Hauptnavigation

, © N. Putz

© N. Putz

Aktualisiert am:
08.06.2016
Profil-Kategorien:
  • Schauspielregie
  • Dramaturgie
  • Produktionsleitung / Company Management

Profilansicht

Nikol Putz

Theaterarbeiter im Fach Regie


Biografie

Theatermacher, schon sehr früh...


Kurz - Biografie des Regisseurs Nikol Putz, von Peter Pauly

Der 1957 in Bad Reichenhall geborene Nikol Putz stammt aus einer Theaterfamilie. Nach dem Gymnasium Ausbildung zum Fotografen, Cutter und Filmkameramann, frühe Regieassistenzen für Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Weit gefächert wie seine Lehrjahre ist sein Berufsfeld: 1986 war er in der Spielleitung bei der Produktion „Cats“ in Hamburg, 1988 bis 1994 als Organisationsleiter bei der „Münchener Biennale – internationales Festival für neues Musiktheater“ tätig. Ab 1992 initiierte er als Künstlerischer Leiter sehr erfolgreiche Kulturveranstaltungen: Die ersten „Theatertage im Landkreis Regen“ im Bayerischen Wald, die „Kötztinger Begegnungen“ in der Oberpfalz, außerdem erfand er 1998 das „KULTURmobil“ in Niederbayern, eine fahrbare Bühne für „Straßentheater“, sowie eine Vielzahl von Kulturveranstaltungen im Bayerischen Wald. 1997 gründete er das „Theater-Ensemble-Nikol Putz“.

Zu seinen professionellen Theaterarbeiten gehören u.a. „Der letzte Milkaner“ (Andreas Lechner), „Das Totenfloß“ (Harald Müller), „König Ubu“ (Alfred Jarry), „Die Minderleister“ und „Mirandolina“ (Peter Turrini, nach Carlo Goldoni), „Der Irrläufer“ (Hansjörg Schneider), „Hamlet“ (William Shakespeare), „Stoapfalz“ (Horst W. Müller), „Blut am Hals der Katze“ (Rainer W. Fassbinder), „Armut, Reichtum, Mensch und Tier“ (Hans H. Jahnn) und „Frostnacht“ (Staffan Götestam), bei denen er für die Inszenierung und den Bühnenraum verantwortlich zeichnete und Produzent war.

Seit 1997 inszeniert Putz das Freilichttheater „Vom Hussenkrieg“ in Neunburg v. Wald, in der Oberpfalz, mit über 150 Darstellern, mit Pferden, Kutschen, Pyrotechnik und Livemusik. In den nunmehr 18 Jahren bildete er seine Inszenierung und das Ensemble zu überregionalem Erfolg aus.

Putz ist als selbstständiger Darstellender Künstler, als „freiberuflicher Regisseur“ tätig, sowie seit 1995 als Fachberater und Referent für das Amateurtheater in Ostbayern. Er leitet seine Film- und Kulturproduktion in Hamburg-Altona.

Herbst 2013


Kenntnisse

Zusammenfassung der bisherigen Theaterarbeiten
(Auszug aus: Lebensdaten und beruflicher Werdegang)

2009 bis heute
- Inszenierung, Dramaturgie und Bühnenraum Neunburg vorm Wald, Oberpfalz, „Burgfestspiel Vom Hussenkrieg“, jährliche Wiederaufnahme, letzte Premiere 4. Juli 2015
- selbstständige, schreibende Tätigkeit;
- Fachberater für nichtprofessionelle Theatergruppen in Ostbayern, für den Regierungsbezirk Oberpfalz; Tagesseminare, Workshops, Fachgespräche, Regiebegleitung (Co-Regie);

2008
- Inszenierung und Dramaturgie "Ein Theaterabend", eine Szenencollage mit Musik, mit Texten von Bertolt Brecht, Karl Valentin, Fitzgerald Kusz, Rainer Werner Fassbinder, Wolf Biermann, Hans Magnus Enzensberger, u.a., Modernes Theater Tirschenreuth, Oberpfalz, Premiere 14. Juni 2008, Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

2007
- Inszenierung "Banditen" nach "Die Räuber" von Friedrich Schiller, von Peter Klewitz, Spinnrad-Volksbühne, Regensburg / Neusath-Perschen, Oberpfalz, Premiere am 5. Oktober 2007, Regie und Bühnenraum: Nikol Putz
- selbstständige, schreibende Tätigkeiten;

2006
- Inszenierung „Hotel zu den zwei Welten“ von Eric Emmanuel Schmitt, Modernes Theater Tirschenreuth, Oberpfalz, Premiere am 13. Juli 2006, Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

2005
- Inszenierung „Ich zähle die Stunden“ von Stig Dalager, Monsun Theater Hamburg, Premiere April 2006 und Wiederaufnahme nach Umbesetzung 20. Oktober 2006, eine Eigenproduktion des Theater-Ensembles-Nikol Putz; Regie: Nikol Putz
- Inszenierung „Frostnacht“ von Staffan Götestam, Modernes Theater Tirschenreuth, Oberpfalz, Premiere am 24. November 2006, Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

2004
- Inszenierung „Armut, Reichtum, Mensch und Tier“ von Hans Henny Jahnn, Modernes Theater Tirschenreuth, Oberpfalz, Premiere 24. Juni 2004, Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

2003
- Theaterperformances „Vor_sprechen“, mit Luise Czerwonatis, in einem Schaufenster vor dem Hotel Stadt Altona, Hamburg, 5. + 6. September 2003, eine Eigenproduktion des Theater-Ensembles-Nikol Putz; Regie: Nikol Putz
- Inszenierung "Stoapfalz" Drama von Horst Wolf Müller, Modernes Theater Tirschenreuth, Oberpfalz, Premiere 10. Juli 2003, Regie und Bühnenraum: Nikol Putz
- Inszenierung und Produktion "Blut am Hals der Katze" von Rainer Werner Fassbinder, im monsun theater, Hamburg, Premiere 6. März 2003, eine Eigenproduktion des Theater-Ensembles-Nikol Putz; Regie: Nikol Putz
- Filmproduktion „List der Vernunft“, nach der Inszenierung von „Blut...Katze“ von R.W. Fassbinder, Axis GmbH Filmproduktion Hamburg, Regie: Nikol Putz

2002
- Inszenierungen "Ein Krug Wein für Magister Hus", "Auf der goldenen Straße", "Wir sind ja nunmehr ganz verheeret" und "Krieg ums Bier", vier Theaterstücke von Peter Klewitz, im Rahmen des "Bayerisch-Böhmischen Festspielsommers 2002" für die historischen Festspiele Bärnau-Tachov, Premieren im Sommer 2002, Regie und Ausstattung: Nikol Putz
- Inszenierung "Vom Hussenkrieg" Freilichttheater von Peter Klewitz, Neunburg v.Wald, Wiederaufnahme der Neuinszenierung von Nikol Putz (seit 1997) zum 20-jährigen Jubiläum, Premiere 5. Juli 2002, Regie: Nikol Putz

2001
- Inszenierung und Produktion „Hamlet“ von William Shakespeare, in der CLEAN FACTORY der Firma Linhardt, Viechtach, Niederbayern, eine Eigenproduktion des Theater-Ensembles-Nikol Putz; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

2000
- Inszenierung und Produktion des Kindertheaters „Kikerikiste“ von Paul Maar; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz
- Inszenierung und Produktion „Der Irrläufer“ von Hansjörg Schneider, NLM Regen, eine Eigenproduktion des Theater-Ensemble-Nikol Putz; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

1999
- Inszenierung und Stückfassung „König Ubu“ von Alfred Jarry, Premiere Straubing; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz
- Inszenierung „Irma hat so große Füße“ Kindertheater nach eigenem Stückbuch
- Inszenierung und Produktion „Die Minderleister“ von Peter Turrini, NLM Regen, eine Eigenproduktion des Theater-Ensemble-Nikol Putz; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

