill) seine Fortsetzung.
Als Dozent nahm er Lehrtätigkeiten an der FH Osnabrück im Fachbereich Theaterpädagogik und als Dozent für die Proskenion Stiftung und Mitglied im Forum Künstlerische Bildung der Proskenion Stiftung wahr. Seit dem Wintersemester 2012/13 ist Kopf Lehrbeauftragter für szenischen Unterricht an der Musikhochschule Münster der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster.
Markus Kopf tritt regelmäßig als Sprecher auf. Im Kunstmuseum Pablo Picasso Münster ist er regelmäßiger Gast bei Ausstellungbegleitenden Veranstaltungen. Außerdem veranstaltete er eine Lesung im Rahmen der Schlosskonzerte Schieder.
Seid März 2014 unterhält er eineLesereihe in der Tibus Residenz Münster.
Am 14. Dezember 2013 inszenierte Kopf nach der Erzählung von Thomas Mann in einer eigenen Fassung “Mario und der Zauberer” am . Westfälischen Landestheater.
Am 3. Mai 2014 Premiere von "Gärtnerin aus Liebe" von W.A. Mozart als Projekt der Gesangsabteilungen der Musikhochschule Münster.
21. September 2014 Premiere "Mulan " am Westfälischen Landestheater Castrop Rauxel.
11. November 2014 Premiere "Pettersson und Findus" am Landestheater Schleswig
Februar März 2015: Tokio "Die sieben Todsünden" (Brecht/Weill) und die "Zauberflöte für Kinder" in eigener Fassung

www.markuskopf.de


Berufserfahrung

AUSBILDUNGSDATEN

1974 Abitur am Gymnasium am Barkhof in Bremen

1977-1978 Schauspielakademie Zürich








BERUFSPRAXIS

1979-1981 Erstes Schauspielengagement an den Bühnen der Stadt Kiel

1982-1984 Schauspieler am WLT (Westfälisches Landestheater)

1984-1987 Als Gast : WLT, Theater in Oberhausen, Landesbühne Hannover
1987 - 1990 Regieassistent und Schauspieler am Staatstheater Oldenburg
Intendant: Hans Häckermann

1990 Erste Regie am Staatstheater Oldenburg

1990 ¬– 1991 Regisseur und Schauspieler am Stadttheater Bremerhaven

1991/ 1992 Regisseur in Frankfurt/ Oder (a. G. )

1992 – 1993 Regisseur am Staatstheater Oldenburg

1993 Regie am „Theater Im Zimmer“ in Hamburg

1993 – 1995 Hausregisseur am Volkstheater Rostock, Intendant: Arnold Petersen

1994 Gastregie am Stadttheater Lübeck, Intendant: Dietrich von Oertzen
1994 Gastregie an den Bühnen der Stadt Bielefeld, Intendant:: Heiner Bruns

1995 – 1998 Hausregisseur an den Bühnen der Stadt Bielefeld

1998 Gastregie an den Bühnen der Stadt Münster

1998 Opernregie in Tokio (Japan)

1999 Gastregie am Pfalztheater in Kaiserslautern, Intendant: Wolfgang Quetes

1999 Opernregie in Shizuoka ( Japan)

Februar 2000 Gastregie an den Bühnen der Stadt Münster,
Intendant: Thomas Bockelmann

Mai 2000 Gastregie am Pfalztheater Kaiserslautern

Seit 2000 Oberspielleiter an den Bühnen der Stadt Münster

1999-2005 Gastdozent an der Fachhochschule Osnabrück, Fachbereich Theaterpädagogik

Seit 2005 Regisseur und künstlerischer Berater an der Oper Kanazawa (Japan)
Juli 2006 „Zauberflöte“ in Kanazawa (Japan)

Seit 2008 Dozent an der Jugendakademie der proskenion Stiftung

2010 Gastregie am Theater Aachen: Antigone

2012 Gastregie am Theater Aachen: Der Zerbrochne Krug
Gastregie am Westfälischen Landestheater: Partie für eine Leiche.

2013 Landestheater Neustrelitz: Peterchens Mondfahrt,
Wolfgang Amadeus Mozart : Die Zauberflöte

WS 2012- SS 2014 Lehrbeauftragter für szenischen Unterricht an der Musikhochschule der
Westfälischen Wilhelms- Universität Münster

April 2013 Brechtsongs Theater X (Cai Tokio)

November 2013 Westfälisches Landestheater: „Mario und der Zauberer“
Nach Thomas Mann

Februar/März 2014 Tokio, Theater X. Aufstieg und Untergang der Stadt Mahagonny
Workshop für Opernsänger in Wajima/Ishikawa

Oktober 2014 Westfälisches Landestheater: „Die Legende von Mulan“ Kindermusical

November 2014 Landestheater Schleswig: „Pettersson und Findus“

Februar/März 2015 Tokio, Theater X: „Die 7 Todsünden“ Brecht/Weill.
Workshop an der Kammeroper Tokio.

