Taiyu Uchiyama profile picture

Taiyu Uchiyama

Opernsänger Bariton
Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Nik Schölzel

Maurice Korbel

Maurice Korbel

Nico Manger

Nico Manger

Falk von Traubenberg

Falk von Traubenberg

Benjamin Alexander

Benjamin Alexander

Falk von Traubenberg

Falk von Traubenberg

Nico Manger

Nico Manger

Falk von Traubenberg

Falk von Traubenberg

Alles anzeigen→

Biografie

Der Bariton Taiyu Uchiyama wurde in Kanazawa (Japan) geboren. Er studierte an der Hochschuhle für Musik Würzburg beim Herrn Prof. Endrik Wottrich und bei der Frau Prof. Leandra Overmann.

Bereits während seiner Studienzeit gastierte er an der Staatsoper Hannover sowie dem Stadttheater Freiburg. In Hannover sang er unter der musikalischen Leitung von Konrad Junghänel und Johannes Harneit und arbeitete mit den Regisseuren Kazuko Watanabe und Peter Konwitschny. Mit der Hannoveraner Produktion „Al gran sole carico d´amore“ von Luigi Nono trat er mit der Partie vom Fidel Castro bei den Internationalen Festspielen in Edinburgh auf.

In der Spielzeit 2012/2013 gastierte er am Stadttheater Freiburg als Oberpriester in „Nabucco“ von Verdi (Regie: Michael Sturm. Musikalische Leitung: Fabrice Bollon), als Bass-Solist in „King Arthur“ von Purcell (Regie: Robert Schuster. Musikalische Leitung: Clemens Flick) und als Narumow in „Pique Dame“ von Tschaikowsky (Regie: Eva-Maria Höckmeyr. Musikalische Leitung: Fabrice Bollon). Am Mainfrankentheater Würzburg gastierte er als Masetto in „Don Giovanni“ von W. A. Mozart (Regie: François De Carpentries. Musikalische Leitung: Andrea Sanguineti). In der Spielzeit 2013/2014 gastierte er am Theater Freiburg als Bethune in „I vespri siciliani“ von Verdi (Regie: Michael Sturm. Musikalische Leitung: Fabrice Bollon) und am Mainfrankentheater Würzburg als Fabrizio Vingradito in „Die diebische Elster“ von Rossini (Regie: Andreas Beuermann. Musikaliche Leitung: Giovanni Battista Rigon) und als erster Soldat in „Salome“ von R. Strauss (Regie: Alexander von Pfeil. Musikalische Leitung: Enrico Calesso). In der Spielzeit 2014/2015 war er als Onkel Yakuside in „Madama Butterfly“ (Urfassung mit seinem Trinklied) zu hören.

Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Taiyu Uchiyama festes Mitglied des Musiktheaterensembles am MFT und sang Simon Stride/Spider in "Jekyll & Hyde", Dr. Cajus in "Die lustigen Weiber von Windsor",de Retz in "Die Hugenotten", Il Gran Sacerdote in "Nabucco", Don Alfonso in "Cosi fan tutte", Feri in "Die Csárdásfürstin", Robert in "Die sizilianische Vesper" u.a.

An der Deutschen Oper Berlin gab Taiyu Uchiyama sein Hausdebüt am 26. November 2016 als de Retz in DIE HUGENOTTEN(Musikalische Leitung: Michele Mariotti, Regie: David Alden). Neben seiner Bühnentätigkeit widmet er sich leidenschaftlich auch dem Oratorien- und Konzertfach. Er ist zweiter Preisträger des Armin-Knab-Liedwettbewerbs 2007.

Mehr →

Aktuelles

Vorstellungen am MFT
Schaunard in "La Bohème"
23.12.2018, 12.01.2019

Mehr →

— 17. Dezember 2018

Profildaten

Geburtsdatum
21.07.1981
Geburtsort
Japan
Staatsbürgerschaft
Nicht EU
Körpergröße in cm
180
Haarfarbe
schwarz
Stimmlage
Lyrischer Bariton

Kenntnisse

Sprachen
( C1 )
( B1 )

Produktionen

Jetzt
Mainfranken Theater Würzburg
La Bohème (2018)

Giacomo Puccini
Leitung: Martina Veh
Rolle: Schaunard
Seit 10/2018

2018
Mainfranken Theater Würzburg
Nixon in China (2018)

John Adams
Leitung: Enrico Calesso, Tomo Sugao
Rolle: Chou En-lai
05/2018 bis 07/2018

Mainfranken Theater Würzburg
Colas der Magier (2018)

Wolfgang Amadeus Mozart
Leitung: Mario Pavle del Monaco, Frank Sodemann
Rolle: Colas
03/2018 bis 07/2018

Berufserfahrung

Jetzt

Ensemblemitglied
Mainfranken Theater Würzburg
Seit 10/2015

2012

Gast
Theater Freiburg
06/2012 bis 01/2014

Ausbildung

Opernsänger

Hochschule für Musik Würzburg
Studium, Abschluss 2010