Martin Klüh profile picture

Martin Klüh

Dirigent, Trompeter, Musikbegeister(t)er

Biografie

Martin Klüh, gebürtig aus Osthessen, studierte in den USA Trompete bei Prof. Daniel Patrylak an der University of Connecticut. Es folgten zwei Studiengänge in Orchesterleitung, bei Lanfranco Marcelletti Jr. an der University of Massachusetts und bei Christopher Zimmerman an The Hartt School. Er absolvierte Bachelor, Master und Artist Diploma mit Auszeichnungen. Bereits als Studierender wurde Martin Klüh durch Maestro Zimmerman zum Assistenzdirigenten des Hochschulorchesters bestellt, welches er in Werken von Beethoven, Rimsky-Korsakov, Strawinsky, Debussy, Prokofieff und Mozart leitete. Als Erster Gastdirigent des Contemporary Players Ensemble dirigierte er zahlreiche Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts - darunter zehn Uraufführungen. Nach seiner Ausbildung war Martin Klüh Dirigent, Ressortleiter für Streicher & Orchester, und Musiklehrer an der renommierten Northfield Mount Hermon School in Massachusetts, sowie künstlerischer Leiter des sinfonischen Kammerorchesters Sinfonietta dell'Arte in Connecticut. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland dirigierte er das Kammerorchester Kirchrode (Hannover) und leitet seit 2011 das Kammerorchester der Jugend Fulda, seit 2015 das Kammerorchester Sokol Sinfonietta, welches als das Orchester der Passionsspiele Großenlüder überregional bekannt wurde, und seit Februar 2018 die „Sinfonietta Fulda“ – eine Kooperation zwischen Hochschule und städtischer Musikschule Fulda, wo er auch Trompete und Waldhorn unterrichtet. Seit Februar 2018 leitet er die Private Zweisprachige Grundschule Fulda. Kontakt: martinklueh@icloud.com | 0151 – 64 62 24 22 | www.theaterjobs.de/MartinKlüh

Lies die ganze Bio →

Aktuelles

**** Upcoming Events **** Sonntag, 06. Mai 2018, 15:00 & 18:00 Uhr, Aula der Alten Universität Fulda - Vorgezogenes Muttertagskonzert mit dem Kammerorchester der Jugend Fulda Werke von Luca Marenzio, J.S. Bach, Vivaldi, Skroup, W.A. Mozart, Monti, Brahms Seit 06. Februar 2018 !! ongoing !!, 19:00-20:30 Uhr, Sinfonietta Fulda Orchesterproben finden ab Dienstag, 6. Februar, immer dienstags von 19 bis 20.30 Uhr in der Hochschule statt. Das Gebäude 45, Raum 100 – es liegt zwischen der ehemaligen Mensa und der Halle 8 – ist von der Marquartstraße aus gut erreichbar. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon (0661) 102 1412 oder unter E-Mail: musikschule@fulda.de **** Recent Events **** März 2018, Passionsspiele 2018, Pfarrkirche St. Georg, Großenlüder - Sokol Sinfonietta und Projektchor Montag, 01. Januar 2018, 16:00 und 20:00 Uhr, Fürstensaal im Stadtschloss Fulda - Neujahrskonzerte mit dem Kammerorchester der Jugend Fulda Werke von M.A. Charpentier, C. Gounod, D. Gallo, G.F. Händl, G.W. Swiridov, R.A. Dillworth, L. Bernstein Juli/August 2017 Konzertreise und Internationaler Jugendaustausch in den USA - Samstag, 29. Juli 2017, 19:30 Uhr, St. Mary of the Assumption Church, 7200 Lancaster Pike, Hockessin, Delaware 19707; Gemeinsames Konzert mit Kammerorchester der Jugend Fulda und Wilmington Children´s Chorus in Wilmington, DE - Montag, 31. Juli 2017, 13:00 Uhr, Orchesterkonzert Kammerorchester der Jugend Fulda, Haupteingang, Besucherlobby, UNITED NATIONS, Headquarters, NEW YORK, NY Samstag, 09. September 2017, 16:00 Uhr, Städtische Musikschule Fulda - Konzert im Rahmen des Musikschulfestes mit dem Kammerorchester der Jugend Fulda Sonntag, 17. September 2017, 11:30 Uhr, Aula der Alten Universität Fulda - Sitzkissenkonzert; Kammerorchester der Jugend Fulda in Kooperation mit der städtischen Musikschule und dem Jugendkathedralchor Fulda Samstag, 23. September 2017, 19:00 Uhr, Christuskirche Fulda, Sturmiusstraße - Jubiläumskonzert; Kammerorchester der Jugend Fulda in Kooperation mit Frank Tischer - Uraufführung "Das Glockenkonzert" von Frank Tischer Montag, 01. Januar 2017, 16:00 und 20:00 Uhr, Fürstensaal im Stadtschloss Fulda - Neujahrskonzerte mit dem Kammerorchester der Jugend Fulda; Christina Rümann, Sopran Werke von W.A. Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy, E. Grieg, E. Elgar, E. Humperdinck, F. Delius

— 2. Mai 2018