Hauptnavigation

, © Gert Kiermeyer

© Gert Kiermeyer

Adresse:
Jonas Schütte
Seebener Straße 166
06114 Halle
Deutschland
Link:
www.jonsch.net
Mobil:
+49 160 / 95837948

E-Mail schreiben

Aktualisiert am:
26.06.2017
Profil-Kategorien:
  • Autoren
  • Schauspieler (männliche Rollen)
  • Schauspielregie

Profilansicht

Jonas Schütte

Schauspiel, Regie, Autor

Aktuelles

https://www.google.com/calendar/embedhelper?src=zachariasjonesny%40gmail.com&ctz=Europe/Berlin


Profil

Geburtsdatum 07.07.1983
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Geburtsort Konstanz
WohnmöglichkeitBerlin, Leipzig, Hamburg, München, Düsseldorf, Stuttgart, Amsterdam, Marseille, Lausanne

Biografie

Geboren am 07.07.1983

Schuljahr 2000/2001: Schüleraustausch: für 10 Monate in Newcomerstown, Ohio, USA

1992-2003 Arbeiten mit Ingrid Lausund am Theater Ravensburg, Arbeiten mit Brian Lausund am Rutentheater Ravensburg (Puck/Sommernachtstraum – King Lui/Dschungelbuch – Alexander/Camping – Clown/Jeder kennt jeden)

2003: Abitur in Ravensburg

2003-2004: Zivildienst am Körper-Behinderten-Zentrum-Oberschwaben (KBZO) in Ravensburg/Weingarten

2004: Umzug nach Hamburg, dort Gastvertrag am Deutschen Schauspielhaus Hamburg „Ode an die Freude“, Inszenierung und Text: Ingrid Lausund

2005-2009: Schauspielstudium an der HfS "Ernst Busch" Berlin

2008/2009: Engagement am Theater an der Rott, Eggenfelden

2009-2013: Engagement als Schauspieler am Neuen Theater Halle, mit Arbeiten unter anderem mit Herbert Fritsch, Michael Schweighöfer, Jo Fabian, Wolfgang Engel, Matthias Brenner.

Sommer 2011: Wanderung auf dem Jakobsweg von Saint-Jean-Pieds-de-Port bis Finesterre

2012: Start des Kinder- und Jugendprojekts „Die Bude“ in Halle/Saale, mit bislang 4 eigenen Produktionen unter eigener Leitung.

2013: Eigenständige Erarbeitung des Soloprogramms „Romeo und Julia“.

2013: Beginn der freischaffenden Tätigkeiten als Schauspieler.

2013-16: Erarbeitung eigener Projekte wie UM DIE WELT IN 80 TAGEN, das Musical DER WASSERKRISTALL, Text und Regie für den Theaterzweiteiler ALLES und NICHTS, Gründung des Jugendtheaterkollektiv DAS GRÖßERE ÜBEL, mit einer Theateraktion pro Halbjahr im öffentlichen Raum, Veröffentlichung des Buches RÜCKWÄRTS ÜBER DEN JAKOBSWEG.


Berufserfahrung

Theater (Auswahl)
Leitung, Spiel, Schrift Regie: selbst "Ich ging auf die Straße", 25 Jahre Mauerfall
Leitung, Spiel, Schrift Regie: selbst "Die Vögel", Aristophanes
2x Dromio Ettersburg Weimar Regie: Regine Heintze “Die Komödie der Irrungen”, Shakespeare
7 Rollen Eigenproduktion Regie: Uli Boettcher “Romeo und Julia”, Shakespeare
Ludovico Neues Theater Halle Regie: Jo Fabian “Leben des Galilei”, Brecht
R. Hannay Neues Theater Halle Regie: Dietmar Rahnefeld “Die 39 Stufen”, Hitchcock/Buchan
Malcolm Neues Theater Halle Regie: Herbert Fritsch “MacBeth”, Shakespeare
Der Mann Neues Theater Halle Regie: Dietmar Rahnefeld “Der Weg Zum Glück”, Lausund
Gottschalk Theater an der Rott, Eggenfelden Regie: Mario Eick “Käthchen von Heilbronn”, Kleist
Horatio BAT Studiotheater Regie: Thorleifür Arnarsson “Hamlet”, Shakespeare
Jonas Deutsches Schauspielhaus Hamburg Regie: Ingrid Lausund “Ode an die Freude”, Lausund
Alexander Theater Ravensburg Regie:Ingrid Lausund “Camping, ein Psychogriller”, Lausund

Film und Fernsehen (Auswahl)
Wache (Synchro) Michael Kohlhaas Regie: Arnaud des Pallières DIGIM Synchro Kinoproduktion
Holger Getrieben Regie: J. Mielich SOKO Leipzig MDR
Dennis Junggesellinnenabschied Regie: J. Mielich SOKO Leipzig MDR
Student Hexenschuss Regie: K. Knoesel SOKO Leipzig MDR

Regie
Frei(t)räume Neues Theater Halle Premiere 6. Juni 2010 Text und Regie
Magic Millions Neues Theater Halle Premiere 5 Mai 2011 Regie
Liebeslänglich Neues Theater Halle Premiere 5 Juni 2012 Leitung
Peterchens Mondfahrt Neues Theater Halle/Die Bude Premiere 15. Dez 2012 Regie
3 Haselnüsse f. Aschenbrödel Neues Theater Halle/Die Bude Premiere 15. Dez 2012 Regie
Momo Neues Theater Halle/Die Bude Premiere 8 Juni 2013 Gesamtleitung

Autor
Frei(t)räume Deutscher Theater Verlag
Liebeslänglich --
Vorsprechmonologe --


Ausbildung

2005-2009 HfS "Ernst Busch" Berlin.


Kenntnisse

Kampfchoreografisch bewandert, sprachbegabt, Dialekte, Zauberei, fließende Englischkenntnisse, spanisch und französisch gut, italienisch grundkenntnisse

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/JonasSchütte

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Jonas Schütte. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation