1 - 20 von 1747 Ergebnissen

Wochenrückblick #3/19

Kürzungen und Querelen

In der dritten Januarwoche geht’s vor allem um Streit: Vor Gericht wird er final ausgefochten, im offenen Brief seine Versöhnung eingeklagt und im Kampf gegen Rechts auf Strukturen hingewiesen, denen man sich anschließen kann, um Streitsuchenden was entgegenzusetzen. Wie schön, dass es auch noch die Nachricht einer bislang harmonisch ablaufenden Sanierung gibt.

Wochenrückblick #2/19

Fängt doch gut an

Brandenburg macht von sich reden - positiv, denn es gibt mehr Geld. Die Plauen-Zwickauer Theaterehe scheint zu halten und für die kulturelle Teilhabe kann man ruhig auch einmal eine wortgewaltige Lanze brechen.

Wochenrückblick #1/19

Das ändert sich im Neuen Jahr

Der Jahreswechsel bringt für Theaterleute einige Änderungen mit sich. Zum Beispiel können sich geringverdienende Selbstständige, die nicht in der KSK sind, über hohe Einsparungen bei ihren Krankenkassen-Beiträgen freuen. Und der Mindestlohn ist erneut gestiegen.

Wochenrückblick #52

Ein positiver Blick zurück auf 2018

Es ist die Aufgabe von Medien, Missstände aufzudecken, über Probleme zu berichten und Kritik zu üben. Das haben wir in unseren Wochenrückblicken hinlänglich getan. In unserem Jahresrückblick 2018 möchten wir mal etwas anderes tun. Wir wollen darüber berichten, was erreicht wurde, um die Lebensumstände der Kolleg*innen zu verbessern. Und da gibt es wirklich eine Menge schöner Dinge zu berichten.

Wochenrückblick #51

Von Zahlen und Menschen

Was ist höher: die Kulturausgaben der öffentlichen Hand, oder die durchschnittlichen Ausgaben der Bundesbürger für Weihnachtsgeschenke? Was ist besser: Streit im Haus, oder eine Liebesbeziehung zur Stadt? Und wer spart rigoroser: Plauen oder Bonn?

Wochenrückblick #50

Von Sanierungen und Häuslebauern

In dieser Woche kümmern wir uns im Wochenrückblick um Sanierungen und Neubauten - und wieder einmal um Geld und Kündigungen. Und um 500 Nackte.

Wochenrückblick #49

Adventswunder

Kann das sein? Immer wieder Hölle in Halle? In Linz das Theater ohne städtische Unterstützung? In Baden-Baden weiß man jetzt schon, dass sich Daniele Gatti an Ostern nicht wohlfühlen wird? Gibt es Adventswunder? Nein! Aber einen Wochenrückblick, der all das und mehr noch klärt.

Wochenrückblick #48

Teuerungsraten

Inflation ist - kurz gesagt - wenn man für das gleiche Geld weniger bekommt. Oder wenn man für die gleichen Waren mehr zahlen muss. Inflation im Theater ist - so ein alter Verwaltungsdirektor*innen-Witz - , wenn man mit dem selben Budget und weniger Mitarbeiter*innen mehr Premieren raus bringt. Diesmal schaut der Wochenrückblick auf mehr Gage und höhere Baukosten...

Wochenrückblick #47

Theaterruinen

Die deutsche Theaterlandschaft mag Weltkulturerbe sein, mit dem Kolosseum in Rom teilt sie nicht nur diese Auszeichnung, sondern auch die ruinenartige Substanz. In Niedersachsen kehrt für die kommunalen Theater eine vorläufige finanzielle Ruhe ein. Besorgniserregendes aus Österreich: Nicht nur geht es dem Theater Linz an den Kragen, eine Studie macht außerdem nur wenig Mut, was das Einkunftsniveau von Künstlern angeht.

Wochenrückblick #46

Die Fälle Frazier und Tietje

Der Vertrag für künstlerische Mitarbeiter*innen am Theater heißt NV-Bühne. Der NV-Bühne ist fast immer ein Zeitvertrag, was u.a. mit dem "Abwechslungsbedürfnis des Publikums" argumentiert wird. Da ein Zeitvertrag automatisch endet, spricht man am Theater nicht von "Kündigung", sondern von "Nicht-Verlängerung". Eine "Nicht-Verlängerung" wird zumeist aus künstlerischen Gründen ausgesprochen – und die sind ein weites Feld.

Wochenrückblick #45

Intendantengehälter

"Das Theater hat leider kein Geld" ist ein gängiges Narrativ, das alle Theater-Mitarbeiter*innen kennen, die jemals Gagenverhandlungen geführt haben. Um dieses Thema zu vertiefen und zu überprüfen, haben wir heute das Hamburger Transparenzgesetz und einen Wiener Vergleich zu bieten. Dabei kann man ins Grübeln kommen, ob das Theater wirklich kein Geld hat - bzw. für wen...

Wochenrückblick #44

Preisregen

Der Wochenrückblick greift zunächst zurück auf Altbekanntes, verkündet Preise am laufenden Meter und jubelt über finanzielle Zuwendung. Grauer Herbst? Hier nicht.

Wochenrückblick #43

Schnelle Lösungen und gutes Geld

Der Trend geht zur Zweitintendanz. Das könnte völlig neue Einspar-Effekte ermöglichen. Dabei ist das momentan gar nicht nötig, denn ein weiterer Trend geht zur Landes-Kulturetat-Erhöhung. Und ein Interessenverband verändert sich.

Wochenrückblick #42

Hinhören

Nachrichten aus Chemnitz und Dessau, ein Betriebsdirektor, der „an die Seite gestellt“ wird und Haupstadt-Phänomene. Neues aus der letzten Woche in diesem Wochenrückblick zusammengefasst.

Wochenrückblick #41

Mengenlehre

Diese Woche geht es um Mehr und Weniger: Mehr Inländer, weniger Statist*innen, mehr Geld und schließlich: KEINE Versicherung.

Wochenrückblick #40

Vom Entscheiden

Diese Woche gibt es Entscheidungshilfe für Theatergänger, wahrscheinlich mehr Geld, wahrscheinlich weniger Geld und zwei Frauen in Leitungsfunktionen. Dazu nimmt die Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt die Arbeit auf!

Wochenrückblick #39

Flaneure

Theaterhelden auf die Straße! Kein Geld in Niedersachsen, Geld in Rheinland-Pfalz. Das gleicht sich schon aus? Irrtum! Außerdem im Rückblick der Woche: karussellfahrende Intendant*innen und andere Personalentscheidungen aus Stadt und Land - und Preisregen in der Republik.

Wochenrückblick #38

Weiblicher!

Führung ist selbst in Orchestern und in München nicht mehr nur männlich, es wird gebaut und es werden Preise verliehen. Und: schon gewusst, dass es 44.361 festangestellte Mitarbeiter*innen an den deutschen Theatern gibt? Nicht? Dann schnell News lesen!