12. Juni 2015 Premiere: "Viel Lärm Um Nichts" Schlosstheater Celle


Inszenierungen

Staatstheater Oldenburg


Butterbrot Gabriel Barylli
Schuldig Geboren
Raub Der Sabinerinnen Gebr. Schönthan
Mr. Pilk's Irrenhaus Ken Campbell
Ella Herbert Achternbusch
Sibirien Felix Mitterer

Stadttheater Bremerhaven

Vor Dem Ruhestand Thomas Bernhard
Ali Baba und die 40 Räuber Weihnachtsmärchen


Theater Im Zimmer, Hamburg

Ganz Unter Uns Alan Ayckbourn


Stadttheater Lübeck

Kibich und Dutz F.K. Wächter


Volkstheater Rostock

Arsen und Spitzenhäubchen Kesselring
Pippi Langstrumpf Astrid Lindgren
A Clockwork Orange Anthony Burgess
Minna von Barnhelm G. E. Lessing
Mach' s Noch Einmal Sam Woody Allen
Ich Bin So Wild Auf (Liederabend)
Deinen Erdbermund

Bühnen der Stadt Bielefeld

Romeo und Julia W. Shakespeare
Ach Jott, Was sind Die Männer Dumm (Liederabend)
Wassa Schelesnowa Maxim Gorki
Clavigo J. W. v. Goethe
Trilogie Der Schönen Ferienzeit Carlo Goldoni
Komödie Im Dunkeln Peter Shaffer
Tod Eines Handlungsreisenden Arthur Miller
Kasimir Und Karoline Ödön von Horvath
Kalldewey Farce Botho Strauß
Der Letzte Wille Fitzgerald Kusz
Leonce und Lena Georg Büchner


Tokyo

Transzendenz (Oper) Suhki Kang


Shizuoka (Japan)

Die Kleine Zauberflöte Mozart/Mandozzi


Pfalztheater Kaiserlautern

Fräulein Julie A. Strindberg
Messer in Hennen David Harrower
Der Krüppel von Inishman



Städtische Bühnen Münster

Quizzola Tim Etchell
Top Dogs Urs Widmer
Minna von Barnhelm G.E.Lessing
Yvonne die Burgunderprinzessin G.Gombrowicz
Bunburry Oscar Wilde
Der Streit P. Marivaux
Die Riesen vom Berge Luigi Pirandello
Tartuffe Moliere
Gestochen Scharfe Polaroids Mark Ravenhill
Der Sturm W.Shakespeare
Cabaret John Kander
Reise nach Brasilien Daniel Charms
Sein Oder Nichtsein ErnstLubitsch
Der Tod Eines Handlungsreisenden Arthur Miller
Nathan Der Weise G.E.Lessing
Die Ratten Gerhart Hauptmann
Die Kuh Rosmarie Beyeler
Die Dreigroschenoper Bertolt Brecht
Dantons Tod Georg Büchner
Eldorado Marius v. Mayenburg
Kabale Und Liebe Friedrich Schiller
Still Der Trommler Roel Adam
Geschichten Aus Dem Wienerwald Ödön von Harvath
Richard III W. Shakespeare
Faust I J.W. Goethe
Des Esels Schattem Richard Strauss
Der Eingebildete Kranke Moliere
Der Lebkuchenmann Woods
Faust II J.W. Goethe
Don Carlos Friedrich Schiller
Der Kaiser Von Atlantis Victor Ullmann
Früchte Des Zorns John Steinbeck
Peterchens Mondfahrt Bassewitz
König Lear W. Shakespeare
Der Nackte Wahnsinn Michael Frayn
Orestie Ayschilos
Romeo und Julia W. Shakespeare
Hilfe die Globolinks kommen Gian Carlo Mendotti


Stadttheater Aachen

Antigone Sophokles
Der Zerbrochene Krug Heinrich von Kleist

TheaterX (Tokio)
Songs aus der Dreigroschenoper Brecht/Weill
Mahagonny Brecht/Weill

Hochschule für Musik (Münster)
Gärtnerin aus Liebe W.A. Mozart

WLT
Cocktail für eine Leiche
Mario und der Zauberer
Mulan


Ausbildung

1977-1978 Schauspielakademie Zürich

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/MarkusKopf

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Markus Kopf. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation