Hauptnavigation

, © Joachim Gern

© Joachim Gern

Aktualisiert am:
02.01.2018
Profil-Kategorien:
  • Schauspieler (männliche Rollen)
  • Schauspielregie
  • Musiktheaterregie

Profilansicht

Wolf E. Rahlfs

Schauspieler/Regisseur

Aktuelles

News:

Wolf E. Rahlfs ist designierter Intendant des Theaters der Altmark (TdA), Landestheater Sachsen-Anhalt Nord. Er übernimmt diese Funktion zur Spielzeit 2018_19.


Regie / Premieren:

DER STEPPENWOLF (Hermann Hesse)
Premiere: 01. Februar 2018
Termine: www.dieblb.de


Regie / Aktuell im Repertoire:

VIERUNDZWANZIG STUNDEN IM LEBEN EINER FRAU (DSE; Éric-Emmanuel Schmitt; nach Stefan Zweig)
Premiere: 23. September 2017
Termine: www.dieblb.de

DER NACKTE WAHNSINN (Michael Frayn), Inszenierung am Deutschen Staatstheater Temeswar (Rumänien)
Premiere: 03. April 2016
Termine: www.dstt.ro


Profil

Geburtsdatum 15.09.1977
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Führerschein L , C1E , C1 , BE , B , AM
Stimmlagen Bariton
Augenfarbe blau
Rollenalter von 30 bis 40
Geburtsort Hannover
Größe 186
Haarfarbe dunkelblond
Konfektionsgröße 48
Schuhgröße 44
WohnmöglichkeitBerlin, Hamburg, Köln, München, London

Biografie

DEUTSCH
Wolf E. Rahlfs ist Schauspieler und Sprecher.
Er arbeitet auf der Bühne, vor der Kamera und dem Mikro.
Spielalter: 36 - 46.
Rahlfs liebt Musik, singt und spielt diverse Instrumente (Klavier, Gitarre, Schlagzeug).
Außerdem ist er leidenschaftlicher Yogi.
Er lebt in der Region Stuttgart/Karlsruhe und in Berlin.
Buchbar ist Rahlfs ab Berlin, Hamburg, Köln, München, London und anderswo.

ENGLISH
Wolf E. Rahlfs is a German actor and voice-over artist.
He works on stage, in front of the camera and the mic.
Playing range: 36 - 46 years.
Rahlfs loves music, sings and plays several instruments (Piano, Guitar, Drums).
Also he's a passionate yogi.
He lives in Southern Germany and Berlin.
Rahlfs is available for bookings from Berlin, Hamburg, Cologne, Munich, London and elsewhere.


Berufserfahrung

THEATER - SCHAUSPIELER (Rollenauswahl)

2017 "Der Widerspenstigen Zähmung" (Shakespeare), Petruchio, Regie: Arne Retzlaff, Badische Landesbühne

2015 "Cyrano von Bergerac" (Rostand), Cyrano, Regie: Carsten Ramm, Badische Landesbühne

2014 "Mephisto" (Mnouchkine/Mann), Hendrik Höfgen, Regie: Carsten Ramm, Badische Landesbühne

2013 "Der Gott des Gemetzels" (Reza), Alain Reille, Regie: Carsten Ramm, Badische Landesbühne

2011 "Don Carlos" (Schiller), Don Carlos, Regie: Alexander Hausvater, Deutsches Staatstheater Temeswar

2010 "Die 39 Stufen" (Buchan/Hitchcock) - Clown, Regie: Ulf Dietrich, Altes Schauspielhaus Stuttgart (Wiederaufnahme)

2009 "Medea" (Euripides), Jason, Regie: Ulrich Cyran, Badische Landesbühne

2009 "Kabale und Liebe (Schiller) ", Wurm, Regie: Wulf Konold, Ludwigsburger Schlossfestspiele

2007 "Glückliche Tage" (Beckett), Willie, Regie: Ulrich Cyran, Badische Landesbühne

2007 "Liebe ist nur eine Möglichkeit" (Christoph Nußbaumeder), Werner, Regie: Markus Schlappig, Theater Halle7/München

2007 "Kamikaze" (Alina Nelega), Cristi, Regie: Gavril Cadariu, Deutsches Staatstheater Temesvar

2006 "Cash" (Michael Cooney), Norman Bassett, Regie: Ulrich Cyran, Badische Landesbühne

2006 "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" (Brecht), Arturo Ui, Regie: Peter Seuwen, Badische Landesbühne

2005 "Urfaust" (Goehte), Mephisto, Regie: Carsten Ramm, Badische Landesbühne

2004 "Romeo und Julia" (Shakespeare), Mercutio, Regie: Carsten Ramm, Badische Landesbühne

2004 "Viel Lärm um Nichts" (Shakespeare), Holzapfel, Regie: Carsten Ramm, Badische Landesbühne

2004 "Clavigo" (Goehte), Carlos, Regie: Andreas Ingenhaag, Badische Landesbühne

2003 "Merlin" (Tankred Dorst), Sir Lancelot, Regie: Lutz Schäfer, Badische Landesbühne

2003 "Cabaret", Cliff Bradshaw, Regie: Carsten Ramm, Badische Landesbühne

2002 "Macbeth", Hexe / Rosse, Regie: John Russell Brown, Bloomsbury Theatre, London

2001 "Notes from Underground" (Eric Bogosian), englisches Solostück, Regie: Jörn Udo Kortmann (preisgekrönt von der Royal Shakespeare Company)

2000 "Liefhebber" (Gerardjan Rijnders), Kritiker, Regie: Jörn-Udo Kortmann


THEATER - REGIE (Inszenierungsauswahl)

2018, Hermann Hesse, "Der Steppenwolf", Badische Landesbühne Bruchsal (BLB)

2017, Éric-Emmanuel Schmitt (nach Stefan Zweig), "Vierundzwanzig Stunden im Leben einer Frau" (DSE), BLB

2017, Max Frisch, "Andorra", BLB

2016, Dennis Kelly, "Waisen", BLB

2016, "Shakespeare - Liebe, Tod & Traum" / Ein Traumspiel nach Shakesepeares Sonetten von Wolf E. Rahlfs / Kooperationsprojekt Theater Koblenz und laprofth e.V. (Landesverband professioneller freier Theater in Rheinland-Pfalz)

2016, Michael Frayn, "Der nackte Wahnsinn", Deutsches Staatstheater Temeswar

2016, Friedrich Schiller, "Maria Stuart", BLB

2014, Bernard-Marie Koltès, "Kampf des Negers und der Hunde", BLB

2014, Tennessee Williams, "Endstation Sehnsucht", BLB

2013, Peter Shaffer, "Amadeus", BLB

2012, Armin Petras, "Gegen die Wand", BLB

2012, William Shakespeare, "Was ihr wollt", Theater Koblenz

2012, Sibylle Berg, "Hauptsache Arbeit!", BLB

2011, Heinrich von Kleist, "Michael Kohlhaas, BLB

2011, William Shakespeare, "Was ihr wollt", Theater Koblenz

2011, Simon Stephens, "Pornographie", BLB

2010, William Shakespeare, "Wie es Euch gefällt", BLB

2009, Euripides "Die Bakchen", Eigenproduktion für das internationale Festival für Theaterregie am Teatro San Marco, Trient (IT)

2009, Darja Stocker "Nachtblind", BLB

2009, Oscar Wilde "Bunbury", BLB

2008, William Shakespeare/Wolf E. Rahlfs "Macbeth", BLB

2007, Jon Fosse "Lila/Purple", BLB

2006, Rahlfs/Kortmann "Neustadt bekommt eine Stimme", Dokumentationstheater

2006, Rudyard Kipling/Wolf E. Rahlfs "Das Dschungelbuch", BLB

2006, Gianina Carbunariu "Stop the Tempo!" (DSE; eingeladen zum Heidelberger Stückemarkt 2007)

2005, Jêrome Savary "Vom dicken Schwein, dass dünn werden wollte", BLB

2003, Frank Zappa "Thing-Fish", Battersea Arts Centre London (Weltpremiere)

2002, Peter Handke "Selbstbezichtigung", Theatro Technis London




SPRECHERJOBS (Auswahl)

2015, "Brändles Nichte", Hörspiel (ARD-Radio-Tatort)
Regie: Mark Ginzler, SWR

2014, "Kick-Back", Hörspiel
Regie: Mark Ginzler, SWR

2013, "Nullzeit", Hörspiel
Regie: Mark Ginzler, SWR

2011, "Aktion Kuckuck", Hörspiel
Regie: Claudia Weber, DRadio

2011, "Wir werden nicht groß", Hörspiel
Regie: Claudia Weber, SWR

2010, "Gold im Schneider", Hörspiel
Regie: Claudia Weber, SWR

2009, "Meyers Plan", Hörspiel
Regie: Claudia Weber, ARD-Hörspieltage

2009, "Down a dark desert Highway", Feature, Regie: Tobias KRebs, SWR

2009, "Ein Zimmer im Haus des Krieges", Hörspiel, Regie: Günter Maurer, SWR

2008, "Serge Gainsbourg", Feature, Regie: Günter Maurer, SWR

2008, "Einzig die Richtung hat einen Sinn", H. Kerkeling-Text, Regie: Ute Welteroth, WDR

2007, "Hasta la victoria siempre", Kubaner, Regie: Susanne Krings, WDR

2007, "Der rote Baron", Soldat (Synchron), Regie: Nikolai Müllerschön, PPA / München

2007, "Whisper of the Heart", Mr. Harada (Synchron), Regie: Ines Günther, FFS / München

2006, "Holger. Beobachtung einer Veränderung", Holger, Regie: Claudia Weber, SWR

2006, "Dinge, kurz vorm Verschwinden", Buchauszüge Nicholson Baker, Regie: Claudia Weber, SWR

2006, "Daheim", Clemens, Regie: Claudia Weber und Milan Pesl, clearcut Autorenproduktion/WDR




TV/ FILM
Siehe Links zu relevanten Datenbankeinträgen bei Cast Forward, Filmmakers und Schauspielervideos.


Ausbildung

2014, Internationales Casting, ISFF (Leitung: Uwe Bünker)

2013, Fortbildung "Theater- und Musikmanagement", LMU München in Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Verding und dem Deutschen Bühnenverein

2009 / 11, Philippe Gaulier, Neutrale Maske, Buffoon

2007, actingcoach studio, HH, Camera Acting mit Hermann Killmeyer

2005, Berliner Theatertreffen/Internationales Forum junger Bühnenangehöriger (Leitung: Dr. Manfred Linke), Workshop bei Youn-taek Lee (Intendant des koreanischen Nationaltheaters)

2001 - 2003, Middlesex University London. Theaterregie. Abschluss: Master of Fine Arts (MFA)

März/April 2003, York University Toronto, Austausch im Rahmen des Regiestudiums

1998 - 2001, Liverpool Institute for the Performing Arts (LIPA). Schauspiel. Abschluss: Bachelor of Arts (BA)


Kenntnisse

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (Fließend), Spanisch (Grundkenntnisse)

Dialekt: Norddeutsch

Instrumente: Klavier (Sehr gut), Schlagzeug (Gut), Gitarre (Gut); Erfahrung in diversen Bands und mit Theatermusik

Gesang: Stimmlage - Bariton; Fach - Pop/Rock

Sport: Ski Alpin / Langlauf, Gewehrschießen, Tischtennis, Schwimmen, Wellenreiten, Yoga (Lehrerausbildung)

Bühnenfechten/-Kampf: Ausbildung durch die "British Academy for Dramatic Combat"

Workshops: Buffoon / Maske (Philippe Gaulier; Hochschule der Künste, Berlin)

Führerschein: Klasse B (Kraftrad, Kraftwagen, Moped)

Internationaler Background: Studium in England und Kanada, professionelle Engagements in England, Kanada, Korea, Rumänien & Schottland





Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/wolfrahlfs

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Wolf E. Rahlfs. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation