Chiara Nassauer profile picture

Chiara Nassauer

Regisseurin - Schauspielerin - Autorin
Nikolaos Boitsos
Chiara Nassauer
Till Petry
Chiara Nassauer
Tobias Kreft / Theater Paderborn
Tobias Kreft / Theater Paderborn
Tobias Kreft / Theater Paderborn
Constanze Wilß
Christian Kolb
Robert Banfic
C. Meinschäfer / Theater Paderborn
Chiara Nassauer
Tobias Kreft
Horst Krückemeier
Karolin Dieckhoff / Theater Paderborn
Barbara Jungwirth
Karolin Dieckhoff / Theater Paderborn
Chiara Nassauer
Sample display
Märchen der Gebrüder Grimm
Sample display
Dialekte
Sample display
"Gefunden" von Johann Wolfgang v. Goethe
Sample display
Werbung

Alles anzeigen →

Biografie

Chiara Nassauer, Jahrgang 1983, wuchs im bayerischen Oberland auf und begann 2006 ein Schauspielstudium an der Athanor Akademie für Darstellende Kunst Burghausen. Während dieser Zeit inszenierte und assistierte sie bereits bei verschiedenen Projekten des Athanor Theaters. Ihr Studium schloss sie 2010 mit dem Schauspiel-Diplom ab.
Danach arbeitete sie als freischaffende Regieassistentin und -hospitantin, unter anderem bei Theatergastspiele Kempf, beim Kultursommer Garmisch-Partenkirchen und beim Theater der Stadt Aalen. Gleichzeitig war sie als Regisseurin, Schauspielerin und Autorin tätig, auch mit der von ihr gegründeten Künstlergruppe RED DOOR PROJECTS. Zu ihren Regiearbeiten in dieser Zeit zählen "Peer Gynt" von Henrik Ibsen, "Kräfte" von August Stramm und "Good Girl Gone Bad – Der Braun-Ensslin-Komplex" nach Monologen von Christine Brückner. Ihre Inszenierung von "Love(Hate)Love – Ein Sommernachtstraum" nach William Shakespeare wurde beim Versionale-Festival 2010 in Leipzig mit dem Publikums- und dem Jurypreis ausgezeichnet.
Ab Herbst 2013 arbeitete Chiara Nassauer am Theater Paderborn als Regieassistentin, unter anderem bei Katharina Kreuzhage, Jürgen Bosse, Volker Schmalöer, Meinhard Zanger und Ingmar Otto. Sie inszenierte neben ihrer Arbeit mit dem Theaterclub "U17" ("DNA" von Dennis Kelly, "Tschick" von Wolfgang Herrndorf und "After Juliet" von Sharman Macdonald) auch für den regulären Spielbetrieb, unter anderem "Die Ratte" von Justine del Corte.
In der Spielzeit 2016/17 war sie am Paderborner Theater als Spielleiterin und Dramaturgin tätig; zu ihren Inszenierungen für den Abendspielplan zählt unter anderem "Homo Faber" von Max Frisch. Zudem absolvierte sie erfolgreich ein Studium im Bereich Kulturmanagement.
Seit Juli 2017 arbeitet sie als freischaffende Regisseurin, Schauspielerin und Theaterpädagogin, unter anderem in Kooperation mit der Organisation "Mensch: Theater!".

Mehr →

Aktuelles

Der Spielplan des Zimmertheaters Uffing von Oktober bis Dezember ist online!

Aktuell im Bereich Regie: RICHARD III. mit Patrick Brenner - ab sofort im Zimmertheater Uffing.

Nächste Schauspielproduktionen im "Cabaret des Grauens" Burghausen: SCHWARZBRAUN BLÜHT DER ENZIAN und HEILIGE NACHT - WEIHNACHTSCABARET 2018!

DER FALL ELLY M.: Wiederaufnahme im Januar 2019!

Mehr →

— 9. November 2018

Für mehr Informationen...

Kontakt

Nachricht schreiben