1998
- Inszenierung „Das Totenfloß“ von Harald Müller, Südostbayerisches Städtetheater, Landshut
- Künstlerischer Leiter und Produktionsleiter des Kulturprojektes „KULTURmobil“ für den Bezirk Niederbayern, Ostbayern; Planung und Durchführung nach eigener Konzeption
- Inszenierung „Die Wirtin“ von Peter Turrini, Premiere in Deggendorf; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz
- theaterpädagogische Leitung der Theatergruppe der Justizvollzugsanstalt Straubing (bis 1999)

seit 1997, bis heute
- Neuinszenierung "Vom Hussenkrieg" von Peter Klewitz, historisches Festspiel in Neunburg vorm Wald, Oberpfalz, Regie: Nikol Putz

1997
- Gründung des Theater-Ensemble-Nikol Putz, zunächst im Landkreis Regen, Niederbayern, später Umzug nach Hamburg in 2002
- Inszenierung und Produktion "Der letzte Milkaner" Musiktheater von Andreas Lechner, im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum (NLM) Regen, eine Eigenproduktion des Theater-Ensemble-Nikol Putz; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz

1996
- Inszenierung "Liebe Jelena Sergejewna" von Ljudmila Rasumowskaja, Theaterensemble Mainburg, Niederbayern; Regie und Bühnenraum: Nikol Putz
- Regiemitarbeit bei Theaterprojekt in Rumänien: „Voci Teatrale“, Theater Sibiu

seit 1995, bis heute
- Fachberater für nichtprofessionelle, nichtkommerzielle Theatergruppen in Ostbayern, für die Regierungsbezirke Niederbayern (bis 1999) und Oberpfalz; Tagesseminare, Workshops, Fachgespräche, Regiebegleitungen (Co-Regie);

1993
- Inszenierung "Es war die Lerche" von E. Kishon, Theater an der Rott, Eggenfelden,

1991 / 1992
- Produktionsleiter des "Theater Nord" in München, für "Mariana Pineda" von F.G. Lorca, für "Frankfurt Feste", Frankfurt am Main
- Künstlerischer Leiter und Veranstalter der "Theatertage '92 im Bayerischen Wald" in Regen, dem ersten Theaterfestival in Ostbayern

1990
- Produktionsleiter bei Eigenproduktionen und Tourneeunternehmungen, u.a. "Der letzte Milkaner" und "Die Berber" von A. Lechner, Tollwood-Festival München, "Aua wir leben" in Bern und für das Salzburger Landestheater

seit 1988, bis 1994
- Organisationsleiter, Assistent des Veranstaltungsleiters im Management der "Münchener Biennale, internationales Festival für neues Musiktheater", Kulturreferat der LH München und Spielmotor e.V.

1986 / 1987
- Companymanager beim Musical "Cats", Stella Theaterproduktion, Operettenhaus Hamburg
- Tournee- und Abendspielleitung bei freien Theaterproduktionen und an festen Theatern, u.a. Münchner Volkstheater

seit 1984 / 1985
- Regieassistent, freiberuflich an Theatern in Heilbronn, München, Wien und Hamburg; mehrfach Assistent von Karl Paryla
- Regieassistent bei Prof. Rudolf Steinboeck, Theaterproduktion in Wien mit Johannes Heesters

seit 1982
- Regiearbeiten bei Freien Theaterensembles, z.B. in Hamburg und Wien

seit 1980
- Leitung von Theaterkursen für die Volkshochschule und die Landesarbeitsgemeinschaft für praktische Jugend- und Sozialarbeit, LAG Hamburg

seit 1979
- Selbstständigkeit u.a. als Theaterfotograf in Hamburg
- Gasthörer der Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Kunstgeschichte und Philosophie, Universität Hamburg

seit 1976
- Regiehospitant am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg (Regie: Karl Paryla) und beim Salzburger Straßentheater (Regie: Prof. Oskar Fritz Schuh)

seit 1966
Erste Berufserfahrungen als Kinderdarsteller auf dem Theater: u.a. bei Axel von Ambesser, Kleine Komödie München; Filmerfahrungen u.a. bei Fritz Umgelter, Franz Peter Wirth



Fotos und weitere Informationen zu den Kulturprojekten finden Sie auf der Internetseite: www.nikolputz.de.

Unter www.thenp.de sind die Eigenproduktionen des Theater-Ensembles-Nikol Putz präsentiert.

Postanschrift: N. Putz, Postfach 501260, 22712 Hamburg; Telefon: 040-395171;

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/NikolPutz

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Nikol Putz. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation