Hauptnavigation

, © Ralf Willershäuser

© Ralf Willershäuser

Adresse:
Ralf Willershäuser
Pariser Straße 54
10719 Berlin
Deutschland
Link:
www.ralfwillers…
Mobil:
+49 176 / 43027933

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
05.01.2016
Profil-Kategorien:
  • Sänger (männliche Solopartien)

Profilansicht

Ralf Willershäuser

Gesangslehrer; Opernsänger (Heldentenor/ Bariton)

Profil

Geburtsdatum 03.08.1964
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Stimmlagen Heldentenor , Bariton
Geburtsort Gießen
WohnmöglichkeitBerlin

Biografie

Ralf Willershäuser ist ein gefragter deutscher Gesangslehrer und Sänger in der Stimmlage Heldentenor/ Bariton. Er tritt mit klassischen Werken auf.

Bereits während der Studienzeit hatte er Gastengagements an der Stuttgarter Staatsoper, bei den Ludwigsburger Festspielen und bei den Opernfestspielen Heidenheim.

1995 wurde Ralf Willershäuser als Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim verpflichtet. Er sang die Partien Hans (Verkaufte Braut), Max (Der Freischütz), Lenski (Eugen Onegin), Narraboth (Salome), Alfred (Die Fledermaus), Arturo (Lucia di Lammermoor), Tamino/ Erster Geharnischter (Die Zauberflöte), Pedro (Der Corregidor), Jack (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny), Tony (West Side Story).

Als Gastsänger wirkte er ab der Spielzeit 1996/97 bei Aufführungen an der Deutschen Oper Berlin mit. Intendant Götz Friedrich nahm ihn 1998 in das feste Ensemble, dem er bis August 2003 angehörte. Ralf Willershäuser sang an der Deutschen Oper die Partien Erik (Der fliegende Holländer), Jim Mahonny (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny), Froh (Das Rheingold), Dimitri (Boris Godunow), Erster Geharnischter (Die Zauberflöte), Kurfürst (Der Prinz von Homburg), Lepreux (Francois d’Assis), Aegisth (Elektra) sowie das Tenorsolo in Das Lied von der Erde von Gustav Mahler und dem Liederzyklus Aus der jüdischen Volkspoesie von Dimitri Schostakowitsch.

2002 sang er die Titelrolle in Richard Wagners Oper Lohengrin am Staatstheater Darmstadt. Bis heute stand er im Heldentenorfach und Baritonfach auf Bühnen von über 30 Opernhäusern im In- und Ausland. Beispielsweise in Berlin (Komische Oper), Hamburg, Hannover, Kassel, Köln, Wiesbaden, Athen, Bologna, Ferrera, Modena, Palermo, Klagenfurt, Sankt Gallen, Gelsenkirchen, Regensburg und Freiburg. Er gab Konzerte unter namhaften Dirigenten unter anderem an der Philharmonie Berlin und im Konzerthaus am Gendarmenmarkt sowie in der Kölner Philharmonie.

Anlässlich des Schleswig-Holstein-Festivals interpretierte er Gustav Mahlers Lied von der Erde und die Partie des Florestan in Fidelio unter der Leitung von Gerard Oskamp. Das Orchester der Neuen Philharmonie Westfalen engagierte ihn als Siegmund für die Wagnerkonzertreihe in Recklinghausen, Gelsenkirchen und Kamen unter der Leitung von Generalmusikdirektor Heiko Förster.

Rundfunkaufnahmen entstanden mit dem Berliner Rundfunkchor mit der Deutschen Motette von Richard Strauss (Tenorsolo) und dem Vater unser von Leo Janacek (Tenorsolo).

Neben Tenor und Baritonpartien deutscher, italienischer, französischer sowie russischer Opern umfasst sein Repertoire Musicals, Operetten und Werke von modernen Komponisten.

Ralf Willershäuser ist neben seiner Sängertätigkeit auch ein gefragter Gesangslehrer.
Sein Gesangsunterricht basiert auf der Belcanto-Technik des deutschen und italienischen Faches sowie des Kunstliedes.
Sein Spezialgebiet ist die Schulung des Wissens um die Behandlung der Stimmregister. Spezielle Registerübungen führen zu einer natürlichen Verbindung des Kopf- und Brustregisters, insbesondere im Passaggio. Dadurch wird dem Schüler der freie Zugang zur Höhe ermöglicht.


Berufserfahrung

Seit 1995 Opernsänger (Heldentenor und Bariton)
Gesangslehrer für klassischen Gesang


Ausbildung

1991 bis 1995 Studium an der Hochschule für Musik in Karlsruhe unter der Leitung von Renate Ackermann, bei Aldo Baldin und Lucretia West. Später wurde er von den namhaften Sängern Josef Metternich und Nicolai Gedda betreut. 1995 absolvierte er seine Hochschulabschlussprüfung mit der Note 1.


Kenntnisse

Sein Gesangsunterricht basiert auf der Belcanto-Technik des deutschen und italienischen Faches sowie des Kunstliedes. Ausgebildet wurde Ralf Willershäuser bei Herrn Professor Aldo Baldin,
Frau Professor Lucretia West, Kammersänger Professor Josef Metternich und Nicolai Gedda.

Sein Spezialgebiet ist die Schulung des Wissens um die Behandlung der Stimmregister. Spezielle Registerübungen führen zu einer natürlichen Verbindung des Kopf- und Brustregisters, insbesondere im Passaggio. Dadurch wird dem Schüler der freie Zugang zur Höhe ermöglicht.

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/RalfWillershäuser

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Ralf Willershäuser. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation