Hauptnavigation

, © Johanna Kunze

© Johanna Kunze

Adresse:
Uli Schmid
Nachmittagsweg 5
30539 Hannover
Deutschland
Link:
www.schmidmusik…

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
11.01.2018
Profil-Kategorien:
  • Schauspielmusik
  • Komposition
  • Sonstige Orchester

Profilansicht

Uli Schmid

Musiker (Pianist, Komponist)

Aktuelles

SPIELTERMINE:

So, 04.02.18 20:15 Neues Theater, Georgstr.54, 30159 Hannover:
"Jawoll, meine Herrn!" Der Heinz Rühmann Abend


Sa, 20.01.18 20:00 Kurtheater, Kurpark (Hauptstr.), 31542 Bad Nenndorf:
"Jawoll, meine Herrn!" Der Heinz Rühmann Aben



EINIGE CD - VERÖFFENTLICHUNGEN

Uli Schmid vertont Friedhelm Kändler:
"UNTER DER SONNE VON MEXICO" (2003)
Deutsche Kleinkunst- und Kabarettgrößen wie Jo van Nelsen (F), Alix Dudel (H), Marcus Jeroch (B), Desimo (H) u.v.a. interpretieren Uli Schmids Vertonungen der Texte von Friedhelm Kändler.
Begleitet werden sie von insgesamt ca. 30 Musikern in den unterschiedlichsten Besetzungen - als Streichquartet, Rockband, Salonorchester usw.
Von Rockballade über Chanson, Kunstlied, Rap oder Countrysong bis hin zu Salonschnulze und Edelschlager ist in diesen 14 liebevollen Arrangements alles drin, was Kändlers philosophische oder humoristische Sprachjonglagen erlauben

Das FRIEDER SCHENCK SEXTETT: "Der blaue Fisch" (2012/2013)
14 'Chansons' von VOLKER THIES und ULI SCHMID nach Texten von Frieder Schenck und Friedhelm Kändler in moderner Salon-Besetzung und stilistischer Vielfältigkeit
"Wortwitz und Virtuosität" (Northeimer Neueste Nachrichten), "Anspruchsvolle Texte zu mitreißender und vielfältiger Musik" (Cellesche Zeitung), "Uneingeschränkt zum wiederholten Genuss zu empfehlen" (Hannoversche Allgemeine Zeitung)

STEINWOLKE: "Die frühen Jahre" (1979 - 1982)
(Sireena Records 2070)
Rock Pop Weltmusik Neuveröffentlichung (März 2010)
"Diese insgesamt 19 Songs von Steinwolke haben ihre ganz eigene Klasse und überzeugen durchweg. Und das Beste ist, dass diese Aufnahmen auch heute noch so frisch und aktuell wirken und klingen, wie eh und je. Steinwolke nehmen uns hier auf eine Zeitreise mit, die nicht auch nur im Ansatz irgendwelchen Mief der Vergangenheit mit sich zieht. Für mich eine absolute Entdeckung, die nur so vor Inspiration sowie Spielfreude sprüht und letztendlich nur eine einzige Frage offen lässt: Wer zum Geier war eigentlich noch mal 'Katharine'??"
(Markus Kerren in "ROCKTIMES", Feb. 2010)


"WAS GIBT'S DENN DA ZU LACHEN?!"
Das Robert Gernhardt-Liveprogramm mit Juliane Kosarev (Schauspiel) und Uli Schmid (Klavier).
Musik aus allen Himmelsrichtungen, von Purcell und Bach über Schubert und Rachmaninoff bis hin zu Albeniz, Satie, Monk und Eigenem begleitet die Text-Interpretationen der J. Kosarev.
Robert Gernhardt selbst schrieb dazu in seinem Geleitwort zur gleichnamigen Live-CD:
"... Daß es auch anders geht, beweist diese CD, die mich in doppelter Hinsicht überraschte und freute. Erstens, weil Juliane Kosarev und Uli Schmid eine wirkungsvolle Mischung von recht disparaten Texten mit durchgehend anspruchsvoller Musik zum Vortrag bringen, und weil zweitens Juliane Kosarev jemand ist, in deren Mund das Dichterwort einen auch für den Dichter selber neuen Klang gewinnt: Eine Frau, die aus meinen Gedichten einiges herauszuholen weiß, was ich hineingesteckt haben muß, ohne mir dessen bewußt zu sein. Worum es sich da handelt? Hören Sie mal rein, dann werden auch Sie es raushören können".
(Erschienen bei 'steinbach sprechende bücher')


