Bettina Schneebeli profile picture

Bettina Schneebeli

Mezzosopran, Sängerin, Gesangspädagogin
Fotostudio Gaby Müller

Fotostudio Gaby Müller

Sample display
L' Artisana Furieux (P. Boulez/ Le marteau sans maître)

Alles anzeigen→

Biografie

Bettina Schneebeli stammt aus Zürich. Sie begann ihre musikalische Ausbildung als 8-Jährige mit der Violine und studierte Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Jane Thorner. Sie besuchte Liedklassen bei Daniel Fueter, Hans Adolfsen und Jens Fuhr, sowie Meisterklassen bei Francisco Araiza und Luana DeVol. 
Im Rahmen eines Austauschprogrammes studierte sie während eines Jahres Schauspiel an der Theaterhochschule der Zürcher Hochschule der Künste und ist Stipendiatin der Armin Weltner Stiftung, verliehen durch das Opernhaus Zürich.

Sie trat als Solistin in diversen Konzerten im In- und Ausland auf, so u.a. in G.B.Pergolesis «Stabat Mater»  mit dem Orchester La Scintilla , W.A.Mozarts «Requiem», J.S.Bachs «Magnificat», J.Haydns «Paukenmesse» und Kantate «Arianna a Naxos», F.Hidas‘ «Requiem», C.Saint-Saëns‘ «Oratorio de Noël»  mit dem ZKO Orchester, sowie im Bereich der zeitgenössischen Musik mit Pierre Boulez‘ «Le Marteau sans Maître» mit dem Ensemble Opus Novum.

Im Bereich Oper war sie u.a. als Ericlea («Il ritorno d’Ulisse in patria»), Aloès («L’Étoile»), Mrs. Todd («The old maid and the thief») und als Gespenst («Unglücklichsein») mit dem Ensemble TZARA zu hören.

Als Mitglied des Internationalen Opernstudios am Opernhaus Zürich war sie u.a. als Brautjungfer („Freischütz“), Wowkle („La fanciulla del West“), Rossweisse/Flosshilde („Der Ring für Kinder“), Altistin in Heinz Spoerlis Bach-Ballett (Leitung Marc Minkowski) und als Tebaldo („Don Carlo) in der Regie von Sven Sven-Eric Bechtolf und unter der musikalischen Leitung von Zubin Mehta zu erleben. 


An den Salzburger Festspielen war sie in Mendelssohns Sommernachtstraum (Henry Mason/ Ivor Bolton) und am Festival Boswiler Sommer in der Schweizer Erstaufführung einer neu entdeckten Telemannkantate zu hören. Zuletzt verkörperte sie die Kitty/Lehrerin in der Produktion "Konrad" am Opernhaus Zürich und war Solistin bei der Uraufführung des Werkes "So shall he descent" (Toivo Tulev) am Easter Festival of Sacred Music in Brno unter der Leitung von Dennis Russel Davies.

Mehr →

Aktuelles

Liederabend an den Seeburgkonzerten Uttwil

Mehr →

— 24. April 2019

Profildaten

Kenntnisse

Sprachen
( L1 )
( C1 )

Produktionen

2018
Opernhaus Zürich
Konrad (2018)

Gisbert Näther
Leitung: Claudia Blersch
Rolle: Kitty/Lehrerin
09/2018 bis 01/2019

2012
Opernhaus Zürich
Don Carlo (2012)

Giuseppe Verdi
Leitung: Zubin Mehta
Rolle: Tebaldo
03/2012 bis 04/2012

2011
Opernhaus Zürich
La Fanciulla del West (David Pountney) (2011)

Giacomo Puccini
Leitung: Carlo Rizzi
Rolle: Wowkle
10/2011 bis 10/2011

Berufserfahrung

2019

Solistin, Mezzosopran (Uraufführung)
Easter Festival of Sacred Music Brno
04/2019 bis 04/2019

2018

Solistin, Mezzosopran (Produktion: Konrad)
Opernhaus Zürich
08/2018 bis 01/2019

2017

Sängerin, Mezzosopran (Liederabend)
Argovia Philharmonic - Aargauer Symphonie Orchester
05/2017 bis 05/2017

Ausbildung

Sängerin, Mezzosopran

Zhdk - Zürcher Hochschule der Künste
Studium, Abschluss 2010

Gesangspädagogin, Lehrdiplom

Zhdk - Zürcher Hochschule der Künste
Studium, Abschluss 2008