Caroline Stolz profile picture

Caroline Stolz

Regisseurin / Schauspieldirektorin Theater Trier 2017/2018

Biografie

Ausbildung 2000-2003 Fortsetzung und Beendigung des Studiums an der Ruhr-Universität Bochum, 
Abschlussgrad: Bakkalaurea Artium Studienfächer: Theaterwissenschaft / Film- und Fernsehwissenschaft / Sozialpsychologie - Gesamtnote: sehr gut EDV und Wirtschaftsenglisch - Gesamtnote: sehr gut / gut 1997-1999 Studium an den Universitäten Bonn und Köln 1988-1997 Amos-Comenius-Gymnasium Bonn, Abschluss: Abitur 1984-1988 Montessori-Grundschule Bonn Theater Engagements 2017 / interimistische Schauspieldirektorin Theater Trier 2018 
 
von 2014 Künstlerische Direktorin für Oper und Schauspiel / Hausregisseurin
 Theater bis 2017 Pforzheim seit 2012 Dozentin für Rolle und Szene 
Schauspielschule Mainz seit 2012 Idee / Konzept / Gründung und Regie: HOERSPIELER (www.hoer-spieler.de) von 2008 Leiterin der Spielstätte Wartburg und Hausregisseurin, Mitglied der bis 2014 Theaterleitung Hessisches Staatstheater Wiesbaden von 2004 Regisseurin und Dramaturgie - / Regieassistentin, Staatstheater Wiesbaden bis 2008 von 2004 Leitung verschiedener Workshops, Jugendreferat 
 bis 2014 Hessisches Staatstheater Wiesbaden seit 2003 Gastregisseurin an verschiedenen Theatern bis heute (u.a. Staatstheater Darmstadt, Schauspielhaus Bochum, Schauspiel Essen, Theater Bielefeld, Theater Ingolstadt, Theater Magdeburg, Landestheater Coburg, Theater Trier, Theater Ulm, Theater Hof) von 1998 Gastassistentin / Projektleiterin / Dramaturgin an verschiedenen Theatern und bis 2004 in der freien Szene im Bereich Theater und Musiktheater (u.a. Theater Bonn, Theater Krefeld / Mönchengladbach, Staatstheater Wiesbaden, freie Theaterszene) Regiearbeiten 
 2017 „Der goldene Drache“ (R. Schimmelpfennig)
, Theater Pforzheim „Habe die Ehre“ (I. Amir), Theater Ingolstadt
 2016 „Schöne Bescherungen“ (A. Ayckbourn)
, Theater Magdeburg „Die Hochzeit des Figaro“ (W. A. Mozart)
, Theater Pforzheim