"FÜR MICH SOLL'S ROTE ROSEN REGNEN"
23 Lieder aus der gleichnamigen Hildegard Knef-Revue von James Lyons in der erfolgreichsten Spielzeit-Inszenierung der Landesbühne Hannover (Bettina Rehm) sind hier von Uli Schmid (Piano) für zwei Schauspielerinnen und Sängerinnen, Piano und Bass "akribisch-behutsam" arrangiert und produziert worden
(Erhältlich bei Uli Schmid, s. www.schmidmusik.de)


Weitere Infos, Live-Termine etc. unter www.schmidmusik.de


Profil

Geburtsdatum 12.06.1952
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Stimmlagen Bariton
Augenfarbe braun
Rollenalter ab 35
Geburtsort Leonberg
Größe 187
Haarfarbe dunkelblond
Schuhgröße 43
WohnmöglichkeitHannover, (Bremen, Berlin, Hamburg)

Biografie

Uli Schmid

Geb. in Leonberg (b. Stuttgart)
Abgeschlossenes Musikstudium (Klavier) an der Staatl. Musikhoschschule Trossingen (Diplom) und an der Folkwangschule Essen (Konzertreife/ SMP)

Seither wohnhaft in Hannover als Klavierpädagoge und freier Musiker (Pianist, Keyboarder, Komponist, Theatermusiker und Arrangeur)

Zunächst (80er-Jahre) Schwerpunkt Pop- und Rockmusik (z.B. Deutschrock-Band "Steinwolke" mit Chart-Hit „Katharine“), später zunehmend im Chanson-, Kabarett- und Theaterbereich tätig

Seit Mitte der 90er Kompositionen im Chanson- und Kabarettbereich sowie Begleitung der Diseuse Alix Dudel mit Tourneen, regelmäßigen Variete–Gastspielen (z.B. Frankfurt 'Tigerpalast’, Leipzig, Essen, Heilbronn oder 2001 in der Brooklyn Academy Of Music, New York)
Dabei entwickelt sich eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller Friedhelm Kändler.
2003/2004 erscheint die CD „Unter der Sonne von Mexico“: 14 Vertonungen von Texten Friedhelm Kändlers, mit über 40 Mitwirkenden in unterschiedlichsten Besetzungen

Seit 2004 weitere Musikkabarettprogramme, u.a. mit Stefanie Seeländer (unter der Regie von Johanna Kunze und dem 2012-Dt. Kleinkunstpreisträger Matthias Brodowy), mit der Theaterinitiative 'bühnensturm', mit dem Salonorchester „Das Frieder Schenck Sextett“ und mit der hannoveraner Gesangsdozentin und Musikkabarettistin Mechthild Kerz (Programm-Premiere "Meine Ichs und ich" im Frühjahr 2014)

Daneben seit vielen Jahren Musik am und für das Theater, u.a. in Bamberg, Bruchsal, Coburg, Braunschweig, Celle oder zuletzt an der Landesbühne Hannover, am TfN Hildesheim, bei den Sommerfestspielen Herrenhausen (Musicals von Heinz Rudolf Kunze/Heiner Lürig u.a.), bei den Gandersheimer Domfestspielen (2011/2012 - auch musikalische Leitung/ 2013) sowie 2014/15 an den hannoverschen Bühnen "Theater in der List", "Neues Theater", "Hannoversche Kammerspiele"
Seit 2013 auch diverse Kompositions- und vor allem Arrangement-Aufträge (für den NDR: versch. Instrumentalbesetzungen bis zu gr. Orchester); Streichquartette, Arrangements für gemischten Chor usw.)

Aktuelles Projekt: Musical "Luther", zusammen mit der Theaterpädagogin, Regisseurin und Librettistin Johanna Kunze, für die Ev. Kirchengemeinde Bergedorfer Maschen in Hamburg. Premiere: Okt. 2017.


Berufserfahrung

Seit den 1980er-Jahren freier Musiker, Pianist, Komponist und Klavierpädagoge in Hannover.
Schwerpunkt zunächst: Pop-und Rockmusik (u.a. Mitbegründer der Deutschrockband "Steinwolke", 7 LPs/CDs, Tourneen, TV-Präsenz, Chart-Hits wie "Katharine, Katharine", "Zugvögel" u.a.)

