Stefanie Masnik profile picture

Stefanie Masnik

Schauspielerin und Sprecherin
Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Hannes Caspar

Sample display
Skitting me

Alles anzeigen→

Biografie

Stefanie Masnik wurde am 3.10.1990 in Cottbus geboren. 2010 begann sie ihr Schauspielstudium in Berlin. Schon vor und auch noch während des Studiums spielte Stefanie als Statistin und in kleinen Rollen am Staatstheater Cottbus. Im 4. und 5. Semester war sie als Mrs. Smith in Ionescos "Die kahle Sängerin" im Studiotheater Charlottenburg zu sehen. Während des 5. Semesters begann Stefanie auch im Synchron erste Erfahrungen zu sammeln. In der Abschlussinszenierung ihres Semesters spielte sie in Botho Strauß´"Sieben Türen" gleich drei Rollen (Die Mieterin, Das Nichts und Die Leise). Nachdem sie im Juli 2013 das Vorsprechen bei der ZAV Berlin erfolgreich bestanden hatte, wurde sie ein paar Monate darauf vom Weimarer Kulturexpress engagiert. Dort spielt sie in drei Produktionen in ganz Deutschland vor Jugendlichen verschiedenen Alters. Ihr Weg führte sie 2016 schließlich nach Bautzen zum "Deutsch Sorbischen National- Ensemble". Dort wurde sie als Gast in der Rolle der "Woda" für die Freilichtproduktion "Spreewälder Sagennacht- Die List" unter der Regie von Stefan Haufe engagiert. 2017 führte sie die Rolle im dritten Teil der Sagennacht weiter. Im Sommer 2017 wurde sie für die Rosenberg Festspiele Kronach engagiert. Dort spielte sie in " Das Wirtshaus im Spessart" die junge Gräfin unter der Regie von Stefan Haufe und in "Mirandolina" die Ortensia unter der Regie und in der bearbeiteten Fassung von Anja Dechant- Sundby. Von den Festspielen aus führte es Stefanie Masnik weiter an das Theater Paderborn. Dort wurde sie für die Produktion "Robin Hood" engagiert. Unter der Regie von Danielle Strahm spielte sie vier Rollen in dieser Inszenierung: Marian, Large, Bäuerin und Ein Grauer. Stefanie Masnik schreibt neben ihrer Tätigkeit auf der Bühne Synchronbücher und leiht als Synchronsprecherin internationalen Kolleginnen im Film ihre Stimme.

Mehr →

Aktuelles

Mecklenburgisches Staatstheater 
Junges Staatstheater
“Aschenputtel“
Rolle: Stiefmutter

Termine:
31.03.2019 E-Werk Schwerin
01.04.2019 E-Werk Schwerin

Mehr →

— 16. März 2019

Profildaten

Geburtsdatum
03.10.1990
Geburtsort
Cottbus
Staatsbürgerschaft
EU
Wohnmöglichkeit
Wiesbaden, Berlin, Leipzig, Cottbus, Dresden, München, Bonn, Osnabrück, Freiburg
Körpergröße in cm
160
Schuhgröße
36
Haarfarbe
blond
Augenfarbe
blau

Kenntnisse

Fahrerlaubnis
B
Sprachen
( B2 )
( A1 )

Produktionen

2018
Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin
Aschenputtel (2018)

Charles Perrault, nach den Brüdern Grimm
Leitung: Thomas Ott-Albrecht
Rolle: Stiefmutter - Junges Staatstheater
10/2018 bis 01/2019

Rosenberg Festspiele Kronach
Don Camillo und Peppone (2018)

Giovannino Guareschi
Leitung: Stefan Haufe
Rolle: Gina
06/2018 bis 07/2018

Rosenberg Festspiele Kronach
Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit (2018)

Pierre Augustin Caron de Beaumarchais
Leitung: Alexander Grünwald
Rolle: Susanne
06/2018 bis 07/2018

Berufserfahrung

Jetzt

Schauspielerin
Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin
Seit 10/2018

2018

Schauspielerin
Rosenberg Festspiele Kronach
05/2018 bis 07/2018

2017

Schauspielerin
Theater Paderborn
09/2017 bis 12/2017

Ausbildung

Schauspielerin

Schauspielschule Charlottenburg
Studium, 2010 - 2013

Kontakt

  • Stefanie Masnik
    12489 Berlin
    Deutschland

     

Nachricht schreiben