 „Der stumme Diener“ (H. Pinter)
, Theater Pforzheim
 „Robin Hood - das Musical“ (C. Stolz / T. Willecke)
, DIE HOER-SPIELER
 Ein Livehörspiel in Stereo und 3D Pariser Hoftheater, Wiesbaden 
 „Weekend im Paradies“ (F. Arnold, E. Bach)
, Theater Bielefeld „Lucia di Lammermoor“ (G. Donizetti)
, Theater Pforzheim „Rosenkranz und Güldenstern sind tot“ (T. Stoppard)
, Theater Pforzheim 2015 „Der nackte Wahnsinn“ (M. Farin), 
Staatstheater Darmstadt „Sein oder Nichtsein“ (N. Whitby nach E. Lubitsch), Theater Pforzheim 
 „Der Vorname“ (M. Delaporte und A. de la Patellière), Theater Trier „Hamlet“ (W. Shakespeare / C. Stolz), 
DIE HOER-SPIELER
 Ein Livehörspiel in Stereo und 3D Walhalla, Wiesbaden
 „Alice“ (T. Waits, R. Wilson) Theater Magdeburg 2014 „Die Leiden des jungen Werther“ (J. W. v. Goethe) Theater Bielefeld „Schlußchor“ (B. Strauß) Theater Hof „Volksvernichtung“ (W. Schwab) Theater Ulm „Amphitryon“ (P. Hacks) Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus „Die bessere Hälfte“ (A. Ayckbourn) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2013 „Der nackte Wahnsinn“ (M. Frayn)
, Theater Trier, Großes Haus 
 „Zurück in die Zukunft“ (C. Stolz)
, DIE HOER-SPIELER
 Ein Livehörspiel in Stereo und 3D Staatstheater Wiesbaden, Wartburg "Viel Lärm um Nichts" (W. Shakespeare) Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus → ausgezeichnet mit dem Publikumspreis des Bensheimer Theater-Festivals 2012 "Die Erschaffung der Welt - das Musical (nach einer wahren Begebenheit) (T. Gsella, S. Kanyar, M. Scheel) "Misery" (S. King) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg "Unsinkbar" Live-Hörspiel in Stereo und 3D Staatstheater Wiesbaden, Wartburg „Was der Butler sah“ (J. Orton) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2011 „Der nackte Wahnsinn“ (M. Frayn) Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus „Das Ende vom Anfang“ (S. O´Casey) Landestheater Coburg, Reithalle „Prinz Eisenherz“ (D. Heßler) Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus „König Ödipus“ (Sophokles / B. Wartke) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2010 „King Kong" (C. Stolz) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg „Jede Menge Kohle" (A. Winkelmann / C. Stolz) Schauspiel Essen, Grillo Theater „The Black Rider" (Wilson / Waits / Burroughs) Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus „Shopping Queens" (T. Bungter, C. Stolz) - ein fast musikalischer Abend - Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2009 „Das grosse Fressen" (M. Ferreri) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg „Independence Day" (C. Stolz) Vollplaybacktheater Staatstheater Wiesbaden, Wartburg „Die Glasmenagerie“ (T. Williams) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2008 „39 Stufen" (J. Buchan / A. Hitchcock) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg  eingeladen zur „Jungen Woche“ in Bensheim Bühnenshow zur Spielzeiteröffnung Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus Neujahrsempfang Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus 2007 „Männerhort" (K. Magnusson), Staatstheater Wiesbaden, Wartburg „Tropfen auf heiße Steine" (R. W. Fassbinder), Staatstheater Wiesbaden, Wartburg  ausgezeichnet mit dem Sonderpreis der Jury, Hessische Theatertage 2007 2006 „Wir im Finale" (M. Becker) Staatstheater Wiesbaden, Wartburg „Männersache" (F. X. Kroetz), Staatstheater Wiesbaden, Studio „Glaube Liebe Hoffnung" (Ö. v. Horvath), Jugendreferat, Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2005 Im Projekt „An die Arbeit, fertig los!" „Bandscheibenvorfall" (I. Lausund) Szenen "High Noon" / „Work out" (Hörspiel), Staatstheater Wiesbaden, Wartburg „Wartburg Late Night" Persiflage von "Romeo und Julia" (nach Shakespeare / C. Stolz), Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2003 „Titanic" (T. Krechel), Arbeit mit Schauspielschülern der Schauspielschule Bochum, Schauspielhaus Bochum, Eve-Bar 2002 „Der Tod und das Mädchen" (A. Dorfman), Arbeit mit Studenten der Ruhr-Universität Bochum, Studiobühne Bochum 2000 „Agamemnon" (J. Ritsos), Schauspiel Bonn, Auftaktfest Regieassistenzen Zusammenarbeit u.a. mit: Manfred Beilharz, Herbert Fritsch, Andras Fricsay, Konstanze Lauterbach, David Mouchtar-Samorai, Alexander Lang, Andreas von Studnitz, Thirza Bruncken, Dietrich Hilsdorf, Tilman Gersch. Pädagogische Tätigkeiten 2007 Zweitprüferin im Studiengang „Medienarchitektur", Bauhaus Universität Weimar 2006 Leitung eines Spielzeitübergreifenden Szenen- und Improvisationsworkshops mit Schülern: Erarbeitung des Stückes „Glaube Liebe Hoffnung" (Ö. v. Horvath), Jugendreferat, Staatstheater Wiesbaden, Wartburg 2000-2003 Leitung von theaterpraktischen Workshops mit Studierenden der Ruhr-Universität Bochum 1996 Ausbildung zur Gruppenleiterin für die Betreuung von Jugendlichen, Stadt Bonn Preise und Auszeichnungen 2013 Publikumspreis des Bensheimer Theater-Festivals 2009 Einladung zur Jungen Woche nach Bensheim 2007 Hessische Theatertage 2007 Sonderpreis der Jury für die beste Regie 2007 Stipendium Internationale Forum junger Talente, Berliner Theatertreffen 2007 Weitere Tätigkeiten 2003/2004 freie Mitarbeit ZDF-Theaterkanal, Mainz 2003 Erarbeitung und Aufführung eines Chor-Fragmentes mit Gotthard Lange, ehemaliger Chorführer von Einar Schleef 2002/2003 Teilnahme an einem Lee Strasberg Seminar Fremdsprachen Englisch / Französisch Instrumente Klavier / Schlagzeug / Blockflöte Ausbildung zur Gruppenleiterin für die Betreuung von Jugendlichen Führerschein Klasse 3a

Mehr →

Profildaten

Geburtsdatum
03.07.1977
Geburtsort
Bonn
Staatsbürgerschaft
EU
Wohnmöglichkeit
Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Bonn, Köln, Frankfurt, Leipzig
Körpergröße in cm
174
Konfektionsgröße
36
Haarfarbe
braun
Augenfarbe
grün

Kenntnisse

Fahrerlaubnis
AM , BE , C1 , C1E , L

PDF-Dokumente zum Download

Kontakt

Nachricht schreiben