Seit den 90er-Jahren im Chanson-, Kabarett-und Theaterbereich tätig:
Chansonbegleitung und Komposition
CD-Produktionen, Tourneen, regelmäßige Engagements in Frankfurts 'Tigerpalast' sowie in weiteren bundesdeutschen Varietes und an der Brooklyn Academy Of Music in New York

1990 - 1995 Musikalische Leitung am Theater der Jugend, Hannover (Revuen, Musicals, Kinderstücke und Operetten-Produktionen)
1995 - 2004 Komposition von Kinderstücken und Weihnachtsmärchen an verschiedenen Theatern, u.a. in Coburg, Aalen, Hameln, Hannover und der Badischen Landesbühne, Bruchsal

Ferner Korrepetition, Live-Begleitung und Schauspiel an verschiedenen Theatern (u.a. Hannover, Bamberg, Braunschweig, Celle), einschließlich Gastspiel-Tourneen nach Frankreich und in die USA

2004 Gastmusiker in der Band von Heinz Rudolf Kunze

2004 - 2009 Musikalische Leitung und Musiker an der Landesbühne Hannover (Musicals, Revuen, Kammerspiele und bei den Festwochen Herrenhausen "EIN SOMMERNACHTSTRAUM", Musical von Heinz Rudolf Kunze & Heiner Lürig
2007/09 Bandmusiker in der europ. Erstaufführung des Musicals
"NERVENSACHE" ("A New Brain" v. W.Finn) sowie bei den Musicals "KLEIDER MACHEN LIEBE- oder: was ihr wollt" (H.R. Kunze/H.Lürig), und "DER GEHEIME GARTEN" ("Secret Garden" v. M. Norman/L. Simon, dt. Erstaufführg.) am TfN (Theater f. Niedersachsen), Hildesheim/Hannover

Co-Leitung und Piano in der Operette "DER VETTER AUS DINGSDA" (E. Künneke) am
E.T.A.Hofmann-Theater, Bamberg im Mai/Juni 2008

2008 Musikalische Leitung und Konzeption des trashig-schrägen Liederabends "AUF KREUZFAHRT IN DER'UNTERWELT" ('So singt's und klingt's im Hades') am TfN Hildesheim/Hannover

2008/2009 musikalische Leitung der Weihnachtsmärchen am TfN (Hildesheim u. Hannover)

2010 Stellvertr. musikal. Leitung und Keyboards bei der Wiederaufnahme/Neuinszenierung "Ein Sommernachtstraum" (H.R. Kunze/H .Lürig) im Gartentheater Herrenhausen (Hannover)

2011 Bandmusiker beim Musical "Aida" (Elton John/Tim Rice) und der Schlagerette "Sprüh's auf jede Wand" (H. Bultmann) bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen,
2012 Bandmusiker beim Musical "Chess" (B. Ulvaeus/T. Rice) und musikalischer Leiter der Kriminalkomödie "Blondgirl Undercover" (H. Lippmann/C. Doll) bei den Gandersheimer Domfestspielen,
2013 Bandmusiker beim Musical 'Cabaret' (J. Kander/F. Ebb) und der Uraufführung der Revue 'Maria, ihm schmeckt's nicht' (H. Lippmann/C. Doll)

2013/2014 verstärkte Arrangement-Tätigkeit (u.a. für die NDR-Radio-Philharmonie Hannover)
2014 Musikalischer Leiter der H. Knef-Revue "Der Teufel und die Diva" am Theater in der List, Hannover
2015 Mus. Leitung und Live-Begleitung bei der Theater-Revue "Jawoll, meine Herrn" über Heinz Rühmann, Premiere am 'Neuen Theater' Hannover: April 2015
2015 Theaterproduktion "Bier für Frauen" (von Felicia Zeller) an den Hannoverschen Kammerspielen. Premiere: September 2015

- - - - - - - - - - - - - -

Eigene aktuelle Musik-Projekte - neben der Theaterarbeit - sind unter anderem:

- Das 'FRIEDER SCHENCK SEXTETT':
Volker Thies und Uli Schmid präsentieren das Salonorchester-Projekt mit seinem Programm
"KEIN PARDON IM SALON" (Texte: Friedhelm Kändler und Frieder Schenck)
Musik, Arrangements und Leitung: Volker Thies und Uli Schmid. Am 1.10.2011 belegte das FS6 bei den Bad Essener Kultur-Kanapees den 2. Platz (Publikumspreis)
CD: 'Der Blaue Fisch' mit 14 Titeln (Dez. 2012)
Ausführlicher beschrieben ist das FS6 unter www.frieder-schenck.de

