Rahel Thiel profile picture

Rahel Thiel

musiktheaterregie

Biografie

offizielle website von rahel thiel  hier klicken

Rahel Thiel, 1990 in Leipzig geboren, studierte Musiktheaterregie in Hamburg an der Hochschule für Musik und Theater bei Prof. Albrecht Faasch und Frank Düwel sowie an der Universität für darstellende Kunst in Wien bei Beverly Blankenship und Reto Nikler.

Sie inszenierte zuletzt die Operette Der Vetter aus Dingsda von Eduard Künneke am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. Zuvor eröffnete sie ebenda die Saison 2016.17 mit ihrer Inszenierung der Kammeroper The Turn of the Screw von Benjamin Britten, nachdem diese bereits in Weimar für Beachtung sorgte. Schon zuvor hatte sich Thiel mit Britten auseinandergesetzt, als sie in der Kulturkirche Altona die Kirchenoper Curlew River inszenierte und damit ihr Studium beendete.

Zu weiteren Regiearbeiten gehören u.a. die szenisch aufgeführte Bachkantate Ich geh' und suche mit Verlangen BWV 49, Die schöne Galathée von Franz von Suppé und Il combattimento di Tancredi e Clorinda von Claudio Monteverdi an der HfMT in Hamburg sowie die Uraufführungen der Kinderopern Das Rätsel um die Zeit und Robin Hood von Manuel Durao mit dem Ensemble Consart in Thüringen. Bei den Neuen Festspielen Eutin und dem Kultursommer am Kanal führte Thiel Regie für das Musicalprogramm I Feel Pretty und für eine selbst erarbeitete Fassung mit neuen Dialogen des Freischütz von Carl Maria von Weber.

Als Gewinnerin des Wettbewerbes für neue Konzertideen der Alfred Töpfer Stiftung inszenierte Thiel in der Freien Akademie der Künste Hamburg den Abend Im Dunkeln wird mir wohler sein, in dem Lieder aus Franz Schuberts Winterreise und Teile aus Claudio Monteverdis L'Orfeo kombiniert wurden.

Thiel arbeitete für Produktionen von bedeutenden RegisseurInnen, darunter Dietrich Hilsdorf, Tobias Kratzer,Werner Schroeter, Lotte de Beer, Tatjana Gürbaca und Peter Konwitschny, welcher Thiel maßgeblich prägte. Sie besuchte Workshops bei Willy Decker, Elisabeth Stöppler, Andrea Moses, Calixto Bieito und Vera Nemirova.
Neben Stationen wie Leipzig, Weimar und Gelsenkirchen arbeitete sie in der Schweiz am Theater Chur, wo sie für die Wiedereinstudierung der Bachkantate Ich habe genug, Nonos La Fabbricca illuminata und Schönbergs Pierrot Lunaire in der Inszenierung von Peter Konwitschny zuständig war.

Seit der Saison 2015.16 ist Thiel als Regieassistentin am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen engagiert, wo sie in der Spielzeit 2018.19 zusammen mit Dieter Richter (Bühne) und Renée Listerdal (Kostüm) die Oper Eugen Onegin von P. I. Tschaikowski auf die Bühne bringt.

Mehr →

Aktuelles

offiezielle website von rahel thiel 
hier klicken

Seit der Spielzeit 2015/16 Engagement als Regieassistentin und Abendspielleiterin am Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen.

01. März 2019 Regie: "Eugen Onegin", Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Musikalische Leitung: Thomas Rimes, Bühne: Dieter Richter, Kostüme: Renée Listerdal

September 2018 Wiederaufnahme-Leitung: "Klein Zaches, genannt Zinnober", Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Mehr →

— 27. August 2018

Für mehr Informationen...

Kontakt

  • website von rahel thiel: hier klicken

    Rahel Thiel
    Liboriusstraße 67
    45881 Gelsenkirchen
    Deutschland
     

Nachricht schreiben