ITI - Deutschland

Berlin Deutschland
Leute
News

Über

Das deutsche Zentrum des ITI ist Teil des 1948 gegründeten weltumspannenden Netzwerks des Theaters, das unter dem Schirm der UNESCO dem wechselseitigen Austausch der Theaterschaffenden der Welt dient. Das ITI ist zur Zeit in über 90 Ländern mit nationalen Zentren vertreten.


Das deutsche ITI fördert entsprechend seiner  Satzung das wechselseitige Verstehen der Theaterkulturen der Welt. Es setzt sich für die Freiheit des künstlerischen Ausdrucks und die Bewahrung und Entwicklung der kulturellen Vielfalt theatraler Audrucksformen und Produktionsweisen ein. In Zusammenarbeit mit den anderen ITI-Zentren und künstlerischen Partnern erstreckt sich sein Aufgabenspektrum auf
  • Informationsarbeit
  • Beratung
  • Festivalorganisation
  • Veranstaltung von Symposien und Fachbegegnungen
  • Veröffentlichungen zu Fragen der Theaterkunst in Deutschland und international
  • Arbeit in internationalen und nationalen Gremien
Das deutsche ITI entwickelt eigene Projekte im Bereich Theater und Tanz und ist darüber hinaus – gemeinsam mit seinem ständigen Projekt Mime Centrum Berlin - ein Informations- und Dokumentationszentrum für die Darstellenden Künste in Deutschland. Seit 2013 tritt das ITI - gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung - mit dem Programm  Szenenwechsel auch als Förderer auf und vermittelt - zusammen mit dem Goethe-Institut - in einem  Hospitationsprogramm jungen Theaterschaffenden aus aller Welt Einblicke in die deutsche Theaterszene.

Weitere Projekte werden auf den Gebieten kulturelle Bildung, kulturelles Erbe sowie Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt.Das deutsche Zentrum ist Veranstalter eines der größten internationalen Festivals der Darstellenden Künste in der Bundesrepublik Deutschland, THEATER DER WELT - ein Festival des ITI.

Mehr→

Kontakt