Deine Filter

1 - 13 von 13 Ergebnissen

Wochenrückblick #48

Teuerungsraten

Inflation ist - kurz gesagt - wenn man für das gleiche Geld weniger bekommt. Oder wenn man für die gleichen Waren mehr zahlen muss. Inflation im Theater ist - so ein alter Verwaltungsdirektor*innen-Witz - , wenn man mit dem selben Budget und weniger Mitarbeiter*innen mehr Premieren raus bringt. Diesmal schaut der Wochenrückblick auf mehr Gage und höhere Baukosten...

Theater Hagen

Intendantenkandidat will sparen

Der Regisseur und Filmautor Jürgen R. Weber wurde durch die Stadt Hagen um eine erneute Bewerbung für die Intendanz des Theaters gebeten.

Theater Hagen

Dominique Caron sagt ab

Die erst im Oktober durch den Aufsichtsrat des Theater Hagens bestätigte Dominique Caron wird nun doch nicht den Posten der Intendantin des Theaters zur kommenden Spielzeit antreten. Sie zog ihre Bewerbung zurück.

Theaterperle Ruhrgebiet

Ruhrbühnen schließen sich zusammen

Verbunden durch eine eckige Klammer: das Ruhrgebiet hat eine pulsierende Theaterszene. Das soll noch deutlicher werden als bisher.

Reformen, Abgaben, Fristen

Die Theapolis-Redaktion liest

Strukturveränderungen in Trier? +++ Spardruck in Hagen unverändert +++ Brandenburger Theater droht Insolvenz +++ Thüringer Strukturreform +++ erste Ausweichspielstätten in Augsburg +++ KSK-Abgabe sinkt 2017 auf 4,8% +++ Neue Fristen beim Fonds Darstellede Künste

Theater Hagen

Petition gegen Sparmaßnahmen

Der Hagener Kabarettist Christoph Rösner hat unter dem Titel “Rettet das Theater Hagen!” eine Online-Petition gegen die geplanten Sparmaßnahmen ins Netz gestellt und an den dortigen Oberbürgermeister adressiert.

Theater Hagen

GMD gefunden, Intendanz fehlt

Wie das Theater Hagen meldet, hat der Aufsichtsrat der Theater gGmbH einen neuen GMD ab Spielzeit 2017/2018 bestimmt. Ein*e Intendant*in ist jedoch nicht in Sicht. Kein Wunder, findet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Theater Hagen

Bühnenverein kritisiert Stadt

Der Deutsche Bühnenverein hat die Stadt Hagen in seiner heutigen Pressemitteilung zum kulturpolitischen Umdenken aufgefordert und die geplanten Kürzungen von 1,5 Millionen Euro ab 2018 kritisiert.

Theater Hagen auf der Kippe

Kulturpolitik – Der Stadtrat hat erneut eine Kürzung des Zuschusses für das Stadttheater Hagen beschlossen. Ab 2018 soll der Etat um zehn Prozent gekürzt werden.