Daiva Gedvilaite profile picture

Daiva Gedvilaite

Mezzosopran

Biografie

Die aus Litauen stammende Mezzosopranistin studierte zunächst an der Litauischen Musikakademie in Kaunas, danach bei Josef Loibl an den Musikhochschulen in Graz und in München. Daiva Gedvilaité verfügt über ein umfangreiches Rollenrepertoire. Dazu gehören beispielweise Ruggiero (Händel), sowie Dorabella und Idamante (Mozart), sowie Prinz Orlofsky (Fledermaus), Hedwige (Wilhelm Tell) und Eboli (Don Carlo). Die Mezzosopranistin trat bei zahlreichen Musikfestivals in Litauen und im Ausland auf. Daiva Gedvilaité war im Jahre 2000 Finalistin beim Gesangswettbewerb „ Ferruccio Tagliavini“ in Deutschlandsberg, Österreich. Im gleichen Jahr ist sie eine Stipendiatin der Bayreuther Festspiele. Es folgte ein Gastengagement beim Grazer Sommerfestival „ Styriarte“ als Narciso in Händels „Agrippina“ unter G. Antonini und dem Mailänder “Il Giardino Armonico”. Erwähnenswert wären noch Auftritte im Prinzregententheater mit Kurt Weil „ Street Scene “ 2011/12 mit dem Münchner Rundfunkorchester, unter der Leitung von Ulf Schirmer und im Münchener Cuvillies Theater 2013 als Sorceress in Henry Purcells Oper „Dido and Aeneas “ mit anschließender Tournee durch Deutschland und die Schweiz mit Ensemble für historische Musik in CoProduktion mit dem Theater Winterthur.

Mehr →

Kontakt

Nachricht schreiben