Mathias Kopetzki profile picture

Mathias Kopetzki

Schauspieler
Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Gregory B. Waldis

Alles anzeigen→

Biografie

Mathias, geboren 1973 in Osnabrück, absolvierte nach Abitur in Oldenburg und Bremer Zivildienst von 1994-98 ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum" in Salzburg. Es folgten Festengagements am Berliner Ensemble, am Schauspiel Köln, am Schauspielhaus Graz und am Volkstheater Rostock. Seit 2006 ist er als Schauspieler und Autor selbstgewählt freischaffend tätig, mit Gastengagements an den Salzburger Festspielen, an der Dresdner Semperoper, an den Wiener Festwochen, am Edinburgh International Festival, am Bremer Theater, am Hans Otto Theater Potsdam, am Theater Essen, am Oldenburgischen Staatstheater, am Staatstheater Cottbus, am Vorarlberger Landestheater Bregenz, an der Landesbühne Niedersachsen Nord, am Theater Siegen, auf Tournee mit dem Euro-Studio Landgraf und "Theater des Ostens" Berlin, am Neuen Theater Hannover, am Fritz Remond Theater Frankfurt, am Theater im Rathaus Essen, an der Komödie im Winterhuder Fährhaus Hamburg, an der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig, am Jungen Theater Bremen, am Theaterlabor Bielefeld, am bat-Studiotheater der Ernst-Busch-Hochschule Berlin, als Conferencier im Berliner Varieté "Madi - Zelt der Sinne", an den Schlossfestspielen Ettlingen, Burgfestspielen Bad Vilbel, Kreuzgangspielen Feuchtwangen, Clingenburg Festspielen und am Theatersommer Ludwigsburg, arbeitete in bisher knapp 80 Inszenierungen mit über 50 Regisseuren wie Peter Zadek, Claus Peymann, Robert Wilson, Peter Stein, Stefan Herheim, Volker Hesse, Torsten Fischer, Wolfgang Spier, und unter Musikgrößen wie Herbert Grönemeyer oder Christian Thielemann. Darüberhinaus tritt Kopetzki mit zahlreichen Eigenproduktionen und Lesungen in Erscheinung (wie für das Internationale Literaturfestival Berlin, den Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, für die Tucholsky-Gesellschaft oder die bundesweit veranstalteten Shuttle-Lesungen), arbeitet für Rundfunk, Film und Fernsehen (u.a. "Alarm für Cobra 11", "Soko Köln", "Soko Leipzig", "Lasko - Die Faust Gottes", "Klinik am Alex", "4 Singles", "Unser Mann im Süden", "GSG 9", "Stefanie - Eine Frau startet durch", diverse WDR-Hörspiele, oder die nationalen und internationalen Kinoproduktionen "Fucking Berlin", "Minibar" und "Playoff"), synchronisiert zahllose Spielfilme und Fernsehserien, spricht TV-Dokus und Werbespots, liest Hörbücher ein, gab Literatur- und Theaterkurse an Volkshochschulen, tourte jahrelang mit seiner Band "Kästner gets the Blues" durch die Lande und war Dozent an diversen Schauspielschulen. 2002 erhielt er mit "LKH - eine Theatersoap" den österreichischen Theater-Oscar, den Nestroy-Preis, wurde 2000 mit zwei Kölner Produktionen zum Berliner Theatertreffen und den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Mathias' Romandebüt "Teheran im Bauch" erschien 2011 bei Random House, mit dem er fortan mit über siebzig Lesungen in der gesamten Republik, im Fernsehen und im Rundfunk auftrat. Ein Jahr später folgte seine Bahnsatire "Im Sarg nach Prag" im Piper Verlag, die zu einem kurzzeitigen Bestseller avancierte. 2017 erschien der ebenfalls autobiographische Roman "Bombenstimmung - Wenn alle denken, Du bist der Terrorist" bei Bastei Lübbe, mit dem er aktuell bei Lesungen in ganz Deutschland und der Schweiz und in Besprechungen gefeiert wird. 2018 folgte "Deutschland, ein Sommertrip - Wie die 68er mir mein Leben versifften", was er ebenfalls aktuell zusammen mit einer E-Gitarristin bundesweit vorträgt.

Mehr →

Profildaten

Geburtsdatum
02.04.1973
Geburtsort
Osnabrück
Staatsbürgerschaft
EU
Wohnmöglichkeiten
Berlin, Bremen, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Wien
Rollenalter
38 - 52
Körpergröße in cm
180
Schuhgröße
44
Konfektionsgröße
56
Haarfarbe
schwarz
Stimmlage
Bariton (allgemein)

Kenntnisse

Sprachen
( L1 )
( B2 )

Produktionen

Jetzt
Hans Otto Theater
Ronja Räubertochter (2018)

Astrid Lindgren
Leitung: Milena Paulovics
Rolle: Borka, und andere
Seit 09/2018

Schauspiel Köln
Dreck (1999)

Robert Schneider
Leitung: Uwe Hotz
Rolle: Sad- Solostück (mittlerweile Tournee-Produktion und buchbar)
Seit 01/1999

2019
Konzertdirektion Landgraf
Aus dem Nichts (2019)

nach Fatih Akin
Leitung: Miraz Bezar
Rolle: Danilo- Tourneeproduktion
08/2019 bis 11/2019

Berufserfahrung

1994

Dramaturgie Hospitanz (Assistenz)
Oldenburgisches Staatstheater
11/1994 bis 02/1995

Ausbildung

Schauspieler

Universität Mozarteum Salzburg
Studium, Abschluss 1998

Kontakt

  • mathiaskopetzki@aol.com
    Tel. 0177/5928188

Nachricht schreiben