Hauptnavigation

, © Juliane Flöting

© Juliane Flöting

Aktualisiert am:
19.12.2017
Profil-Kategorien:
  • Schauspieler (weibliche Rollen)
  • Schauspielregie
  • Sänger (weibliche Solopartien)

Profilansicht

Nadine Aßmann

Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin

Aktuelles

www.nadineassmann.com
www.theater-plauen-zwickau.de

Ab 10. Februar 2018 zu sehen als
Amalia in Schillers "DIE RÄUBER" (Regie: Till Weinheimer)

weiterhin zu sehen in:
"CYRANO DE BERGERAC" als Roxane
"WIR SIND DIE NEUEN" als Katharina
"CHARLEYS TANTE" als Amy Spettigue
"MEDEA" als Bote und Chor
"TERROR" als Nebenklägerin Franziska Meiser


Profil

Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Stimmlagen Sopran , Pop-Sopran
Augenfarbe blau
Geburtsort Bremen
Größe 164
Haarfarbe blond
Schuhgröße 37
WohnmöglichkeitBremen, Berlin, Plauen

Biografie

Nadine Aßmann steht schon seit ihrer Kindheit auf der Bühne. Sie lernte Geige, sang im Grundschulchor und trat anschließend im Chor und als Solistin bei dutzenden Auftritten und Wettbewerben der Musikklasse, der Gesamtschule Bremen Ost (z.B. beim UNICEF-OPEN-AIR-KONZERT im Bremer Weserstadion mit Lionel Richie, im Bremer Rathaus oder vor dem damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau in Berlin) auf. Als Vierzehnjährige sammelte sie weitere Tonstudio-/Gesangs- und Tanzerfahrung mit einer gecasteten Girlgroup und trat u.a. in der Weser-Ems-Halle Oldenburg auf.
Seit ihrem 16. Lebensjahr nahm sie neben der Schule Gesangs-/Tanz und Schauspielunterricht an der European Musical Academy und trat mit der Bremer Muscial Company national und im Ausland z.B. im Waldau Theater Bremen, mit der Big Band der Bundeswehr, beim internationalen Musikfestival in Samarkand und in den deutschen Stützpunkten in Usbekistan und Afghanistan auf.
2008 begann sie Ihr Studium im Fachbereich Musical/Show an der renommierten Universität der Künste in Berlin, geleitet von Peter Lund Peter Kock, welches sie 2012 mit Diplom erfolgreich beendete.
Ihre ersten Engagements während des Studiums führten sie an die Neuköllner Oper, den Admiralspalast Berlin und das Hans Otto Theater in Potsdam.
Von 2012 bis 2015 war sie Mitglied im Schauspielensemble der Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Dort verkörperte sie u.a. Gretchen in "FAUST", Luise in "KABALE UND LIEBE", Magenta in der "Rocky Horror Show" sowie die weibliche Titelrolle in einer deutsch-polnischen "ROMEO UND JULIA"-Produktion. 2014 gastierte sie in "WEST SIDE STORY" am Staatstheater Braunschweig und feierte ihr Regiedebüt mit "FRÜHLINGSERWACHEN – live fast die young" im Theaterjugendclub Schwedt, mit dem sie darüber hinaus die Uraufführung ihres selbstgeschriebenen Psychothrillers "DIE STILLE UND DER CLOWN" inszenierte und den Sonderpreis des Fördervereins Schwedt für die "BESTE INSZENIERUNG 2016" erhielt..
Im Sommer 2015 war sie als Dorothy in Der "ZAUBERER VON OZ" und Kiki in "FLASHDANCE" bei den Burgfestspielen Bad Vilbel zu sehen.
Seit der Spielzeit 2015/16 gehört Nadine zum festen Schauspielensemble des Theaters Plauen-Zwickau. Dort konnte sie sich bereits u.a. als ISA in Herrndorfs 2-Personenstück "BILDER DEINER GROßEN LIEBE", als Schwester in Kafkas "DIE VERWANDLUNG", als ASCHENBRÖDEL und als Trudel in "JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN" beweisen. In der "nachtschicht"-Reihe führte sie 2016 mit Kollegen des Schauspielensembles Ihre Science-Fiction-Revue "BLOND BLESSED EVIL" und im Folgejahr Ihren selbstgeschriebenen Stummfilmabend "THE D'ARTIST" auf.
In der laufenden Spielzeit ist sie weiterhin zu sehen in "MEDEA", "TERROR", "CHARLEYS TANTE" und als weibliche Hauptrolle in "CYRANO DE BERGERAC".

Nächste Premieren:
09.12.2017 - WIR SIND DIE NEUEN - Theater Zwickau
10.02.2018 - DIE RÄUBER - Vogtlandtheater Plauen


Berufserfahrung

-- seit Spielzeit 2015/16 - im Schauspielensemble Theater Plauen-Zwickau --

Amalia - "DIE RÄUBER" - R: Till Weinheimer
Roxane - "CYRANO DE BERGERAC" - R: Gilbert Mieroph
Isa - "BILDER DEINER GROßEN LIEBE" - R: Tanja Krone
Amy Spettigue - "CHARLEYS TANTE" - R: Patrick Schimanski
Bote, Chor - "MEDEA" - R: Roland May
Sheila, Crissy - "HAIR" - R: Stephan Brauer
Franziska Meiser - "TERROR" - R: Gilbert Mieroph
Trudel - "JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN" - R: Till Weinheimer
Schwester - "DIE VERWANDLUNG" - R: Tanja Krone
Sittah - "NATHAN DER WEISE" - R: Roland May
Aschenbrödel - "DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL" - R: Joachim von Burchard
Miriam - "SONNENALLEE" - R: Gilbert Mieroph
Judith - "SOMMER, SONNE, KAKTUS" - R: Thomas Esser
Katharina - "WIR SIND DIE NEUEN" - R: Gilbert Mieroph

Regie und Buch:
nachtschicht: Blond Blessed Evil - Science-Fiction-Revue
nachtschicht: The D'Artist - ein Stummfilmabend

-- 2015 - Burgfestspiele Bad Vilbel --

Kiki - "FLASHDANCE" - R: Christian H. Voss
Dorothy - "DER ZAUBERER VON OZ" - R: Christian H. Voss


-- 2012-2015 - Festengagement an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt --

Margarethe u.a. - "FAUST - 1. und 2. Teil" - Regie: Gösta Knothe
Luise - "KABALE UND LIEBE" - Regie: Gösta Knothe
Magenta - "ROCKY HORROR SHOW" - Regie: Winfried Schneider
Julia - "ROMEO UND JULIA" (dt-poln. UA) - Regie: Reinhard Simon
HR - "LIEBELIEBE?LIEBE!" (Jugendstück) - Regie: Sonja Hilberger
Michelle - "ALL YOU NEED IS LOVE" - Regie: Mario Eick
Fr. Buschfunk u.a. - "DER TEUFEL MIT DEN 3 GOLDENEN HAAREN"
Grille, Fee - "PINOCCHIO" - Regie: Frederike Hundertmark
Chrystal - "DER KLEINE HORRORLADEN" - Regie: Reinhard Simon
Prinzessin Anouk - "DER GESTIEFELTE KATER" - Regie: Mario Eick
... sowie etliche Musikrevuen, Lesungen, Soloabend und Galas

außerdem 2014-2015 Leiterin im Theaterjugendclub Schwedt:

2015 Regie, Buch und Musik - "DIE STILLE UND DER CLOWN" - Psychothriller
(Sonderpreis des Theaterfördervereins für die beste Inszenierung)
2014 Regie - "FRÜHLINGSERWACHEN - live fast die young" (Calis)


-- 2014 --
Marguerita - "WEST SIDE STORY" - Staatstheater Braunschweig - Regie: Philipp Kocheim


-- 2012/13 --
Swing - "HIGH SOCIETY" - Hans-Otto-Theater Potsdam
Frau Dr. Giftig - "Frau Zucker will die Weltherrschaft" - Neuköllner Oper - Regie: Peter Lund
Scarlett Oh'Schinsky - "BLOND BLESSED EVIL - Science-fiction-Revue" - T: Nadine Aßmann


Sonstiges:
Sachkundige Bürgerin im Kultur- und Sportausschuss Plauen


Ausbildung

2008-2012 Universität der Künste Berlin


Kenntnisse

Klavier (GK)
Geige (GK)

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/NadineAßmann

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Nadine Aßmann. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation