Hauptnavigation

, © Hannes Caspar

© Hannes Caspar

Aktualisiert am:
01.04.2016
Profil-Kategorien:
  • Sänger (männliche Solopartien)
  • Bariton

Profilansicht

Robert Elibay-Hartog

Bariton

Aktuelles

21.01.2016 Premiere für "Das Schwarze Wasser" an der Neuköllner Oper (neukoellneroper.de)


Profil

Geburtsdatum 25.09.1984
Staatsangehörigkeit EU-Bürger
Führerschein B
Geburtsort Berlin

Biografie

Als Deutsch-Amerikaner in Berlin geboren und aufgewachsen. Er studierte zunächst Physik und Musik in Vancouver / Kanada, dann Gesang bei Hanno Müller-Brachmann an der HfM Hanns Eisler und später an der Guildhall School of Music and Drama in London bei Rudolf Piernay, wo er seinen Master of Music absolvierte. Anschließend setzte er sein Studium bei Martin Bruns in Berlin fort und beendete es 2014.

In London sang Robert Elibay-Hartog sang u.a. in einem Einführungskonzert des London Symphony Orchestras in der Barbican Hall sowie in einem "Neue Lieder" Projekt in der Wigmore Hall. Außerdem wirkte er mit in der von Jonathan Miller inszenierten und von Paul Goodwin geleiteten Matthäus Passion im National Theatre London.

Robert Elibay-Hartog sang die Titelrolle der Debussy Oper "Pelléas et Mélisande" in der Theaterakademie Hamburg, die Rolle des Don Parmenione in Rossinis "L'occasione fa il ladro" mit dem Orquestra filarmonica de Gran Canaria in Las Palmas. In Berlin sang er den Dancairo in der Akte Carmen an der Neuköllner Oper, die Hauptrolle des Bakar in der Uraufführung von "Die Unterhändlerin" (Evan Gardner) in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin, sowie die Partie des "Chaim" in "Wir Gratulieren" im Konzerthaus Berlin.

Arien, Chor und Pilatus der Matthäuspassion sang Robert Elibay-Hartog unter Michael Hofstetter in Mainz. Beethovens 9. Symphony sang er unter Markus Stenz mit dem Bundesjugendorchester auf Tournee in Tunesien. Weitere Solopartien aus dem Oratoriumrepertoire sang er unter anderem in Lübeck mit dem Schleswig Holstein Musikfestivalchor und -orchester unter Rolf Beck und mit der Berliner Singakademie im Konzerthaus Berlin.

Der Bariton ist Preisträger des internationalen Giulio Perotti Wettbewerbs, des Komitas Wettbewerbs, sowie der Kammeroper Schloss Rheinsberg und des Wetzel Stipendiums der Universität der Künste Berlin. Er war Akademist beim RIAS Kammerchor und beim Rundfunkchor Berlin. Pädagogisch ist er als Assistent von Professor Bruns an der HfM Hanns Eisler tätig.

Direktlink zu diesem Profil: https://www.theapolis.de/RobertElibay-Hartog

Hinweis:

Sie sind nicht eingeloggt. Daher sehen Sie das öffentliche Profil von Robert Elibay-Hartog. Eventuell enthält dieses Profil weitere wichtige Informationen, die nur Mitglieder oder Jobinserenten von THEAPOLIS sehen können. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen oder jetzt Mitglied werden.

Fußnavigation