Hauptnavigation

, © Daniela Klaßen

© Daniela Klaßen

Adresse:
Daniela Klaßen
1190 Wien
Österreich
Link:
www.daniela-kla…

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
20.06.2017
Profil-Kategorien:
  • Schauspieler (weibliche Rollen)
  • Schauspielmusik
  • Moderation / Sprechen

Profilansicht

Daniela Klaßen

Lebenslauf Daniela Klaßen

Aktuelles

siehe: www.daniela-klassen.com


Profil

Geburtsdatum 17.11.1969
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Geburtsort Recklinghausen
WohnmöglichkeitWien, München, Hamburg, Bonn, Münster, Dortmund

Biografie

Daniela Klassen, geboren in Recklinghausen, absolvierte ihre Schauspiel- und Sprechausbildung an der Internationalen Michael-Tschechow-Schule für Schauspielkunst München (mit staatlichem ZAV-Abschluss) sowie privat bei Janine Wegener, Madeleine Streiber, Bettina Ullrich und Helmut Becker (Theaterakademie August Everding München).
Es folgten Engagements bei den Clingenburgfestspielen in Klingenberg am Main, am Ensembletheater am Petersplatz, Theater Brett, Schuberttheater und Ateliertheater in Wien, bei den Karl-May-Spielen Gföhl und Winzendorf sowie am Theater an der Wien, wo sie unter der Regie von Philipp Harnoncourt als Schauspielerin an der Händel-Oper Rodelinda (Musikalische Leitung: Nikolaus Harnoncourt) mitwirkte. 2012 war sie darüber hinaus Teil einer interaktiven Gebäudeinszenierung in der Karl-von-Müller-Kaserne in Emden (vom für seine begehbaren Inszenierungen bekannten Theater Das letzte Kleinod), spielte beim Theater auf der Insel (Insel Reichenau) die Ella in Ephraim Kishons Eheposse Der Trauschein und ist seit Oktober 2012 in verschiedenen komödiantischen Theaterstücken auf AIDA-Kreuzfahrtschiffen zu sehen. Im Sommer 2014 war sie erneut beim Theater auf der Insel engagiert, wo sie in einer sehr erfolgreichen Vorstellungsserie von Curt Goetzs Komödie Das Haus in Montevideo die Marianne Nägler spielte und anschließend bei der musikalischen Revue Ein Kessel Buntes Lieder von Marlene Dietrich, Zarah Leander, Connie Francis und Rosenstolz zum Besten gab.
Danielas Rollenrepertoire reicht von Ismene in Sophokles’ Antigone und Gertrud in William Shakespeares Hamlet über Anna Petrowna in Anton Tschechows Iwanow und Elisa in Arthur Schnitzlers Die Mörderin bis hin zu Mariedl und Erna in Werner Schwabs Die Präsidentinnen, Helen in Esther Vilars Eifersucht und Kruse in Ingrid Lausunds Der Bandscheibenvorfall.
Auch in diversen Ur- und deutschsprachichen Erstaufführungen sowie modernen Theaterstücken noch unbekannter AutorInnen war und ist Daniela Klaßen immer wieder zu sehen.
Darüber hinaus studierte sie Camera Acting bei Dunja Tot und Gabriele Buch in Wien und wurde von Werner Wawruschka, René Kornfeld und Georg Zumann (Innenhofstudios Wien) zur Werbesprecherin ausgebildet. Seit 2006 arbeitet sie regelmäßig als Werbe- und Audio-Guide-Sprecherin.
Zudem moderierte sie Freizeit-Events für Kinder und Jugendliche sowie theaterpädagogische Aufklärungsveranstaltungen zu den Themen Mobbing, Drogensucht, Alkoholmissbrauch und HIV&AIDS und stellte sich an der Medizinischen Universität Wien als Schauspielpatientin für angehende Ärzte und Ärztinnen zur Verfügung.
Sie hat in verschiedenen Filmproduktionen mitgewirkt, zuletzt 2011 als Wirtin Marianne bei dem Kurzfilm 1805 - A Town's Tale unter der Regie von Walter Bednarik (Produktion: Michael Reiseneder).
Daniela lebt und arbeitet seit 2003 in erster Linie in Wien - mit gelegentlichen Abstechern in die österreichischen Bundesländer sowie nach Deutschland und diversen Einsätzen als Schauspielerin und Sängerin auf AIDA-Kreuzfahrtschiffen.


Berufserfahrung

Film

2011: "1805 – A Town’s Tale" (Spielfilm), Rolle: Marianne, Regie: Walter Bednarik (Wien)
2010: "Europa 2020" (Kurzfilm), Rolle: Hanna, Regie: Dario Stefanek (Wien)
2006: "Betty und die Mädels" (Spielfilm), Rolle: Monique, Regie: Zoltan Deme (Wien)
2004: "Selbstportrait" (Kurzfilm), Rolle: Susan, Regie: Robert Passini (Wien)
2003: "Für Dich – für mich" (Kurzfilm), Rolle: Berta, Regie: Selina Gnos (Wien)
1999: "Polizeiruf 110 – Kopfgeldjäger", Rolle: Christl Keller, Regie: Ulrich Stark (München)


Bühne (Auswahl)


2015: "Also, bei aller Liebe" (Interaktive Bar-Comedy von Mirko Bott), Rolle: Hilde, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Claudia Reimer
2015: "Liebe ist..." (Musikalische Revue mit Chansons, Schlagern, Rock- und Popsongs rund um das Thema "Liebe"), Geang: Daniela Klaßen und Axel Becker, Klavier: Daniel Bella, Veranstalter: AIDA Cruises (Comedy, Schauspielkomödien & musikalisches Entertainment auf AIDA-Kreuzfahrtschiffen)
2015: "Clickparade Big Bang I & II" (Interaktive Videoclippräsentation, zusammengestellt von Mirko Bott), Rolle: Moderatorin, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Ina Dohse)

2014-2015: "Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da" (Komödie mit Chansons von Mirko Bott), Rolle: Ursula, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Ina Dohse

2013-2015: "Kein Bier auf Hawaii" (Musikkomödie von Mirko Bott), Rolle: Marianne von Jenisch, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Claudia Reimer und Ina Dohse
2013-2015: "Romeo und Julia - Das Wiedersehen" (Multimediale Avantgarde-Komödie von Mirko Bott), Rolle: Julia, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Claudia Reimer und Ina Dohse
2013-2015: "Darauf kannst Du Gift nehmen" (Multimedialer Krimi von Mirko Bott), Rolle: Carola Baumeister, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Claudia Reimer und Ina Dohse

2012-2015: "Clickparade" (Präsentation lustiger Videoclips, zusammengestellt und konzipiert von Mirko Bott) , Rolle: Moderatorin, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kai Boggasch, Claudia Reimer und Ina Dohse

2014: "Ein Kessel Buntes" (musikalische Revue), Veranstalter: Theater auf der Insel (Bodenseeinsel Reichenau), Regie: Ute Fuchs
2014: "Das Haus in Montevideo" (Curt Goetz), Rolle: Marianne Nägler, Veranstalter: Theater auf der Insel (Bodenseeinsel Reichenau), Regie: Ute Fuchs
2014: "Die Kunst des Lügens" (Interaktives Comedy-Seminar von Mirko Bott), Rolle: Seminarleiterin, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Ina Dohse
2014: "Gutes Benehmen - leicht gemacht" (Interaktives Comedy-Seminar von Mirko Bott), Rolle: Seminarleiterin, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Claudia Reimer und Ina Dohse

2013-2014: "Gefährliche Erbschaften" (Mirko Bott), Rolle: Blanche, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Carolin Spieß, Marcel Schagen und Ina Dohse

2012-2014: "Typisch Mann, typisch Frau" (Interaktives Comedy-Seminar von Mirko Bott), Rolle: Seminarleiterin, Veranstalter: AIDA Cruises , Regie: Kai Boggasch, Claudia Reimer und Ina Dohse
2012-2014: "Blaue Nacht am Hafen" (Musikkomödie von Mirko Bott), Rolle: Marianne von Jenisch, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kai Boggasch, Claudia Reimer und Ina Dohse
2012-2014: "Movie Gala" (Musicalgala für sechs Sänger und zwei Schauspieler von Mirko Bott), Rolle: Die Frau, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kai Boggasch, Claudia Reimer und Ina Dohse
2012-2014: "Dinner for one" (Lauri Wylie), Rolle: Miss Sophie, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kai Boggasch, Michael Mertins, Claudia Reimer, Elisabeth Jünemann und Ina Dohse

2013: "Weihnachten mit Nikki und Klaus" (Weihnachtsstück für AIDAbella von Axel Becker, Daniela Klaßen und Christian Seisel), Rolle: Weihnachtsfrau Nikki, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Christian Seisel

2012-2013:" Das Gespenst von Canterville" (Multimediaspektakel von Mirko Bott nach Oskar Wilde), Rollen: diverse, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kai Boggasch
2012-2013: "Wind of Change - Die Wechseljahre des Mannes" (Interaktives Comedy-Seminar von Mirko Bott), Rolle: Seminarleiterin, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kathi Damerow
2012-2013: "In der Bar zum Goldenen Anker" (Musikkomödie von Mirko Bott), Rolle: Marianne von Jenisch, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kai Boggasch
2012-2013: "Schönen Urlaub" (Musikkomödie von Mirko Bott), Rolle: Nina, Veranstalter: AIDA Cruises, Regie: Kai Boggasch