- "MEINE ICHS UND ICH"
Das vierte Programm der hannoveraner Gesangsdozentin und Musikkabarettistin Mechthild Kerz erntet seit seiner Premiere 2014 größtes Kritikerlob (in Deutschland und Österreich)

- "KNEIFEN GILT NICHT ('Cha cha cha')
(Regie: Der Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2012 Matthias Brodowy):
Das zweite Programm mit der Musik-Kabarettistin und Vohenstraußer Kabarett-Preisträgerin 2007 STEFANIE SEELÄNDER hatte im Jan. 2011 Premiere im ausverkauften Live-Club 'Marlene'
in Hannover. Dieses Programm wurde inzwischen mehrfach zu Kabarettwettbewerben eingeladen

- "GESTERN WAR ICH MORGEN SCHON":
Chansonprogramm mit der Diseuse ALIX DUDEL nach Texten von Friedhelm Kändler, G. Kreisler, Hilde Knef u.a.

„MENSCH ALTER!“ –
Eine Revue über das Altwerden und die geschenkten Lebensjahre
von und mit der 'Theaterinitiative Bühnensturm':
Das Jahr 2012 war von der Europäischen Union zum „Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ erklärt worden.
Das galt es zu feiern, meinten wir! Mit Witz, Humor, Tiefgang und Musik zeigt seither die Theaterinitiative 'bühnensturm', dass Älterwerden wahrlich kein Grund zum Trauern ist, sondern zahlreiche Möglichkeiten bietet, ein erfülltes Lebens zu gestalten und vor allem: zu genießen!

- "DIVENTOD" (oder: 'Der Klang der Freiheit') Drei Ex-Begleitpianisten machen sich mit einem schrägen, multi-instrumentalen eigenen Bühnenprogramm selbständig. Eingeladen zum Bochumer Kabarett-Wettbewerb 2009 (mehr unter: www.diventod.de)

- "WAS GIBT'S DENN DA ZU LACHEN?!"
Ein szenisch-musikalischer Robert-Gernhardt- Abend mit der Schauspielerin und Merkur-Preisträgerin Juliane Kosarev (u.a. 2007 eingeladen zur W. Busch-Preisverleihung an R. Gernhardt)

- "ACH HILDE!" Hildegard Knef - ein Leben in Liedern
von und mit Annetraut Lutz-Weicken (Schauspiel, Gesang) und Uli Schmid (Keyboards, musikalische
Einrichtung und Arrangements);
(unter dem Titel "Für mich soll's rote Rosen regnen" lief eine szenische Bühnenversion mit den Protagonisten, hochgelobt von Presse und Publikum, über 3 Spielzeiten und war damit die erfolgreichste Produktion der ehemaligen Landesbühne Hannover)





Alle aktuellen LIVE-TERMINE sind zu finden unter www.schmidmusik.de


Ausbildung

Nach dem Abitur 1973 - 77 Musikstudium im Diplom-Studiengang (Klavier, klass. Gitarre, Flöte) an der Musikhochschule Trossingen

1978 - 79 Grundstudium der Musikwissenschaft (mit Nebenf. Philosophie und Soziologie) an der Universität Tübingen

1979 - 1981 Klavierstudium (Meisterklasse Prof. Detlef Kraus) mit Künstlerreifeprüfung (Konzertexamen) an der Folkwangschule Essen


ausführlichere Vita unter
www.schmidmusik.de


Kenntnisse

Fundierte klassisch-musikalische Grundausbildung. Schwerpunkt Klavier.
Absolutes Gehör

Gute Kenntnisse und Erfahrungen in Musiktheorie, Komposition, Arrangement sowohl im klassisch-orientierten als auch im Pop-, Jazz-, Song- und szenisch-musikalischen Bereich

Auseinandersetzung mit Pop- und Rockmusik (Keyboards)

Lange Erfahrung in Musikpädagogik (Klavierunterricht) inclusive Korrepetition, musikalischer Leitung sowie Workshops mit Jugendlichen, Bands u.a.

Rege Kompositionstätigkeit in den Bereichen Chanson, Popsong, Kindertheater

Zunehmende Arrangementtätigkeit (u.a. Bearbeitungen für 4-stimmigen Chor)

Abschluss im "Funkkolleg Musik"

s.auch:
www.schmidmusik.de

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/ulischmid

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Uli Schmid. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation