KIBA / Theater Ulm

Zu forsches Auftreten kommt schlecht an

17.06.2019

Silke Meier-Künzel, Foto: Hermann Posch

Silke Meier-Künzel, Foto: Hermann Posch

In dieser Reihe befragen wir die Entscheider*innen an den Theatern: Wie sollen Initiativbewerbungen von künstlerischen Solist*innen aussehen? Heute antwortet die Künstlerische Betriebsdirektorin am Theater Ulm Silke Meier-Künzel zum Thema Gesangsbewerbungen.

Welche Einstiegsgage zahlen Sie Berufsanfänger*innen?
S. M.-K.: Die tarifliche Mindestgage bzw. manchmal etwas mehr als die Mindestgage, das ist abhängig vom Rollenprofil.

Wie besetzen Sie Ihre künstlerischen Solo-Vakanzen?
S. M.-K.: Meist gehen wir über Agenturen und die ZAV.
Initiativbewerbungen werden seltener berücksichtigt.

Aufgrund der Tatsache, dass Solovakanzen meistens nicht
öffentlich ausgeschrieben werden, erhalten Sie Initiativbewerbungen.
Bitte erläutern Sie, wie Sie diese am liebsten erhalten möchten.

S. M.-K.: Per E-Mail an: s.meier-kuenzel@ulm.de

Gibt es generelle Ausschlusskriterien für eine Einladung zum
Vorsingen?

S. M.-K.: Wir haben keine generellen Ausschlusskriterien, solange eine Gesangsausbildung vorhanden ist.

Worauf kommt es im Anschreiben an?
S. M.-K.: Korrekte Nennung des Theaters und des Ansprechpartners. Klare Formulierung des Anliegens. Erwähnung, wann und wo man den Bewerber als nächstes sehen könnte.

Was sollte man unterlassen?
S. M.-K.: Zu forsches Auftreten. Konkretes Datum für Vorsingen vorschlagen.

Worauf kommt es im Lebenslauf an?
S. M.-K.: Der Lebenslauf muss lückenlos und aktuell sein.
Wichtig ist, dass erkennbar ist, welche Rollen wann und wo gesungen wurden.

Was sollte man unterlassen?
S. M.-K.: Namedropping, falsche Titel, Mauscheleien - sie fallen doch auf.

Worauf kommt es bei den Fotos an?
S. M.-K.: Dass es aktuell ist.

Was sollte man unterlassen?
S. M.-K.: Fotos aus dem Privatleben.

Sollten Bewerber*innen auch anrufen?
S. M.-K.: Nein, bitte ohne Telefonkontakt. Ich melde mich bei Bedarf und beantworte Bewerbungen zuverlässig.

Wann im Jahr ist bei Ihnen der günstigste Bewerbungszeitraum?
S. M.-K.: Juni bis November.

Was sollten die Kandidat*innen für das Vorsingen vorbereiten?
S. M.-K.: Mindestens drei Arien, in denen verschiedene Qualitäten zu Gehör kommen. Wir hören meist Bewerber für bestimmte Vakanzen, nicht rein informativ, daher ist es sinnvoll Arien vorzubereiten, die im Bezug zur zu besetzenden Rolle stehen. Und außerdem bitte immer eine Arie von Mozart mitbringen.

Tags

KIBA

Organizations

All news