2012: "Der Trauschein" (Eheposse von Ephraim Kishon), Rolle: Ella, Veranstalter: Theater auf der Insel (Bodenseeinsel Reichenau), Regie: Konrad Adams (Intendanz: Ute Fuchs)
2012: "Helden zur See" (Begehbare Gebäudeinszenierung in der Karl-von-Müller-Kaserne in Emden-Barenburg), Rollen: diverse , Veranstalter: Theater “Das letzte Kleinod", Regie: Jens-Erwin Siemssen

2011-2012: Schauspielpatientin zur Übung der Gesprächsführung für Studierende der Medizinischen Universität Wien, Rollen/Fälle: Angehörige von akut Verstorbenem, Demenz/Depression, Herzinfarkt, Leukämie, Pneumonie, Grippe, Leitung: Prof. Dr. Michael Schmidts & Dr. Barbara Sommer

2011: "Rodelinda" (Oper von Georg Friedrich Händel), Rolle: Frau Unulfo, Veranstalter: Theater an der Wien, Regie: Philipp Harnoncourt, musikalische Leitung: Nikolaus Harnoncourt)

2010: "Geld - her damit" (Episodensatire von Andreas Sauter & Bernhard Studlar), Rollen: diverse, Veranstalter: Inkunst/Theater Halle 7 München, Regie: Charlotte Frieben
2010: "Bandscheibenvorfall" (Realsatire von Ingrid Lausund), Rolle: Kruse, Veranstalter: Inkunst/Theater Halle 7, Regie: Markus Schlappig)

2005: "Die Dreigroschenoper" (Bertolt Brecht), Rolle: Hure, Veranstalter: Clingenburg-Festspiele Klingenberg a.M., Regie: Georg Mittendrein
2005: "Pippi Langstrumpf" (Astrid Lindgren), Rolle: Annika, Veranstalter: Clingenburg-Festspiele Klingenberg a.M., Regie: Claudia Nowotny
2005: "Hamlet" (William Shakespeare), Rolle: Gertrude, Veranstalter: Ateliertheater Wien, Regie: Manfred Tscherne


Weitere künstlerische Aktivitäten (Auswahl)

2015: Diverse Lesungen (Loriot, Krimi, Themenlesung "Wein", "Gourmet-Speisen" und "Sauna", Kerstin Giers "Ach wäre ich doch nur zuhause geblieben", „Senk ju vor träwelling“ von Mark Spörrle und Lutz Schumacher, "Störtebeker – Schrecken der Ostsee", „Rasputin – Russlands Dämon“, Alexander Puschkins „Pique Dame“, Inga Lindströms "Ein Wochenende in Söderholm", "Der Räuber Hotzenplotz", "Pippi Langstrumpf" und "Das Sams"), Veranstalter: AIDA Cruises (Entertainment für AIDA-Kreuzfahrtschiffe), Regie: Ina Dohse und Claudia Reimer

2006 - 2014: Sprecherin für Werbung, Audio Guide und Telefonansagen

2012: "Die Präsidentinnen" (Fäkaliendrama von Werner Schwab), Rolle: Erna, Szenische Lesung im LUX Wien
2012: "Eifersucht" (Esther Vilar), Rolle: Helen, Szenische Lesung im Schuberttheater Wien

2010: "Die Kunst der Überwachung" (Kollektiv Lampenschirm/Dario Stefanek), Rolle: Kontrolleurin, Multimediaperformance im Brick 5 Wien

2008: TV-Werbung Telekom Austria

2007 - 2008: Live-Moderation für die European Sports Association: Fußballveranstaltungen (z.B. “2008 - Österreich am Ball”), Schulschluss-Events (z.B. “Hot in the City” Wien), Beach-Volleyball-Turniere & Poolgames, Kinder- & Sommerfeste (u.a. das Strandfest Klosterneuburg)

2006 : “Love’n’Roll“ (Musik & Literatur), “Montmartre“-Festival im Türkenschanzpark Wien








Ausbildung

Ausbildung/Prüfungen

05/2015-06/2015: Atem-, Stimm- und Sprechtechnik bei Ilse Maria Harzfeld (Wien)
07/2010: staatliche ZAV-Prüfung
02/2009 - 03/2009: Ausbildung zur Werbesprecherin (Werner Wawruschka,
Georg Zumann & René Kornfeld, Innenhofstudios Wien)
03/2008 - 04/2008: Camera Acting und Close-up-Training (Gaby Buch & Dunja Tot, Wien)
05/2006 - 08/2006: Medientraining (Gaby Buch & Dunja Tot, Wien)
09/1999 - 12/2002: Schauspielausbildung in München

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/DanielaKlaßen

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Daniela Klaßen. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation